Wadenkrampf beim Volleyball - Ist "einfach weiter machen" eine gute Strategie?

2 Antworten

Du mmusst den Krampf auf jeden Fall vorher lösen, sonst bringst du ja auch nicht deine volle Leistung. Hochspringen fällt dann ja schwer. Also erst dehnen und dann wenns wieder geht weiter spielen... wobei ich mir die Frage stelle: wie kann man beim Volleyball einen Wadenkrampf bekommen?! ;-)

Nein, es nicht richtig, ohne Beseitigung des Krampfes weiter zu spielen. Das ist einerseits schmerzhaft und du kannst durch die damit verbundene Leistungseinbuße deiner Mannschaft nicht nutzen, andererseits sind ernsthaftere Verletzungen nicht auszuschließen. Man sollte statt dessen eine kurze Pause einlegen und den Krampf durch Dehnen zu lösen versuchen. Dabei sollte man insbesondere die aktive Dehnmethode anwenden, d.h., während des Wadendehnens den Antagonisten der Wadenmuskulatur, den vorderen Schienbeinmuskel, maximal anspannen, indem man die Fußspitze in Richtung Schienbein hochzuziehen versucht. Nach Verschwinden des Krampfes und eineigen leichten Laufschritten oder auch Lockerungen durch Massage lässt sich wieder weiter spielen.

Was möchtest Du wissen?