Übernimmt die Krankenversicherung das "Kieser"-Training?

1 Antwort

Hallo dominik, manche Krankenkassen haben mit Fitness-Studios Verträgeoder eine Art Lizenz vergeben. Ob jetzt das Kieser-Training dazu gehört kannst Du bei deiner Krankenkasse nachfragen. Ich bin bei der DAK und die haben mir mal einen Rückenschulekurs in eienm Physio-Fitness-Studio bewilligt. Nur Mut und hartnäckig bleiben.

Bei Übungen ohne Gewichten immer das Maximum an schaffbaren Wiederholungen?

Ich mach zu Hause 3x mal in der Woche Arnold-Dips. Meine Füße sind dabei nicht auf den Boden. Habe die Füße auf dem Bett und meine Arme auf einem Stuhl. Ich mach immer 3 Sätze mit 12 Wiederholungen, aber merke, dass ich da noch lange nicht an meine Grenzen komme. Auch bei 4 Sätzen nicht. Sollte ich da dann mehr Wiederholungen machen? Auch bei anderen Übungen wie bicycle crunches könnte ich gut mehr machen.

Ich les nämlich immer überall, dass man für Muskelwachstum nur 12 Wiederholungen machen soll. Habe aber auch schon mal gehört, dass solche Vorgaben eher für Training mit Gewichte gelten und dass man bei Training mit dem eigenen Körpergewicht am besten immer so viele Wiederholungen macht, bis man nicht mehr kann. Finde, dass das irgendwie auch sehr sinnvoll klingt, denn schließlich verändert sich der Körper ja in Muskelmasse und Gewicht, weswegen man wohl auch seine Trainingsintensität (ohne Gewichte) daran anpassen sollte.

Kann mir da jemand etwas zu sagen? Danke sehr schonmal im voraus!

...zur Frage

Ist die DSV Skiversicherung empfehlenswert?

Hat jemand schon Erfahrungen mit der DSV-Skiversicherung gemacht und kann mir sagen ob es sich lohnt bzw. empfehlenswert ist, sich dort versichern zu lassen?

...zur Frage

Fragen zur Regenerationsphase

Hey, Ich habe vor 2 Wochen im McFit angefangen und mich schon ein wenig im Internet über alle möglichen Themen informiert. Ich habe vorher ewig keinen Sport mehr gemacht (außer Schulsport), bin also noch nicht mit einer guten Kondition o.Ä gesegnet.

Mit der Regenerationsphase ist mir noch nicht alles so ganz klar. Ich weiß, dass ich immer mindestens einen Tag Pause machen sollte und ab und zu auch zwei Tage. Ich mache zur Zeit noch eher lockeres Training, beanspruche also meine Muskeln nicht über die Maßen.

Frage 1: Wäre es schlecht, wenn ich immer nur einen Tag Pause lasse, anstatt nach dem 2. oder 3. mal 2 Tage Pause zu machen, solange ich mich fit fühle?

Frage 2: Da Muskeln sich ja nicht nur einen Tag lang nach dem Training regenerieren, wäre es sinnvoll, eventuell mal eine Woche deutlich weniger zu machen als sonst? Den Muskeln sozusagen Zeit geben, sich mal richtig zu erholen?

Frage 3: Kann man irgendwie die individuell benötigte Regenerationszeit bestimmen, oder gibt es gute Übersichten, die typische Werte für bestimmte Zielgruppen darstellen?

Das kommt jetzt vielleicht so rüber, wie ein übermotivierter Anfänger, der unbedingt so viel Sport machen will, dass er sich am Ende übernimmt, aber deshalb frage ich ja nach den Regenerationszeiten die ich einhalten muss :) Ich habe Semesterferien und daher auch die nötige Zeit, um so viel wie möglich machen zu können und würde meine derzeitige Motivation auch nutzen wollen.

...zur Frage

Bekommt man durch Eiweiß-Shakes Pickel?

Ich neige zu leichter Agne, krieg sie aber langsam in den Griff. Habe kaum noch Pickel. Nun zu meiner Frage. Wenn ich nahc dem Training regelmäßig Eiweiß-Shakes trinke, bekomme ich dann viele Pickel? Habe woanders gelesen das das manchen passiert sei. Ist das eher selten oder kommt es häufiger vor? Schließlich bin ich auch etwas anfällig.

...zur Frage

Versicherung im Sportclub ohne Anmeldung

Hallo!!

Ich habe eine wichtige Frage:

Ich trainiere nun schon seit längerem in einem Sportclub. Schon vor einiger Zeit habe ich eine Anmeldung abgegeben allerdings wurde daraufhin weder eine Bestätigung zugesendet noch wurde der Monats- bzw. Eintrittsbeitrag abgebucht. Also nach einem neuen Zettel gefragt, ausgefüllt, abgegeben. Gleiches Spiel. Nun weiß ich nicht was ich jetzt noch machen soll außer nochmal nachfragen was mit meiner Anmeldung passiert ist... Wenn jetzt bis dahin mir z.B. ein Unfall irgendeiner Art zustößt, welche Versicherung haftet dann? Meine private Unfallversicherung oder bin ich trotzdem beim Sportverein versichert? Ist sehr wichtig für mich!

Mit freundlichen Grüßen!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?