Kann man auch im Watt joggen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Man kann schon im Watt Joggen. Dies geht aber nur wenn das Watt fest ist. Das geht zum Beispiel in Büsum. Hier findet man gute Bedingungen zum Joggen. Es wird aber unbedingt empfohlen dafür festes Schuhwerk zu nutzen da es auch noch andere Gefahren im Watt gibt. So zum Beispiel hervorstehende Muscheln die einem schon mal den Fuss aufschneiden können. Ich empfehle hier die Joggingtouren mit Shaggy. Der kennt sich gut aus im Watt und ist ein erfahrener Läufer. Einfach mal nach Shaggy in Büsum Googlen.

Laufen in tiefem Sand ist ziemlich anstrengend. Ich wuerde denken, dass das im Watt nicht unbedingt besser ist. Wenn es halbwegs hart ist, wird Laufen schon ok sein; wenn Du tief einsackst, wird es wenig Spass machen. Gesund ist laufen im Sand uebrigens nicht unbedingt: wie schon gesagt ist es sehr anstrengend, weswegen man sich dabei ziemlich leicht ueberanstrengen kann.

Ist es gut für die Gelenke am Strand barfuß zu Joggen?

Hab immer wieder Probleme mit meinen Gelenken, wäre da nicht ein Lauf am Strand sinnvoll?

...zur Frage

Juckreiz beim Laufen

Wer hat auch das Problem, beim Laufen einen Juckreiz auf der Haut am ganzen Körper zu verspüren. Bei mir tritt das besonders bei kaltem Wetter auf, wenn ich zu schnell von der Aufwärmphase in den Trainingsbereich wechsle. Kleidung und Waschmittel spielen scheinbar keine Rolle, auch wenn lockere Kleidung das Jucken begünstigt. Ein paar Minuten langsamer laufen hilft meist. Trotzdem zum wahnsinnig werden.

Hab im Netz mal was von zu hohem Histaminspiegel gelesen. Den beschriebenen Symptomen nach kann ich mir aber nicht vorstellen, dass ich eine Histamin-Intoleranz hätte.

...zur Frage

Kondition verbessern, mache ich vielleicht etwas falsch?

Ich gehe wie gesagt seit ca. 3 monaten ins fitness studio und mache dort mein Krafttraining, um meine Kondition zu verbessern wollte ich joggen gehen, ich bin 12 km "gejogged" wobei ich sagen muss das ich nie länger als 10 Minuten joggen konnte und dann wieder gehen musste weil mir die puste weg blieb. Ich muss zugeben, ich glaube mit den 12 km habe ich mich überschätzt, ich bin so gut wie es ging gejogged aber ich glaube ich habe mehr wie die hälfte der strecke nur mit gehen zurück gelegt weil ich eben nur 10 minuten am stück geschafft hab (am anfang der strecke habe ich einmal 20 minuten geschafft doch dann immer nur mal 10 minuten) die letzten 3 km bin ich dann nurnoch gegangen weil ich nicht mehr konnte. Gibt es etwas wodrauf ich achten sollte? Oder ist vielleicht joggen für einen Anfänger eher nicht so geeignet? Hat fahrrad den selben effekt? Ich empfand 12 km mit dem fahrrad zurück legen viel leichter... wie kann ich das problem das mir die puste beim joggen weg bleibt verbessern? Eisenhart einfach weiter machen?

...zur Frage

Joggen richtig vor- und nachbereiten?

Hallo. Ich möchte gerne regelmäßig joggen gehen, bin ein absoluter Anfänger. Ich habe gestern meine Erste Trainingseinheit hinter mir. Meine Erste Einheit, welche ich für die nächsten 2 Wochen (3x die Woche) nehmenmöchte sieht wiefolgt aus:

  • 5min warm gehen,
  • 1min joggen, 1 min gehen
  • 2min joggen, 2min gehen
  • ...
  • bis hin zu 5min joggen und 5min gehen

Heute fühle ich mich allerdings recht schwach und müde, als käme eine Erkältung auf mich zu. Nun würde ich gerne wissen, wie ich das Joggen vor- und nachbereiten kann, sodass ich meinen Körper möglichst schone und mich nicht sofort erkälte.

Wie weit vor dem Joggen etwas essen? und was? Nach dem Joggen duschen? Oder ist gar baden sinnvoll? Warm, kalt (okay klat eher nicht) oder vielleicht sogar hieß?

Über ein paar Tipps würde ich mich sehr freuen.

Danke!

...zur Frage

Mit welcher Kopfbedeckung lauft ihr bei Regen?

Meine Jacke ist ganz gut dicht, die Mützen, die ich habe, saugen sich aber alle voll Wasser. Gerade im Herbst und Winter, wenn es bei Regen recht kalt ist, habe ich Angst, mich da zu verkühlen. Wie handhabt ihr das?

...zur Frage

Problemzone Beine - Was kann ich noch alles machen?

Guten Morgen,

seit ca. 4 Jahren gehe ich ins Fitnessstudio, da ich damals für 2 Jahre keinen Sport gemacht habe und meine Beine ein bisschen aus der "Form" gegangen sind. Sprich meine Oberschenkel sind ein wenig schlabberig :P Ich bin sonst sehr schlank. Mein Ziel war und ist es immer noch an den Oberschenkel an Umfang zu verlieren und gleichzeitig dort das Fett abzubauen (klar kann man sich nciht aussuchen, wo man abnehmen möchte ;) ). Ich trainiere an der Beinpresse und meine Abduktion/ Adduktion. Zusätzlich gehe ich mittlerweile auf den Crosstrainer, weil durch das Rad fahren und der hohen Wattzahl meine Beine ein WENIG an Umfang zugenommen haben. Was ich nicht wollte. Joggen gehe ich auch ab und zu, aber ich sehe keinen Erfolg?!

Nun meine Frage: Was kann ich noch alles machen? Ich meine, ich trainiere seit 4 Jahren und kaum was passiert. Mein Bauch und meine Arme sind sehr gut trainiert. Aber meine Beine machen mich fertig. Habt ihr spezielle Übungen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?