Stabilisationsübung für Sprunggelenksbänder nach Zerrung

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Fang mit Einbeinstand an. Wenn das schmerzfrei geht, nimm dir einen Ball und lass dir diesen zuwerfen oder wirf gegen einen Wand (im Einbeinstand natürlich). Du hast gefragt, ob Trampolinspringen hilft. Ich kann also davon ausgehen, dass dir eines zur Verfügung steht. Dann versuche den Einbeinstand auf dem Trampolin. Wenn das schmerzfrei geht, nimm wieder den Ball dazu. Nächster Schritt: versuche auf dem einen Bein leicht zu wippen, dann stärker. Als letzten Schritt (immer die Schmerzfreiheit vorausgesetzt) versuche von einem Bein auf das andere zu hüpfen. Erst leicht, dann immer stärker. Bei jeder Landung immer versuchen auf dem jeweiligen Bein zu stehen (3-4sec). Alles natürlich auch ohne Trampolin oder auf anderen instabilen Untergründen möglich. Fang klein an und wenn du die erste Übung schmerzfrei beherrscht, versuche die nächste vorsichtig. Das sind nur einige Übungen es gibt weitere 100te! Sei einfach Kreativ. Hatte ich schon erwähnt, dass du nur Übungen machen solltest die schmerzfrei sind ;)

Danke!!!

0

Hi, also da kannst du einiges machen. Ich sag dir mal was: 1. Du machst Kniebeugen auf den Zehenspitzen, also ohne, dass sich die Fersen absetzen. 2. Wenn du so Luftkissen hast (wo sich manche draufsetzen) kannst du die Übungen da drauf machen. 3. Mach die zwei Übungen mit nur einen Fuß. 4. Wenns einigermaßen geht, kannst du auch Waldläufe machen oder joggen gehen. Das bringt für die kompletten Beine was. Waldläufe sind aber besser, da hast du das Unebene noch dabei. Hoffe ich konnte helfen

ja ein bisschen...aber wenn mir das Stehen auf Zehenspitzen schmerzt?

0

Was möchtest Du wissen?