Regenerationsphase

3 Antworten

Also ich bin nicht der meinung, dass du zuoft Sport machst, nur man muss halt das gesunge Mittelmaß finden. Wenn du dich nicht Übertrainieren willst, solltest du auf mindestens 2 Tage Pause in der Woche kommen. Denn Muskeln bauen sich nicht beim Training auf, sondern in den Ruhepausen und dem Tag dannach. Natürlich kannst du, wie ich auch Freitag im Studio den Oberkörper trainieren und Samstag die Beine, doch es sollte halt abwechselungsreich sein, d.h. nicht 2 Tage hintereinander Beine trainieren. Ich hoffe ich konnte helfen! LG Fabi

Dies ist so pauschal nicht zu beantworten und hängt sehr stark von der Intensität mit der du die Trainingseinheiten absolvierst und vor allem von deiner Regenartionsfähigkeit ab. Mit einem auf deinen Körper abgestimmten Trainingsplan sind 4 Tage Training in der Woche nicht unbedingt zu viel. Ich persönlich habe hier allerdings bessere Erfahrung gemacht wenn ich nach 2 Trainingstagen einen Tag Pause einlege, dann 2 tage trainiere und dann 2 Tage Pause bevor es weiter geht. Aber dis ist individuell bei jedem anders und hängt auch von der jeweiligen Zielsetzung eines Sportlers ab. Dein Körper wird dir schon zeigen wenn es zu viel ist.

Oh da höre ich viel Erfahrung und Wissen heraus, prima ! Dankeschön für die Antworten, ich werde versuchen die Sport-Tage besser zu verteilen und sollte ich doch einen auf den anderen Tag trainieren werde ich auf die beanspruchte Muskulatur achten.

Vielen Dank !

Lg. Tina

Thai-Boxen, Muskelaufbau

Hallo Community,

Meine Trainingstage sehen wie folgt aus.

Mo : Thai Boxen Die : Krafttraining Mi : Thai Boxen Do : Krafttraining Fr : Thai Boxen Sa : Krafttraining o. Thai Boxen So : Ruhepause

Mein Krafttrainingsplan ist echt schrott. Ich wollte Fragen ob ihr mir evtl helfen könnt mit der ganzen angelegenheit.

Thai-Boxen steht bei mir im vordergrund.

...zur Frage

Training über 40. Trainingsplan so ok?

Hallo zusammen,

Ich bin 42 Jahre alt und beruflich ziemlich eingespannt. Ich bin Schichtleiter in der Gastronomie und stehe eigentlich den ganzen Tag auf den Beinen. Arbeit ist von Mittwoch bis einschl. Sonntag. Die Arbeitszeit beträgt gut 50 Std. die Woche. Mo und Di habe ich frei. Habe mit 38 wieder angefangen Sport zu treiben. Anfangs sah der Sport so aus: Radfahren von 2x 20 min 5x die Woche (zur Arbeit) plus ein pseudo-Ein-Satz-Krafttraining mit 2x 7,5 KG KHfür ca 30 Minuten. Als ich anfing war ich fett (wog 115 kg bei einer Größe von 179 cm), da ich jahrelang keinen Sport mehr getrieben und mich schlecht ernährt habe. Dann kamen die ersten Erfolge. Ich fing dann mit "richtigem" KT und Cardio an. KT 3x die Woche als GK Training (9 Übungen bestehend aus den Grundübungen plus einigen Isos) plus 3x Radfahren für ca. 70 min zusätzlich zur Fahrt zur Arbeit. Es wurde schwierig, das alles bei meinen Arbeitszeiten unterzubringen und ich merkte langsam die Überlastung kommen, da ich mir keine Gedanken über Regeneration und Schlaf gemacht habe,doch wollte ich nicht aufhören und machte weiter. Meine Arbeitszeiten sind ziemlich ätzend (von 11h morgens bis ca1430, dann wieder von 1630 bis ca. 2345). Dann merkte ich, das mir das zuviel wurde.Nach einer Trainingspause reduzierte ich das Volumen auf 2x GK plus 3 Cardio-Einheiten. Zur Arbeit fahre ich nicht mehr mit dem Rad. Meine Ziele sind weiterer Fettabbau (möchte wieder in 32er Hosen passen, derzeit 34), allgemeine Fitness und sportlich definiertes Aussehen. Allerdings habe ich das Gefühl, das sich mit nur 2x GK nichts mehr beim Muskelaufbau tut. Ich möchte kein "Schrank" werden, sondern definiert, drahtig, durchtrainiert sein, mit guten deutlichen Muskelkontouren. Wenn es zeitlich passen würde, würd ich noch eine 3te KT Einheit einbauen, Diese könnte ich Do nur nachts um ca.0030 starten und wäre gegen 0145 fertig.

Worauf ich hinaus will: Ist mein Trainingsplan für meine Ziele bei meinen Lebensumständen so ok?

Mo: Cardio 80 min (Intervall 5x 6 min GA1, 3 min. GA2)
Di: KT ca. 1std 20
Mi: Bauchtraining (ca. 10 min) + Cardio 80 min (Intervall) - beginne nachts nach Feierabend um ca 0030 Uhr und bin gegen 2h dann ferig
Do: Pause
Fr: Cardio GA1 80 min
Sa: KT (plus Bauchtraining 10 min) ca. 1std 30 (Kann ich vor der Arbeit machen, da ich Sa erst um 1630 anfangen muss)
So: Rekom: GK-Stretching (40 min) plus 20 min lockere Fahrt auf dem Ergo (nach Arbeit. Bin von 11h morgens bis ca. 21h arbeiten. ca. 30 minuten Pause)

Mein GK Plan:

Kniebeugen 3x12
Wadenheben 3x12
Bankdrücken 3x12
vorgebeugtes KH Rudern 3x12 je Seite
Kreuzheben 3x12
Schulterdrücken 3x12
vorgebeugtes Seitheben 3x12
Bizepscurls 3x12
Trizepsdrücken (beidarmig) 3x12

Langer Text, kurzer Sinn. Ich hoffe, ich konnte klarmachen, worauf ich hinaus möchte. Freue mich auf Antworten

Chris

...zur Frage

Nach Krafttraining - Crosstrainer ? + / - ?

Hallo Ich möchte etwas Speck vom Bauch weghaben und Bauchmuskeln mir erarbeiten :) Meine Daten: M 181 Gross 80Kg

Mo: 1 Std Cardio Di: Kraft Mi: 1Std Cardio Do: Kraft Fr. Frei Sa: Frei So: Kraft

Ernährung gesund! Momentan wenig kacl um abzunehmen. Kann ich das auch beschleunigen wenn ich Mo & Mi zu Kraft auch noch 30 Min Crosstrainer ansetzte ? Oder dient das nicht zur Fettverbrennung sondern ehner zu Kondition? Mein Ziel ist es NUR fett zu verbrennen und später Muskeln aufzubauen ! Empfehlt ihr es mir oder nicht ? Also ich mache es nur wenn es auch gegen Fett verbrennung hilft :D

...zur Frage

4er Split Aufteilung

Hey leute wollte mal anfangen nach einem 4er split trainieren hier hab ich 2 aufteilungsmöglichkeiten

welche findet ihr besser ? und wenn keine von beiden dann bitte andere möglichkeiten ?!?!

Mo: Rücken, Bauch

Mi: Brust, Bizeps

Fr: Beine, Bauch

Sa: Schulten, Trizeps

oder

Mo: Rücken, Bauch

Mi: Brust, Schultern

Fr: Arme, Bauch

Sa: Beine

(bitte unabhängig von irgendwelchen trainingständen von mir oder irgendwas anderen einfach nur die meinung zur aufteilung)

...zur Frage

Rudern zwischen den Trainigstagen?

Guten Abend

Ich mache seit ungefähr einem Jahr 3 mal pro Woche Krafttraining (Mo, Mi, Fr) wobei ich jeweils den ganzen Körper trainiere. Nun habe ich angefangen zusätzlich am Di und Do Morgen jeweil ca. 20min zu Rudern. Beim Rudern beanspruche ich ja ziemlich viele verschidenen Muskeln. Ist das ein Problem für den Muskelaufbau? Weil man sagt ja nach dem Krafttraining solte man dem beanspruchten Muskel 48h Ruhezeit geben bevor man ihn wieder Trainiert.

Danke für eure Antworten

...zur Frage

Was ist besser zum Muskelaufbau (Krafttraining) - alle Übungen am selben Tag oder an verschiedenen?

Hallo zusammen,

ich gehe seit ca. 3 Monaten ins Fitnessstudio (4 mal die Woche).

Meine Woche sieht z.B. so aus:

Mo: Training

Di: Training

Mi: Pause

Do: Training

Fr: Training

Sa: Pause

So: Pause ...

Momentan ist es so, dass ich an jedem der 4 Trainingstage alle meine Übungen (für Brust, Rücken, Arme, Bauch, ...) mache. Von jeder Übung mache ich 4 Sätze bei ca. 12 Wiederholungen.

Dies dauert allerdings so ca. 1,5 - 2 Stunden. Nun wollte ich wissen, ob ich lieber so weitermachen sollte oder die Trainingszeit reduzieren kann, indem ich die gleiche Anzahl an Sätzen und Wiederholungen durchführe und es z.B. so mache:

Mo: Brust + Bauch

Di: Arme + Rücken

Mi: Pause

Do: Brust + Bauch

Fr: Arme + Rücken

Sa: Pause

So: Pause ...

Vielen Dank :-)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?