An Trainingsfreien Tagen schwimmen, radfahren, wandern etc.?

1 Antwort

Wie sieht das denn genau aus, wenn du an den drei Tagen (Montag, Mittwoch und Freitag) mit unterschiedlicher Intensität Joggen trainierst? Und wenn du an den trainingsfreien Tagen (es ist anzunehmen: Dienstag, Donnerstag und Samstag) die gleichen Aktivitäten ausführst, wie am Montag, Mittwoch und Freitag - nämlich Joggen -, dann sind das ja keine trainingfreien Tage mehr. Statt dessen trainierst du (Joggen) von Montag bis Samstag täglich. Ob das was bringt, hängt von deinem Trainingszustand in Relation zu der Trainingsintensität ab. Wie ist denn unter dieser "Rechnung" deine 4. Frage zu verstehen? Bring doch erst einmal eine gewisse Systematik in deine Fragen! Vielleicht fällt es dann einfacher, dir eine Antwort zu geben. Und ja, deine letzte Frage: Ausruhen und nicht Joggen!

Jetzt habe ich einen Teil deiner Fragen verstanden! Du beziehst die Überschrift mit in deine Fragen ein. Also willst du an den freien Tagen schwimmen, radfahren und wandern. Das ist sicher besser, als jeden Tag Joggen zu trainieren, aber - wie gesagt - es hängt von der Intensität (Belastungsumfang und Belastungshöhe) beim Joggen, Schwimmen und Radfahren ab.

1
@wiprodo

Danke für deine Antwort :)

Mein Hauptziel ist es aber besser im joggen zu werden. Und ich habe gelesen das man sich deshalb nur auf joggen konzentrieren sollte, stimmt das? Oder könnten mir andere Sportarten dabei helfen besser im joggen zu werden? 

Ja die Frage ist etwas verwirrend :D

hoffe du findest trotzdem eine Antwort 

0
@Sharik

Wenn du dich vor allem beim Joggen verbesser willst, helfen dir Sportarten wie Radfahren und Schwimmen nicht wirklich. Das liegt an der unterschiedlichen Koordinationsart der Sportarten. Beim Joggen handelt es sich eher um schnellkräftige plyometrische Muskelaktionen, auch ballistische Kontraktionen genannt. Das sind Muskelaktionen, denen eine kurze Dehnung vorausgeht, die im Muskel einen Dehnungsreflex auslösen, der wiederum die nachfolgende Kontraktion unterstützt. Diese Kontraktion zeigt einen abbremsenden (exzentrischen), einen kurzen statischen (isometrischen) und einen dynamischen verkürzenden Anteil.  Beim Schwimmen und Radfahren handelt es sich dagegen um sogenannte isokinetische Kontraktionen, die nicht diese Dreiteilung erkennen lassen. Wesentliches Merkmal ist hier, dass der Muskel  nicht dynamisch agiert, sonden sich mit möglichst gleichbleibender Geschwindigkeit verkürzt. Wer also intensiv schwimmt und Rad fährt, riskiert, dass sich diese Bewegungskoordination auf das Joggen überträgt, wobei die Gefahr besteht, dass die Bewegungen beim Joggen zäh und wenig dynamisch werden.

Aber - wie schon oben gesagt - es hängt jeweils von den Intensitäten ab, mit der diese Sportarten betrieben werden. Sicher kann ein wenig Schwimmen und Radfahren außerhalb eines Leistungstrainings nicht schädlich für das Joggen sein - u.U. kann es sogar helfen die allgemeine Kondition zu fördern.

0

Wie verhindert ihr beim Radfahren (mit Helm) und/oder Laufen Schweiß in den Augen?

Hallo,

schwitze zur Zeit ein bisschen mehr als sonst (das Wetter ist schuld!). Das nervt mich aber nur, wenn mir beim Radfahren oder Laufen der Schweiß in die Augen läuft. Meine (normalen) Cappies saugen zwar ordentlich Flüssigkeit auf, die Hitze staut sich aber immer unangenehm darunter. Sie sind außerdem nur beim Laufen praktikabel. Unterm Helm geht gar nicht! Schweißband kommt auch nicht in Frage. Zu große kahle Stellen auf der Birne :) Sonnenbrandgefahr! Habt ihr für mich ein paar - am besten selbst erprobte -Tipps für mich, wie ich meine Augen schützen kann? Danke schon mal!

Gruß David

...zur Frage

Muskelaufbau und Fett abnehmen durch Joggen

Ich weiß, dass diese Frage wohl möglich hier oder in anderen Foren gefragt worden ist. Ich bin aber zu keinem Entschluss gekommen, da andere User unbedingt Ihre Probleme in anderen Angelegenheiten mitteilen müssen. Ok um eins klar zu stellen, ich weiß, dass man für den Muskelaufbau mehr Kohlenhydrate einnehmen muss als wenn man jetzt abnehmen will. Jetzt meine Frage, wäre es nicht möglich an Wochenenden (an trainingsfreien Tagen) Joggen zu gehen und da Fett zu verbrennen aber immer noch die gute Menge an Kohlenhydrate zu sich zu nehmen, damit der Muskelaufbau nicht beschädigt wird? Ich meine laufen tut ja jeder Bodybuilder und als die mit den Muskelaufbau angefangen haben hatten die bestimmt auch etwas Hüftspeck ^^. Wäre dies möglich?

Danke, dass Ihr alle hier so hilfsbereit seid = ) Freue mich auf eure Antworten : ) Danke und lieben Gruß an euch =)

...zur Frage

Wie werden Höhenmeter gezählt?

Nur aufwärts oder auch abwärts? (Was bekanntlich ein ziemlicher Unterschied ist.)

...zur Frage

Bei 4 Mal Krafttraining pro Woche an den trainingsfreien Tagen leichtes joggen ok?

Hallo

Ich gehe momentan 4 mal die Woche (MO, Mi, FR, SO) ins Krafttraining (Hanteltraining). Zusätzlich gehe ich an den drei verbleibenden Tagen für ca. 30 Minuten locker joggen. Meine Frage ist nun ob dies so in Ordnung ist oder ob der Körper 1 vlt. 2 Tage absolute Ruhe benötigt um Muskeln aufzubauen.

Besten Dank im Voraus.

...zur Frage

Witch is better ? Cardio 1H oder Joggen 1H ? Oder noch besseres ?

Daten: 181 Gross 80 KG schwer Männlich 18 J. Hallo mache 3x pro woche im Krafttraining.

Möchte auch noch gerne etwas speck dazu verlieren.. An den trainingsfreien tagen deshalb entweder joggen gehen oder cardio im fitness benützten.

Joggen + freie Natur + Frische luft - bin schnell kapputt - mein fuss knackts immer ^^

Cardio + nicht so anstrengend.. + andere die auch trainieren sind motivation :) - Indoor

oder gibts noch andere methoden ? z.B. Velo fahren die das genaue bewirken ?

möchte etwas fett weg haben :) Natürlich mit Krafttraining einen schönen Köprer erhalten :D

...zur Frage

Nach Krafttraining noch walken?

Hallo,

Ich mache 2-3 mal die Woche für 35-45min Krafttraining. Momentan noch mit dem Ziel leichte Muskeln aufzubauen aber eher fett zu verbrennen. Ich würde jetzt gerne danach noch für so 20min aufs Laufband walken oder leicht joggen, so das ich ein Puls von 130-140 habe. Jetzt habe ich aber gelesen, dass das den Muskelaufbau und den Nachbrenneffekt stoppen kann. Ist das auch bei so geringer Intensität der Fall?

Liebe Grüße Corinna

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?