Regenerationsphase

3 Antworten

Also ich bin nicht der meinung, dass du zuoft Sport machst, nur man muss halt das gesunge Mittelmaß finden. Wenn du dich nicht Übertrainieren willst, solltest du auf mindestens 2 Tage Pause in der Woche kommen. Denn Muskeln bauen sich nicht beim Training auf, sondern in den Ruhepausen und dem Tag dannach. Natürlich kannst du, wie ich auch Freitag im Studio den Oberkörper trainieren und Samstag die Beine, doch es sollte halt abwechselungsreich sein, d.h. nicht 2 Tage hintereinander Beine trainieren. Ich hoffe ich konnte helfen! LG Fabi

Dies ist so pauschal nicht zu beantworten und hängt sehr stark von der Intensität mit der du die Trainingseinheiten absolvierst und vor allem von deiner Regenartionsfähigkeit ab. Mit einem auf deinen Körper abgestimmten Trainingsplan sind 4 Tage Training in der Woche nicht unbedingt zu viel. Ich persönlich habe hier allerdings bessere Erfahrung gemacht wenn ich nach 2 Trainingstagen einen Tag Pause einlege, dann 2 tage trainiere und dann 2 Tage Pause bevor es weiter geht. Aber dis ist individuell bei jedem anders und hängt auch von der jeweiligen Zielsetzung eines Sportlers ab. Dein Körper wird dir schon zeigen wenn es zu viel ist.

Oh da höre ich viel Erfahrung und Wissen heraus, prima ! Dankeschön für die Antworten, ich werde versuchen die Sport-Tage besser zu verteilen und sollte ich doch einen auf den anderen Tag trainieren werde ich auf die beanspruchte Muskulatur achten.

Vielen Dank !

Lg. Tina

Regeneration im Fußball und Krafttraining ?

Hallo, wollte einmal fragen ob für mich als 16 Jähriger folgender Wochenplan zu hart ist ? Spiele höher klassig Fußball und mache einen 2er Split im Krafttraining :

Mo: Fußballtr. DI: Fitnessstudio MI: Fußballtr. DO: Fitnessstudio FR: Fußballtr. SA: Fitnessstudio SO: Fußballspiel

Ab und zu noch schwimmen oder laufen gehen tue ich noch, z.B. wenn ich mal nicht ins Fitness gehen kann oder ein bis zwei Stunden danach. Erreichen will ich einen "Fußballerkörper", sprich wie Ronaldo gut definiert unter 10% KFA (wegen Spritzigkeit) und das ganze leistungsorientiert, also gehts mir primär um die Funktion dieses Körpers. Gruß und Dankeschön!

...zur Frage

Trainingsplan für einen Fußballer + Weitere Fragen.. Gut oder nicht gut?

Hi,

Ich spiele Fußball und mache derzeit folgenden Trainingsplan:

Mo: Intervalllauf ohne Gewichte etwa 15- 25 Minuten (Danach noch 20 kurze Sprints vor den Sprints immer eine Kniebeuge

Di: Training

Mitt: 20-25 Sprints an einem steilen Hang mit Gewichten, davor Seilhüpfen, vor den Sprints immer 1 Kniebeuge

Do: Training

Fr: Nix, wegen SA Spiel

Sa: Spiel

So: eventl. Kicken, falls nicht eventl. Joggen (40 Minuten) mit paar Sprints


Ist dieser Trainingsplan gut oder nicht gut? Was würdet ihr sagen und was würdet ihr daran ändern?

...zur Frage

3er Split 6x/Woche

Guten Tag,

Als aller erstes zu mir : 16, Schüler 1.85, 78KG

Ich wollte nun zu einem 3er Split wechseln, in den ich 6x/Woche Trainiere.

Und zwar wie folgt:

Mo: TR

Di: TR

Mi : TR

Do: Frei

Fr: TR

Sa: TR

So: TR

Von der Regeneration sollte das doch möglich sein da jeder Muskel mindestens 2Tage Pause hat.

Sonstiges: Ich Trainiere pro Einheit ca. 30-45 Minuten und eher Moderat als wirklich Intensiv. Ich habe nicht wirklich Schulstress oder ähnliches.

...zur Frage

Wkm Plan mit 2x Bankdrücken die Woche ?

Hallo

ich wollte mal fragen, ob ich nicht 2x die Woche Bankdrücken machen könnte.

Trainingsplan:

MO: Boxen DI: Krafttraining MI: Frei DO: Boxen FR: Frei SA: Krafttraining So: Frei

Trainingseinheit 1: Bankdrücken, vorgebeugtes Langhantelrudern, Kniebeugen, Hammercurls, Dips, Seitenheben

Trainingseinheit 2: Kreuzheben, Military Press, Klimmzüge, Bizepcurls mit LH, Wadenheben stehend, Scullcrusher

Kann ich bei Trainingseinheit 2 nochmals Bankdrücken hinzufügen oder stört es doch dem Muskelaufbau, eher nicht ?

mfg

...zur Frage

Ist dieser 3er-Split-Plan schon Übertraining?

Hallo, bin neu hier und hab ne wichtige Frage. Ich trainiere nun seit über 7 Monaten und bin vor 2 Wochen auf diesen 3er-Split umgestiegen:

Erstmal trainier ich so:

Mo - Brust, Trizeps, Schultern Di - Rücken, Bizeps Mi - Beine Do - wie Mo Fr - wie Di Sa - wie Mo mit Cardio So - wie Di mit Cardio

Hier stellt sich schon die Frage, ob es überhaupt gut ist, dass ich noch am Wochenende trainier.

Zu den Übungen:

Mo:

Kurzhantelbankdrücken (3-4 Sätze) Kurzhantelschrägbankdrücken (3 Sätze)

Einarmige Kurzhantelüberzüge (3 Sätze) Kickbacks (3 Sätze) Im Liege dann noch Arm nach oben und dann mit Unterarm die Kurzhantel zur anderen Schulter (3 Sätze)

Seitheben (3 Sätze) Kurzhantelschulterdrücken (3-4 Sätze)

Di:

Für oberen und unteren Rücken insgesamt 4 verschiedene Ruderübungen

und beim Bizeps:

Normale Curls (3-4 Sätze) Hammercurls (3-4 Sätze) Konzentrationscurls abwechselnd Hammer und normale Curls (3-4 Sätze)

Bei den Beinen mach ich mir keine Sorgen, aber vorallem beim Bizeps und der Trainingshäufigkeit schon.

Ist das zuviel oder passt das?

Hilfe würde mich mega freuen.

Viele Grüße. :)

...zur Frage

Während eines HalbMarathon Trainings trotzdem noch Krafttraining und Kampfsport ?

Also Ich würde gerne dieses Jahr noch einen Halbmarathon laufen aber trotzdem nicht so gerne mein eigentliches Training vernachlässigen. Deshalb die Frage ob Mann die Ruhertage des Laufstrainings nutzen kann um entweder Krafttraining oder Kampfsport zumachen?? Wird das zu viel für den Körper und er baut eher ab als auf? Meine Trainingswoche sieht momentan so aus ohne das eigentliche Lauftraining für den HM.

Mo: Ruhetag Di: Krafttraining Mi: Kampfsport Do: Laufen Fr: Kampfsport Sa: Ruhetag So: Kampfsport

Primäres Ziel ist der Halbmarathon Sekundär ist für mich der Muskelerhalt.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?