"Nur" Runner's Knee?

2 Antworten

Hi,


wie Kommentator vasaloppel sagt, ist wohl Geduld angesagt. Der Tipp mit Disziplin beim Essen ist auch sehr gut.


Was mich stutzig macht, ist deine Schilderung, das der Schmerz durch stauchende Bewegungen ausgelöst wird und plötzlich auftrat. Eine Belastung des Außenbandes, das beim Beugen des Knies über Knochenanteile schert, wäre das eine, was zum typischen runners-knee führen kann. Das hat aber weniger mit Stauchung zu tun, auch nicht unbedingt mit spontaner Symptomatik. Als erstes könnte eine Sonographie (Ultraschall) ein überlastetes oder gereiztes Außenband unproblematisch diagnostizieren helfen. Ich würde ein MRT machen lassen, denn es könnte auch eine Meniskusproblematik dahinter stecken. Dränge darauf, wenn das nicht anderweitig ausgeschlossen werden kann. Manchmal muss man dem Arzt etwas auf die Sprünge helfen (denn die sind wegen ihrer Budgetzuteilungen oftmals sehr knauserig mit teuren Untersuchungsmethoden), frag ihn also, was wäre, wenn es ein Meniskusproblem gibt, welches nicht diagnostiziert wird und wie sich sowas im schlechten Fall entwickeln kann. Dann müsste er was machen, sofern er keine andere EINDEUTIGE Diagnose anbieten kann. Sonst geh zu nem anderen Arzt.

16

Der Hinweis auf die stauchende Belastung ist gut. Ein Läuferknie äussert sich über Beschwerden im Aussenbereich des Knies. So wie Du schreibst, ist es bei Dir aber mehr im Innern des Knies bei der Druckbelastung beim Auftreten; also eher weniger ein typisches Läuferknie. Eine Abklärung wie sie hier beschrieben ist, macht in jedem Fall Sinn.

0

Das "Läuferknie" kann jeden Läufer treffen, einen Top-Marathon-Läufer (ein Kollege) wie einen Hobby-Sportler (Ich selbst). In jedem Fall dauert es Wochen bis Monate, in denen man nicht oder nur reduziert trainieren kann.

Zuerst ging es darum die Entzündung abklingen zu lassen. Ich bin das mit Olfen-Patches angegangen. Als ich schmerzfrei war ging es weiter mit alternativen Sportarten.

Wir haben uns danach einmal vom Laufen generell verabschiedet und gingen vorerst für Wochen an Stöcken (Nordic Walking). Das Ziel war eine moderate Bewegung. Mein Kollege ging dann vermehrt in einen Leichtathletik Club zum Training, um die Bewegungsabläufe zu korrigieren. Ich selbst bin dann übers Radfahren wieder fit geworden.

Bei mir war der Auslöser eine falsche Einstellung am Fahrrad. Ich hatte den Sattel um 2 cm in der Position verändert. Danach hat das dann seinen Lauf genommen.

Auch in Deinem Fall ist Geduld angesagt und Disziplin beim Essen.

Gute Besserung und: Heja, heja ...

Knieschmerzen + knacken, Kniescheibe zieht nach außen?

Hey liebe Community! Ich habe mittlerweile seit einem Jahr immer wieder mit Knieschmerzen zu kämpfen. War schon beim Orthopäden und habe ein Röntgen der Kniescheibe machen lassen, allerdings war da alles unauffällig...

Seit einer Woche habe ich Schmerzen im rechten Knie, wenn ich es beuge oder strecke. (eher, wenn ich von der Beugung in die Streckung gehe.) Die Schmerzen liegen rechts außen, eher vorne. Heute Früh habe ich mir eine Bandage angelegt und habe beim Gehen gemerkt, dass meine Kniescheibe immer nach außen ziehen wollte, wenn ich es gestreckt habe; das habe ich davor noch nie gemerkt! Hat jemand ähnliche Erfahrungen oder einen Tipp, was ich gegen dieses Verschieben der Kniescheibe machen kann?

Kann es nicht auch zu Verschleiß kommen, wenn die Kniescheibe nicht richtig läuft?

Außerdem knackst es an der Innenseite des Knies seit ein paar Tagen beängstigend laut und zieht in der Kniekehle, vor Allem bei ca. 90° Beugung... Könnte etwas mit dem Innemeniskus sein? Vielen Dank für eure Antworten!

LG

PS: Ich bin weiblich,17 Jahre alt und schlank

...zur Frage

Joggen, Übergewicht & Knieschmerzen.

Hallo, ich bin 13 Jahre alt und mache seit mehreren Jahren Leichtathlethik . Vor ein paar Monaten (c.a 2) überredete ich meinen übergewichtigen Freund zum Joggen! ( Er ist 170cm groß und 74kg schwer) Anfangs schaffte er nur 200m, durch einen eisernen Willen und 3 mal Training in der Woche kann er nun auch schon 6km joggen.Sein Bauchumfang verringerte sich von 98 auf 86cm. Das Joggen bereitet ihm viel Spaß, jedoch klagt er seit einiger Zeit über Knieschmerzen nach dem Joggen, welche aber nur 1-2 Minuten anhalten. Nun ist meine Frage, wie kann ich diese Schmerzen vorbeugen? Und ist es sehr schädlich für ihn wenn er weiterhin joggt (ihm macht es wirklich Spaß!)? Vielen Dank ! (:

...zur Frage

mit knieschmerzen leichtes training sinnvoll oder vermeiden ?

habe seit ca. 2 wochen knieschmerzen, die jedoch in den letzten 2 tagen abgeklungen sind (zu beginn habe ich so oft wie möglich nur das andere bein belastet, jetzt kann ich problemlos treppen gehen und normal belasten). morgen früh habe ich einen termin beim orthopäden um das abklären zu lassen.

musste mein training 2 wochen ausfallen lassen um mein knie zu schonen. jetzt frage ich mich, ob ich heute leicht ins training einsteigen sollte mit leichten übungen auf einer rasenfläche, also lauf-abc und paar lockere läufe. oder sollte ich erst den termin für morgen abwarten ? leichte bewegungen müssten doch eigentlich gut für die genesung sein oder ?

meine beine kribbeln jetzt schon und ich halte keine 2 tage mehr ohne sport aus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?