Trainingserfolg durch Zirkeltraining

1 Antwort

Hi,

um „Erfolge am Bauch zu sehen“ – sprich einen sogenannten Waschbrettbauch vorweisen zu können, ist ein geringer Körperfettanteil (KFA) erforderlich. Dieser darf bei Männern nur 12 % betragen, ansonsten bleiben die waschbrettartigen Strukturen unter einer mehr oder minder dicken Fettschicht verborgen. Ein Sixpack ist also vom geringen KFA abhängig und nicht von Größe und Gewicht.

Das Zirkeltraining in den Studios wird ja meist als Kraftausdauerzirkel praktiziert. Man muss dabei in einem gewissen Zeitraum ohne in der Ausführung langsamer zu werden bei gleichbleibender Intensität relativ leichte Gewichte bewegen. Diese Art Training ist sehr anstrengend und Du verbrauchst dabei jede Menge Energie (Kalorien).

Wenn Du jetzt noch bei Deiner Ernährung die Kalorien etwas reduzierst und Dich auf eine gesunde, ausgewogene Ernährung konzentrierst - Vollkornprodukte (Nudeln, Reis, Brot, Brötchen), Geflügel, mageres Fleisch, Fisch, Obst und Gemüse (frisch aber auch tiefgekühlt), fettarme Milch-, Käse- und Wurstprodukte, Erzeugnisse aus Soja und Hülsenfrüchte, viel trinken - werden sich in 2 – 3 Monaten die ersten Erfolge einstellen. Ob dies nun unbedingt Dein Waschbrettbauch sein wird, weiß ich nicht, weil dies – wie gesagt - vom KFA abhängt. Aber Du wirst Dich mit Sicherheit stärker fühlen und fitter sein. Wenn Du an Körperfett verlierst, werden Deine Muskeln jedenfalls sichtbarer sein.

Meide Produkte aus Weißmehl (Pizza, Brot, Brötchen, Kekse) und achte auf versteckte Dickmacher, die in Fitness-Riegeln und Limonaden vorhanden sind.

Viel Erfolg! Blue

Was möchtest Du wissen?