Mit 15 Jahren 40 kg bankdrücken

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ob es zuviel ist liegt an deinen anatomischen Vorassetzungen, also sprich in wie weit dein Wachstum schon abgeschlossen, bzw. in welchem Maße deine Wachstumsfugen schon geschlossen sind. Wenn ich ehrlich bin solltest du vieleicht noch ein Jährchen mit dem "Eisen" warten und dich bis dahin mit Übungen in Form bringen, für die du nur dein eigenes Körpergewicht brauchst, damit kannst du auch besonders am Anfang recht anschauliche Erfolge erzielen. Für die Brust speziell Liegestütze in allen möglichen Variationen, wie z.B mit extrem langsamer Ausführung. Das ist für deinen Körper noch wesentlich gesünder. Wenn du allerdings jetzt schon mit dem "ans Eisen" gehen willst, kann ich dich natürlich nicht davon abhalten, allerdings halte ich dann die 40kg schon für das Maximum. Feil ieber noch ein wenig an deiner BD-Technik und mach evtl. langsamere Wdh. mit mehreren sek. halten. Das ist erwiesener Maßen auch sehr effektiv.

Viel Spaß beim Training =)

Ich war letzend beim Arzt und dieser hat gesagt das meine Wachstumsfugen noch offen sind. Ein bekannter der genauso groß ist wie ich schafft 60 kg dies möchte ich auch sehr gerne schaffen. Schaffe beim 30 kg a 3 Sätzen etwa 10-12 sauber also bis runter zur Brust bei 40 ca 4-5 sauber

0
@Basti1803

das zu den Wachstumsfugen: "Die Wachstumsfugen würden sich bei schwerem Krafttraining schließen, hört man sehr sehr oft.

Warum genau sollte das so sein? Es gibt keinerlei wissenschaftlich validen Zusammenhang zwischen dem schweren Krafttraining und dem Schließen der Wachstumsfugen. Warum sollten sie sich auch schließen, wenn die Kräfte beim Herumtoben in der Freizeit um ein Vielfaches höher sind? Dann hätten die Menschen vor der Industrialisierung, bevor sich ein sitzender Lebensstil verbreitet hat, höchstens 1,60m groß werden dürfen."

0

Hallo exceed92, ich glaube du sagst hier auch das, was hier alle anderen sagen. Ich aber sage, dass das was du hier erzählst nicht ganz richtig ist. Les mal das hier und auch der TE sollte es lesen: http://www.bbszene.de/board/showthread.php?t=201257

0
@Nilso

Es ist halt das Wissen was mir in diversen Kursen nahegelegt wurde, allerdings lerne ich gerne dazu =)

0
@exceed92

Selbst wenn es gesundheitlich nicht ganz so gefährlich wäre zu früh mit einseitigem Kraftraining zu beginnen,verfestigt man dadurch trotzdem die übertriebene Sichtweise auf den eigenen Körper und vernachläßigt dadurch die Möglichkeit in viele versch.Sportarten hereinzuschnuppern.Auch sollten 15Jährige ihr Taschengeld schonen und nicht auch noch viel zuviel Geld an die Besitzer der Fintnessstudioketten zahlen-diese machen schon viele Millionen Überschuß z.B.beim Besitzer der angeblich so preiswerten Fitnesskette sieht man was da früher leicht angesammelt wurde:viele Millionen waren es jährlich die in Loveparade und Sportwagen gesteckt wurden. 15Jährige haben viel mehr Möglichkeiten sich preiswert in den unzähligen Sportvereinen zu versuchen-diese haben nur leider keine Millionen Euro für eine Werbung über-da muss der Jugendliche sich schon mal selber informieren wo ein Schwimmverein(mit eigener Anlage),ein großer Sportverein(mit Kraftrainingsraum)oder Ähnliches überhaupt angeboten wird!

0

@ Nilso: >Ich aber sage, dass ...<

Auf das, was Du "aber sagst", kommt es hier jedoch nicht an. Und in dem von Dir geposteten Link tut lediglich ein User eines Body-Building-Forums seine subjektive Meinung kund - ohne dabei auch nur eine einzige Quelle zu benennen! Wenn dieser User zudem die Übung Bankdrücken mit Liegestütz gleichsetzt, nur weil bei beiden Trizeps und Brustmuskulatur beansprucht werden, disqualifiziert er sich doch selber!

Dass Jugendliche Krafttraining betreiben sollen/können, zweifelt doch gar keiner an. Die Frage ist nur: Wie? Kraft definiert sich in Maximalkraft, Hypertrophie, Kraftausdauer, Schnellkraft und Reaktivkraft.

Studien zu Folge empfiehlt sich für Jugendliche Kraftsport mit 15 - 20 WH. Bei diesen hohen Wiederholungszahlen bewegen sie sich ganz klar im Kraftausdauerbereich (viele Wiederholungen; geringeres Gewicht). Zudem wird ständig darauf hingewiesen, dass Jugendliche, die Krafttraining betreiben, intensiv durch geeignete Trainier betreut werden müssen, weil korrekte Übungsausführungen extrem wichtig sind, um Schäden an Gelenken, Knochen, Bändern, Sehnen, Muskeln vorzubeugen. Sie müssten also während ihres Sports ständig kontrolliert und korrigiert werden, von einem "hohen Betreuungsaufwand" ist die Rede - und das "nur" im Kraftausdauerbereich!

Die Rechnung für unsachgemäßes Hantieren mit zu schweren Gewichten in jungen Jahren oder für unsaubere Übungsausführungen zahlt nicht unbedingt der jugendliche Körper - aber der alte!

http://www.zeitschrift-sportmedizin.de/Inhalt/Heft0209/11_uebersicht_granacher_bb%5B1%5D.pdf

(weitere Quellangaben zum Schluss des Links)

Gruß Blue

hää?! Was habe ich denn gesagt?! DIe Technik ist wichtig, deshalb sollte man seinen Schwerpunkt im Training auf Technik legen. Technik, Technik und nochmal Technik... und ich denke, dass auch Jugendlich im Bereich der Hypertrophie trainieren können. Nur ist auf die Ausführung zu achten und Muskelversagen ist zu vermeiden. Und der von dir kritisierte User besucht eine Sportfachhochschule und hat diesen Text an den User, der ihn dann gepostet hat, weitergegeben, weil er Admin ist usw. Aber darauf kommt es ja nicht an. Ich wollte lediglich mal eine andere Sichtweise auf dieses Thema werfen, weil mir klar war, dass Du, Kollege DeepBlue ;-), und auch alle anderen, das Thema nur ziemlich einsetig betrachtet. Es wurde wieder mal zu übungen mit dem eigenen Körpergewicht geraten, aber mal ehrlich: sagen wir, der TE macht Kniebeugen mit nur einem Bein, statt mit zwei Beinen. Ist dann nicht die Belastung auf das Knie viel höher, als wenn man einen regulären Squat macht mit einer Hantel?

0

So meinte ich das ja nicht.ich will halt ein bisschen krafttraining machen und übertreibe es auch nicht das mit den 40 habe ich nur mal getestet ob ich es schaffe.hebe sonst max 30 kg a 10-12 wiederholungen das finde ich schon ideal für meine größe und Gewicht(1,70 und 57 Kilo schwer) Möchte einfach nur wissen ob ich das schaffen könnte also die 60 kg

Was möchtest Du wissen?