Probleme mit dem Wadenmuskel/Achillessehne

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn Du was chronisches an der Achillessehne hast und ein Monat Pause zum auskurieren nicht ausreicht, solltest Du die Wade mal länger schonen, indem Du nur leichtes Lauftraining machst und dir die Kondition woanders herholst.

Spinning ist z.B. weniger langweilig als alleine aufm Stepper und ein Rudergerät könntest Du dir vielleicht mal anschauen.

Um Wade und Achillessehne beim Laufen zu entlasten, solltest Du auf einen sauberen Fersenlauf achten, beim Ballenlauf werden Wade und Achillessehne stärker belastet.

Da Du beim bergauf laufen automatisch auf dem Ballen läufst, hast Du hier genau das falsche gemacht.

Ein sauberer Fersenlauf sollte nicht so aussehen, dass Du dir die teuersten, am besten gedämpften Schuhe kaufst und dann deine Beine Ferse voraus in den Boden rammst, damit machst Du dir schnell die Gelenke kaputt.

PS: Ich bin eigentlich selber Fan des Ballenlaufes, aber nicht bei Ärger mit der Achillessehne.

Hallo,

Du solltest Deine Wadenmuskulatur dehnen. Die Muskeln werden zwar beim Training aufgebaut aber selten genug gedehnt ... Und die Achillessehne hängt direkt daran und muss das ausgleichen, deswegen ist sie entsprechend gereizt. Eine gute Übung dafür ist hinstellen, ein Bein nah vor das andere ... also überkreuzt sozusagen und dann Oberkörper runterbeugen ... Einige Zeit halten, damit der Muskel sich auch schön strecken kann, danach die Seiten wechseln. Oder nur mit den Zehen auf eine Treppenstufe stellen und mit den Fersen so weit wie möglich nach unten. Das regelmäßig machen, allerdings nicht, wenn die Sehne gerade akut gereizt ist ... Dafür empfehle ich Dir Voltaren Salbe und Tabletten und homöopathisch Traumeel Salbe und Tabletten. Ja und ordentliche Laufschuhe sollten es schon sein, da gibt es hier im Internet gute Infos welche Schuhe für Achilles Probleme geeignet sind.

Tschüs

Angela

Hallo Angela, danke für den Tip, habe leider schon die hilfreichste Antwort vergeben. Danke, Gruß Werner

0

Ich habe meinen Laufstil umgestellt und laufe aus dem beckenboden heraus und drücke mich nur mit dem fußmuskel nach vorne ab. Somit geht die natürliche Laufbewegung über den hinteren Aussenfuss nach innen über den Grußzeh. Ein guter Kniehub und dehnungsübungen sowie fußgelenkstabilisationsübungen um den fußquergewölbemuskel zu kräftigen helfen auch. Sollte das alles immer noch nicht fruchten, kannst Du mal versuchen, einen Magerquarkwickel auf die Wade zu legen und den ne Stunde drauflassen. Zieht entzündungen raus. Und immer schön aufrecht laufen, also bauch rein, brust rausm hintern nach unten und zwischendurch gehen,denn so wie du gehtst solltest Du auch laufen. Dann findest Du wieder den richtigen Schritt. Und Rückenmuskulatur stärken (MAx F. Übungen)

Was möchtest Du wissen?