Lassen sich auch mit 20-30 Wiederholungen Muskeln aufbauen?

2 Antworten

Der Muskel wächst nicht durch die erhöhte Wdhlgs.-zahl, sondern durch den Widerstand der eine bestimmte Größenordnung haben muß. Erfahrungsgemäß und auch Wissenschaftlich weiß man hier das Gewichte die so hoch sind das nur noch 6-10 Wdhlg. drin sind am effektivsten in Punkto Muskelaufbau sind, da der Muskel hier richtig ausgereizt. Natürlich ist der Muskel auch erschöpft wenn du mit kleinen Gewichten sehr viele Wdhlg. ausübst, allerdings ermüdet der Muskel hier nur durch die erhöhte Wdhlgs.-zahl.

Das sind durchschnittswerte, zu Beginn baust Du Masse auch mit mehr als Wiederholungen und wenigen Serien auf,je trainierter Du wirst,desto mehr Sätze und Spannungen im Muskeln brauchst du um Muskelwachstum anzuregen.

Ich glaube auch dass gerade im Anfängerbereich mit zu schweren Gewichten geübt wird. Besser solide Technik bis zum Ende und 20-30 WH.

Zirkeltraining vor Krafttraining ?

Ich gehe nun seit einem halben Jahr ins Fitness Studio. Dort habe ich zunächst immer 2 Runden Zirkeltraining gemacht (In meinem Gym gibt es einen bestimmten Zirkelbereich mit 10 Geräten.) Ich bin dann nach kurzer Zeit auf Krafttraining für den Muskelaufbau umgestiegen und mache dies in einem 3er Split mit 8-12 Wiederholungen pro Satz bei 3 Sätzen. ich würde jedoch gerne das Zirkeltraining zumindest für eine Runde pro Trainingstag vor dem Muskelaufbautraining weiter machen. pro Gerät ist es ein Durchgang mit 20 Wiederholungen. ist das schädlich für den Muskelaufbau?

...zur Frage

Schnelles bzw. langsames Training - Muskelaufbau

Hallo zusammen,

mal ne ganz andere Frage, es heißt ja immer, langsame Wiederholungen sind intensiver dadurch setzte ich den Muskeln die nötigen Reize damit der Muskel besser wächst... kann ich jedoch auch nur schnelle Wiederholungen durchführen, und genauso gut aufbauen?

Gruß Michi

...zur Frage

Muss man als Läufer auch den Oberkörper trainieren?

Die Läufer sind ja am Oberkörper immer sehr dünn, haben da so gut wie keine Muskeln. Aber heißt doch immer man soll einen Ausgleich schaffen, damit es nicht zu Dysbalancen kommt. Sollte ein Läufer demnach auch seinen Oberkörper trainieren?

...zur Frage

Meine Muskeln (vorallem Bizeps und Brust) wachsen nicht mehr weiter, seit einiger Zeit, liegt es...

villeicht daran dass ich immer die gleiche Wiederholungszahl bei den Sätzen mache?

Hat es Sinn an einem Tag Kraft zu trainieren, an einem anderen speziell den Muskelwachstum und wieder an einem anderen die Kraftausdauer?

Ich habe nämlich auch das Gefühl an Kraft nicht wirklich zuzuehmen.

Trainiere ca. seit 2 Jahren und habe auch schon gute Ergebnisse erzielt..aber es geht einfrach nicht weiter :(

P.S: An der Ernährung liegt es nicht !

...zur Frage

Bodybuilding: Wie viele Wiederholungen für größere Muskeln?

Also meine Frage ist:

Wie viele Wiederholungen soll ich ausführen (bei 3 Sätzen) wenn ich gezielt meine Muskeln vergrößern will?

Meine Muskeln werden bereits sehr hart wenn ich sie anspanne, aber von der Größe könnten sie größer sein. Bisher trainiere ich mit 3 -4 Sätzen a ca 10 (-12) Wiederholungen. Heute habe ich angefangen mit einem etwas leichteren Gewicht 3 Sätze a 18 Wiederholungen zu trainieren. Ich hab gelesen, dass man 1 - 6 Wiederholungen macht (mit größerem Gewicht) um den Muskel fest und Stuekturiert zu machen. 8 - 12 Wiederholungen mit mittlerem Gewicht sollen den Muskel etwas fester UND etwas größer machen, also beides ein bisschen. Und 12 -20 Wiederholungen mit einem etwas leichterem Gewicht sollen den Muskel vom Volumem größer werden lassen. Da meine Muskeln bereits fest sind, ich sie aber unbedingt größer haben möchte, wäre letzteres für mich am besten?

Oder stimmt das gar nicht was ich gelesen habe?

Wie muss man genau trainieren (ich trainiere den ganzen Körper an Geräten, möchte aber explitiz arme, Brust, oberer rücken und Schultern größer kriegen) damit ich speziell auf das Wachstum der Muskeln hinaus gelange und erstmal nicht weiter auf Festigkeit?

Soll ich bei den 3 Sätzen á 18 Wiederholungen bleiben oder doch was anderes?

Ich weiß, dass Ernährung da eine große Rolle spielt und habe diese seit Beginn des Krafttrainings auch verändert um mehr Protein aufzunehmen usw... 

Neben dem Krafttraining (oder Bodybuilding) an Geräten mache ich auch Ausdauertraining am Crosstrainer, beides an verschiedenen Tagen, weshalb ich das Krafttraining zeitlich bedingt bisher nicht splitten kann (dann müsste ich entweder noch öfter trainieren gehen oder würde entsprechend die jeweiligen Muskelgruppen nur 1-max. 2 mal pro Woche trainieren).

Ich hab viel gelesen und mich eine Zeit lang informiert allerdings finde ich immer nur die Information, dass 8 - 12 Sätze am besten seien, da ausgewogen, aber nicht wie man trainieren muss wenn man mehr auf die Muskelgröße als auf dessen Festigkeit (da ich diese ja schon habe) hinaus will.

Wenn der Muskel größer aber weicher wird ist das auch nicht schlimm, das kann ich ja dann wieder etwas ändern aber momentan ist mein Ziel wirklich, die Muskeln größer zu machen.

Wenn ihr eine Zeitangabe machen könntet, ab wann ich ungefähr Resultate sehen kann ob ich mit der richtigen Zahl an Woederholungen trainiere, also die Muskeln größer werden, wäre das ebenfalls hilfreich.

Vielen Dank :-)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?