Laufblockade Was kann ich tun, um diese zu überwinden?

1 Antwort

Also ein körperliches Problem würde ich auch ausschließen, bei dem ganzen Sport den du machst.

Fühlst du dich denn auch ansonsten schlapp und etwas unmotiviert oder trifft das wirklich nur aufs Laufen zu?

Vielleicht hat es ja auch etwas mit der Ernährungsumstellung zu tun. Also generell ist das sicher eine gute Entscheidung gewesen, aber vielleicht fängt die psychologische Blockade ja da schon an?

Ansonsten würde ich dir raten, erstmal etwas Abstand vom Laufen zu bekommen und wenn ganz ohne Tracking zu laufen! Sonst bist du immer total angespannt und drängst dich total, weil du den Formverlust einfach nicht glauben willst. 

Im Leistungssport wird ja auch in verschiedene Phasen unterteilt, da man nicht immer Höchstleistungen erbringen kann. Dort wird mit gezielten Formverlusten gearbeitet, um diese in der Vorbereitungs- und Wettkampfphase wieder auszugleichen und sich weiter zu steigern :)

Eine Bronchitis dauert ca 7 Tage. Habe seit Dienstag eine. -> wann wieder mit sport weitermachen?

ich mach normalerweise jeden tag etwa eine dreiviertelstunde sport, schwimmen, rennrad fahren oder (schnelles) joggen. seit dienstag habe ich aber eine bronchitis, und seit mittwoch mache ich keinen sport. Die krankheit war gestern am schlimmsten, mittlerweile ist sie immernoch stark, aber es wird besser. erkältungen und bronchitis dauern immer 7 tage (bei normal- gesunden Menschen , meinte mein arzt). kann ich jetzt am dienstag wieder sport machen - wie gewohnt, oder sollte ich das ganze noch auskurieren lassen?... wenn ich keinen sport mache fühle ich mich sowieso immer mies - geistig und auch körperlich- da werde ich bspw. sehr nervös..

btw: ich bin 17 jahre alt, sportlich + kerngesund (habe keine grunderkrankungen etc) - bin also in keiner risikogruppe (wie bspw. ältere menschen)

...zur Frage

Wo bekommt man ein guten Trainingsplan?

Kann mir jemand einen Tipp geben wo man im Internet einen guten Trainingsplan fürs Laufen bekommen kann? Er sollte individuell sein und nicht zu teuer.

...zur Frage

Ich laufe seit 8 Monaten 3 mal die Woche, seit September 10 km seit Januar 20 km und ich nehme nicht ab. warum?

Hallo zusammen, also wie schon gesagt, ich laufe regelmäßig d.h. 2-3 mal die Woche. mindestens 1 Stunde (10km) in letzter Zeit eher 17-20km , 2std. Ich bin im Schichtdienst, noch mehr schaffe ich nicht. Früher habe ich mich sehr viel ungesünder ernährt (softdrinks, Chips, Pizza etc) und wog etwa 65-68 kg. dann fing ich mit motocross/enduro fahren an, was auch sehr anstrengend war. Nach einem schweren Unfall und darauf folgender 4 monatiger bewegungspause nahm ich zu, und wog zu schlimmsten Zeiten 83 kg. Als ich wieder loslegen durfte, fing ich mit dem laufen an. Zunächst nur auf Zeit, etwa 40 min. Dann wagte ich mich an die 10 km und Anfang des Jahres an die 20. Es macht mir sehr viel Spaß aber mein eigentliches Ziel, abnehmen, erreiche ich kaum. Momentan wiege ich 79 kg. Was mache ich nur falsch :/ ???

...zur Frage

Kann man, mit 17 noch guter Läufer werden?

Hallo, Kann ich wenn ich jetzt mit 17 Jahren angefangen habe zu joggen noch Richtung Leistungssport gehen? Ich meine Marathon, Halbmarathon etc und dort gute Zeiten laufen. Bin ich schon zu alt um richtig gut zu werden? Momentan laufe ich leider gerade mal 54min auf 10km aber wie gesagt, ich laufe erst seit ca. 3 Wochen. Danke

...zur Frage

richtitge herzfrequenz

hallo sportler,

wende mich an euch, da ich des suchens im net überdrüssig geworden bin. und suche jetzt die hilfe der community.

also.....: ich bin 45 jahre, laufe seit 2 jahren, davon seit 1,5 jahre ernsthaft. laufe 4-5 mal die woche 50km-70km je nach lust und laune. auch mal tempowechsel, bergaufläufe, flache läufe usw. tempo zwischen 5min 05 sek/km ( 15km ) aber auch mal 6min 20sek/km ( 22km ). halbmarathons habe ich seit ende okt 11 5x als wettkampf gelaufen, verschiedenes gelände zeiten zwischen 01:47 std und 01:52 std. und regelmässig hm-entfernung im training zwischendrin 2x 30km in 02:57 std. im wettkampf.

soooooo mein anliegen: werde am 29.06. meinen ersten vollmarathon in marburg laufen. möchte gerne zwischen 3std 50 und 4std ankommen. wie muss ich mein training in den kommenden 8,5 wochen gestalten, in bezug auf meine herzfrequenz? was dürfte meine maximale herzfrequenz sein? denke selbst so zwischen 180hf bis 185hf. liege ich damit richtig? treibe ja schon länger sport, nicht nur laufen, bin also trainiert.

läuferische grüsse

jochen67

p.s

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?