klister auf schuppenski?

3 Antworten

Wem bei eisiger Spur nur die Schuppenskier zur Verfügung stehen, dem würde ich generell raten, zu klistern. Auch wenn das Entfernen im Nachhinein etwas mehr Mühe bereitet. Wichtig ist doch, dass ich einen vernünftigen Abdruck habe. Ich habe dies für Bekannte des Öfteren praktiziert und auch den Klister selbst entfernt. Ich fahre kein Schuppenski. Also entweder bei vereisten Bedingungen die Skier stehen lassen oder klistern.

:-))) interesante antworten hier der Langlauffuchs geht aber klar in die richtige richtung, problem ist nicht das sauber machen das bekommt man schon hin wenn man es will mit wachsentefrner und etwas zeit geht das.... problem ist die skispannung der schuppenski hat deutlich weniger restspannung vorallem (billig teile) wie ein org. wachsski... somit ist das aus diesem punkt die sache gar nicht so einfach, das weiter ist das wenn es wirklich soo eissig ist wie du sagst auch nicht "einfach" ein klister drauf muss sondern es müssen veschiedene drauf (blau unten und ein rot oder univers. drüber) das muss man etwas im griff haben das ganze, deshalb wenn ihr jemand kennt der sich mit spannung und klistern auskennt mal den ski ansehen lassen und dann einen versuch starten.... gehen grundsätzlich ja wenn man verschiedene sachen beachtet :-) vg stephan

Ich würde dir von diesem Vorhaben dringend abraten. Du wirst den Klister nach dem Laufen, wenn überhaupt, nur mit großer Mühe vom Ski bekommen. Wenn Klisterreste auf den Schuppen bleiben und du den Ski dann bei Neuschneebedingungen verwendest wird er durch starkes Stollen Funktionsuntüchtig.

Wenn du Bergauf immer wegrutscht, dann ist dir schlichtweg der Ski zu hart. Falls du nur in eisigen Spuren rutschen solltest, dann ist das leider ein Nachteil von Schuppenski. Da kommen sie einfach an ihre Grenzen.

Eine Reinigung des Schuppenski von Klisterrüchständen ist sicher möglich. Am besten nimmt dazu einen flüssigen Wachsremover. Aber es ist schon klar, einen glatten Wachsski reinigt man einfacher...

0

Was möchtest Du wissen?