Trotz Kaloriendefizit und viel Sport keine Abnahme, warum?

2 Antworten

hallo! du isst zu wenig. 

ich kenne das von freunden die gleich vorgangen sind. als ich denen dann erklärt habe, dass sie mehr essen müssen, hat sich auch das gewicht nach unten bewegt. mit dem sport und der geringen kalorienaufnahme steht dein körper unter enormen stress --> cortisol --> kaum/kein fettabbau möglich. 

iss mindestens deinen grundumsatz von 1650kcal am tag. empfehle dir etwas mehr zu essen 1700-1800kcal damit dein stoffwechseln nicht am limit läuft. dann wirst du erfolge erzielen!

Jetzt im Ernst Leute: redet der Fragestellerin nicht so einen Unsinn ein - am Ende glaubt sie ihn noch! Wie kann sie zu wenig essen wenn sie nicht abnimmt? Benutzt ihr euer Hirn gelegentlich, oder ist da nur "dudeldudeldum" drin!?

0
@whoami

Ja ich benutze mein Hirn. Und das wohl mehr als du. Denn wenn du eine Ahnung hättest, wüsstest du, dass zu wenig Kalorien und/oder zu viel Sport genauso zur Stagnation oder Zunahme führen können wie zu viel Kalorien und nichts tun.

0

Der von dir errechnete Bedarf stimmt wohl nicht. Rechner sind da der falsche Weg! Sitzende Tätigkeit und vor allem Inaktivität lassen den Stoffwechsel richtig einschlafen! Mach viel Sport, iss organisch und hab Geduld - der KFA regelt sich dann von selbst - das dauett aber Monate/Jahre. Aber lass die Finger von jeglichen industriell hergestellten Lebensmitteln!!!


Ja, da hast du Recht! Der Gesamtumsatz liegt bei 2.400 ca. hatte falsche Werte drin. Ich trage zusätzlich noch einen Tracker mit Herzfrequenz. Dort komme ich täglich auf 2.000-2.500 verbrauchte kcal..

0

freundin nimmt mehr ab aber warum?

ich gehe seit 3 monaten mit einer freundin 3 mal in der woche fitnessstudio dor machen wir montags immer power plate und bauch training,mittwoch 45 min aerobic,power plate und bauch und freitags power plate und 45 min radfahren ich bagenn mit 65kg und sie mit 82.ich habe erst 6 kg und sie schon 17 warum ist das so?und was kann ich tun das es bei mir auch geht?

...zur Frage

Was mach ich falsch beim abnehmen liegt es an der schilddrüse?

Hi habe ein dringendes Problem, kurz zu mir. Ich bin 26 Jahre und werde diesen Sommer mein Sportwissenschaftsstudium beginnen. Ich bin ungefähr 175cm groß/klein^^ und wiege 80 kg. Ich geh mindestens 4 mal die Wochen ins Fitnessstudio und trainiere wirklich hart, weiter mache ich mindestens 3 mal die Woche Cardio und 1 Basketballtraining. Weiter habe ich eine Schilddrüseunterfunktion. Wir ihr sehen könnt habe ich ein paar Kilos zu viel auf den Rippen, das Gewicht kann aber auch von den Muskeln kommen, da ich schon Breit bin. Jetzt möchte ich unbedingt abnehmen, ich habe es mit 2000 kcal probiert und mit 1500 kcal das klappt aber null, mit 1200 kcal nehme ich sehr langsam ab. Was mich stutzig macht ist, das ich überall lese das viele kraftsportler ohne cardio mit 2000-2500 kcal abnehmen. Bei mir klappt es aber überhaupt nicht, kann es wirklich an meiner Schilddrüse liegen das ich so wenig kalorien zu mir nehmen muss? Eigentlich kenne ich mich mit der Materie richtig aus, aber ich weiß nicht mehr weiter. Ich bin auch nicht Fett habe aber schon etwas speck am Bauch. Bin für jede hilfe wirklich dankbar. Cardio mach ich 8 km in 45 minuten. Wenn ich mehr als 2000 kcla esse dann nehme ich sau schnell zu. PS: Meine Schilddrüse ist laut arzt in ordnung.

...zur Frage

Training über 40. Trainingsplan so ok?

Hallo zusammen,

Ich bin 42 Jahre alt und beruflich ziemlich eingespannt. Ich bin Schichtleiter in der Gastronomie und stehe eigentlich den ganzen Tag auf den Beinen. Arbeit ist von Mittwoch bis einschl. Sonntag. Die Arbeitszeit beträgt gut 50 Std. die Woche. Mo und Di habe ich frei. Habe mit 38 wieder angefangen Sport zu treiben. Anfangs sah der Sport so aus: Radfahren von 2x 20 min 5x die Woche (zur Arbeit) plus ein pseudo-Ein-Satz-Krafttraining mit 2x 7,5 KG KHfür ca 30 Minuten. Als ich anfing war ich fett (wog 115 kg bei einer Größe von 179 cm), da ich jahrelang keinen Sport mehr getrieben und mich schlecht ernährt habe. Dann kamen die ersten Erfolge. Ich fing dann mit "richtigem" KT und Cardio an. KT 3x die Woche als GK Training (9 Übungen bestehend aus den Grundübungen plus einigen Isos) plus 3x Radfahren für ca. 70 min zusätzlich zur Fahrt zur Arbeit. Es wurde schwierig, das alles bei meinen Arbeitszeiten unterzubringen und ich merkte langsam die Überlastung kommen, da ich mir keine Gedanken über Regeneration und Schlaf gemacht habe,doch wollte ich nicht aufhören und machte weiter. Meine Arbeitszeiten sind ziemlich ätzend (von 11h morgens bis ca1430, dann wieder von 1630 bis ca. 2345). Dann merkte ich, das mir das zuviel wurde.Nach einer Trainingspause reduzierte ich das Volumen auf 2x GK plus 3 Cardio-Einheiten. Zur Arbeit fahre ich nicht mehr mit dem Rad. Meine Ziele sind weiterer Fettabbau (möchte wieder in 32er Hosen passen, derzeit 34), allgemeine Fitness und sportlich definiertes Aussehen. Allerdings habe ich das Gefühl, das sich mit nur 2x GK nichts mehr beim Muskelaufbau tut. Ich möchte kein "Schrank" werden, sondern definiert, drahtig, durchtrainiert sein, mit guten deutlichen Muskelkontouren. Wenn es zeitlich passen würde, würd ich noch eine 3te KT Einheit einbauen, Diese könnte ich Do nur nachts um ca.0030 starten und wäre gegen 0145 fertig.

Worauf ich hinaus will: Ist mein Trainingsplan für meine Ziele bei meinen Lebensumständen so ok?

Mo: Cardio 80 min (Intervall 5x 6 min GA1, 3 min. GA2)
Di: KT ca. 1std 20
Mi: Bauchtraining (ca. 10 min) + Cardio 80 min (Intervall) - beginne nachts nach Feierabend um ca 0030 Uhr und bin gegen 2h dann ferig
Do: Pause
Fr: Cardio GA1 80 min
Sa: KT (plus Bauchtraining 10 min) ca. 1std 30 (Kann ich vor der Arbeit machen, da ich Sa erst um 1630 anfangen muss)
So: Rekom: GK-Stretching (40 min) plus 20 min lockere Fahrt auf dem Ergo (nach Arbeit. Bin von 11h morgens bis ca. 21h arbeiten. ca. 30 minuten Pause)

Mein GK Plan:

Kniebeugen 3x12
Wadenheben 3x12
Bankdrücken 3x12
vorgebeugtes KH Rudern 3x12 je Seite
Kreuzheben 3x12
Schulterdrücken 3x12
vorgebeugtes Seitheben 3x12
Bizepscurls 3x12
Trizepsdrücken (beidarmig) 3x12

Langer Text, kurzer Sinn. Ich hoffe, ich konnte klarmachen, worauf ich hinaus möchte. Freue mich auf Antworten

Chris

...zur Frage

High Intensity Training HIT für übergewichtige Anfänger

Hallo allerseits

Habe mich ein wenig ins Thema HIT High Intensity Training eingelesen. Das tönt alles sehr interessant, aber die betroffenen Leute sind alle schon Sportler, hauptsächlich Kraftsportler, mit einer guten Physis.

Bei mir ist die Situation anders: Früher war ich mal "fit wie ein Turnschuh", aber das war schon fast in einem früheren Leben. Heute bin ich übergewichtig, kurzatmig und habe ab und zu mal ein Wehwehchen. Das will ich ändern.

Kann mir HIT hier helfen? Wie steige ich am besten ein? Kann ich diese Trainingsform auch auf dem Power Plate absolvieren (mache ich 2x in der Woche)?

Danke für Eure Erfahrungen und Empfehlungen! Loettchen

...zur Frage

wie nimmt man langsam ab ?!?!

ist das hir langsam abnhemen : montag mittwoch freitag 20min cardio und 70min muskelaufbauen und samstag joggen so 3kilometer und nach den 3kilo metern zuhause 30 pause machen und 20 situps mit 3 sätzen Ernänrung: frühstück: thunfisch in wasser 0,1gramm fett und 0,1gramm kalorien 2 dosen essen halt wie man thunfisch kennt um 9:30 so und mittags 14:20uhr rinder stake essen so 300gramm und danach einen schönen salat mit kleinen käse stückchen und thunfisch und auf dem salat dessert rein und abend essen um 17:30uhr 2 scheiben vollkornbrot bissen butter rauf mit pute und wieder den gleichen salat essen. Ist das langsames abnehmen ? also so das man in 4monaten so richtig schönes bauch hat wenn man 10kg abgenommen und und das die brust auch flach ist

...zur Frage

schwanger werden und power plate

hallo,

ich weiß ja, dass power plate im falle von schwangerschaft nicht genutzt werden soll. ich hab mich vor 2 monaten fürs pp angemeldet und es macht riesig spass und ich gehe 2 mal die woche dort hin. nun meine frage: wir planen unser zweites kind. würdet ihr jetzt "vorsichtshalber" aufhören mit dem powerplate oder es solange fortführen, bis irgendwann mal eventuell und hoffentlich eine schwangerschaft bestätigt wird? ich würde sofort aufhören, falls ich schwanger wäre, aber jetzt schon, das fände ich schade. es kann ja auch sein, es dauert noch n halbes jahr bis ich schwanger werde und dann muss ich solange auf mein pp verzichten? oder vielleicht nur noch auf vibro 25-30 statt 40 trainieren? bin echt unsicher und würde mich über erfahrungsberichte und meinungen freuen!

gruß jabbysindy

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?