Kann man klettern lernen, auch wenn man etwas Höhenangst hat?

2 Antworten

Blamieren wirst Du Dich auf keinen Fall! Mach am besten mal einen Schnupperkurs (schau mal hier http://klettern.kurs-muenchen.de/schnupperkurs) und schau, ob Klettern Dir Spaß macht! Idealerweise fängst Du Indoor an und gehst erst zum Klettern nach draußen, wenn Du etwas Erfahrung gesammelt hast und Leute gefunden hast, die genügend Erfahrung beim Klettern haben und diese mit Dir teilen.

Manche Kletter-Lehrer sagen, dass die meisten Kursteilnehmer erst mal Angst haben aber im Anschluss überrascht sind, wie hoch sie doch geklettert sind.

Viel Erfolg nur nur Mut, Klettern macht echt Spaß!

Ich kenne einige Klettertrainer. Von daher weiß ich, dass bei den Kursen immer wieder Leute mit Höhenangst dabei sind. Manchen wird das beim ersten Kletterversuch überhaupt erst bewusst. Von daher muss Du Dir keine Gedanken machen, dass Du Dich blamieren könntest. Ich bin sicher, dass bei einem Kurs auf Deine Bedenken eingegangen wird. Man tastet sich bei einem Anfängerkurs auch langsam an die Materie und an die Höhe heran, sodass Dir das Klettern sogar helfen kann, mit Deiner Höhenangst umzugehen. Ob sie wirklich weniger wird, kann man vorher nicht sagen, aber einen Versuch lohnt es allemal.

Muskelabbau/Reduktion Ab/Adduktoren

hallo ihr lieben, ich gehe seit 2,5 jahren ins fitnessstudio (Muskelaufbau+Ausdauer). ich trainiere meine beine vorwiegend an der ab/adduktorenmaschiene und mache beinstrecker und ausfallschritte. (mache natürliche nicht nur beintraining ;-) ). habe immer im bereich von 12 wdh trainiert und richtig schlanke beine bekommen. nun habe ich es aber wohl ein bissen mit den ab/adduktoren übertrieben und auch teilweise die schräge beinpresse verwendet (geht ja auch auf diese muskeln). habe einfach vielleicht für meine zwecke zu viel gewicht aufgelegt. beinpresse lasse ich scon weg. besonders der adduktor ist sieht sehr schlimm aus. (beine gehen plötzlich zusammen). nun möchte ich diese beiden muskelgruppen aber gerne wieder verkleinern, bin mir aber nicht sicher was der richtig weg ist. mir kommen da 3 möglichkeiten in den sinn: 1. nur noch kraftausdauer(viele wdh) auf diese muskeln 2. langsam immer wieder wenige gewicht verwenden dass die muskeln zurückgehen? 3. weglassen und statt dessen mehr ergometer, laufband e.tc ohne grossen wiederstand??

was wäre die effektievste variante?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?