Sollte ich meinen Trainingsplan verändern?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Dass man einige Übungen mag und andere weniger ist normal und hängt mit der individuellen Physiognomie zusammen. Das kann man deshalb nicht sehen, weil bei den meisten Grundübungen (du machst ja richtigerweise viele Grundübungen) sehr viele innere und kleinere Muskeln zusammenspielen, die man eben nicht sieht. Das merkt man nur.

In der Leichtathletik müssen wir im Krafttraining nach der Session zum Schluss immer noch einmal unsere individuelle Hassübung und Lieblingsübung machen. Diese Übungen sagen etwas über uns aus, weshalb wir sie noch intensiver machen müssen. Ich würde deshalb den TP nicht umstellen sondern lernen, was er mit dir macht. Und wenn du Spass daran hast ist das ein weiterer Grund. Ich würde den Plan aber in 3-4 Monaten auf jeden Fall komplett wechseln.

Vielen Dank für deine Antwort. Das hat mir weitergeholfen!

Wieso sollte ich den Plan deiner Meinung nach komplett wechseln?

0
@Qeno50

Nicht jetzt sondern in etwa 3-4 Monaten. Dann braucht der Muskel neue Reize zum wachsen. Du nimmst dann einfach für dieselben Muskelgruppen andere Übungen (deutsch oder englisch - geht beides :-) )

0
@wurststurm

Die Zeit ist dann leider mittlerweile schon rum und ist auch ein Grund warum ich frage. Es fällt mir nur leider sehr schwer, einen neuen Plan zu erstellen bzw. neue Übungen rauszusuchen.

Danke dir!

0
@Qeno50

Dann wirst du etwas weniger aufbauen und dafür mehr Spass haben, ich denke das kann man durchgehen lassen.

0
@wurststurm

Denke ich auch, nur hätte ich mittlerweile demnächst auch wieder gerne mal neue Übungen. Mal schauen, wie ich das mache.

0

Die ganzen obercoolen englischen Benennungen sagen mir nichts. Würdest du deutsche Übungsbeschreibungen nutzen, könnte ich dir helfen.

Das hat für mich nichts mit cool sein zu tun. Ich finde die Begriffe einfach präziser und einfacher auszusprechen. Zudem kenne ich für manche Übungen keinen deutschen Begriff

0

Was möchtest Du wissen?