kann man alleine klettern gehen in einer Indoor-Halle ?

2 Antworten

Genau: Kurs besuchen. Da lernt man das Wichtigste und kommt ganz automatisch mit Gleichgesinnten ins Gespräch. Die erwähnten Sicherungsautomaten sind nicht nur selten, sondern dürften gerade einen Anfänger mit mehr als mulmigem Gefühl klettern lassen. Da steht halt keiner unten, der zupackt; man klettert einsam auf die Bremsrolle am Ende der Tour zu und muss seine Knochen allein dem Gerät anvertrauen. Sehr unangenehm ist auch das Reinsetzen ins Seil: Während ein Sicherungspartner erstmal blocken kann, so dass man festen Seilzug spürt, bevor man loslässt, sichert das Gerät nur weich; man muss sich ins Seil setzen, ohne vorher festen Zug gespürt zu haben. Wirklich nicht jedermanns Sache.

Bouldern geht in der Halle alleine, da die Matten so dick sind, dass man keinen Spotter benötigt. Man sollte aber trotzdem zusehen, dass man Kontakt zu anderen findet, denn alleine macht's ja keinen rechten Spaß – da kann ich EmptySoft nur zustimmen.

Wie schon Slowboarder geschrieben hat, ja es gibt in machen Hallen Automaten und Bouldern kann man alleine, aber ganz ehrlich, das macht doch keinen Spaß. Außerdem solltest Du einen Kurs besuchen, damit Du die Basics (hier geht es um Deine Gesunheit!) richtig lernst. Und dabei lernst Du sicher gleichgesinnte kennen.

Was möchtest Du wissen?