Kann ich mit 50 noch mit Karate anfangen?

2 Antworten

Karate für Erwachsene Die häufigste Frage die gestellt wird ist die:" Bin ich dafür nicht schon zu alt?" Die Antwort kann nur sein: "Kann mann/frau überhaupt zu alt sein, um sich sportlich zu betätigen und etwas für seine Fitness zu tun?" Das Unwissen darüber, was Karate überhaupt ist, wie ein Training aussieht, schreckt viele ab. Zunächst einmal, wir zertrümmern keine Dachziegeln und Bretter. Dies kann mit etwas Übung jeder. Wir springen nicht 7 Meter hoch und schlagen dabei noch drei Salti wie Keanu Reeves in "Matrix". Wir schlagen uns nicht die Nase blutig und die Augen blau. Wir verbessern aber Ihre Beweglichkeit, indem wir vor jedem Training uns gründlich aufwärmen und dehnen. Die Karatetechniken zunächst ohne Partner/Gegner trainieren und einschleifen was die Kondition, die Körperspannung, die Koordination, die Schnellkraft und das Gleichgewicht schult. (s. Kinder) Wir bringen Ihnen langsam bei, diese Techniken am Partner anzuwenden, Schläge und Tritte auszuweichen (Reflexschulung) und wenn nötig mit Ihrer Körperspannung zu absorbieren, wobei die Gesundheit und Unversehrtheit unseres Partner/Gegner an erster Stelle steht. Wir bringen Ihnen Kata bei, ein wesentlicher Bestandteil des Shotokan Karate. Kata (Form) ist eine Art Schattenkampf gegen 4-8 imaginäre Gegner. Dies trainiert neben den physischen Eigenschaften auch die Konzentrationsfähigkeit. Am Ende des Trainings Entspannungsübungen und "Ausdehnen". Die Belastungen und Trainingsreize werden langsam gesteigert um nicht zu überfordern. Ein Training also, dass mann/frau auch im hohen Alter durchführen kann. "Der längste Weg beginnt mit dem ersten Schritt " - also Chipstüte aus der Hand und runter vom Sofa.

gr tomtom

Erkundige dich am besten bei einem Karatekurs in deiner Nähe. Normalerweise werden da auch Kurse in verschiedenen Alterskategorien angeboten.

Was möchtest Du wissen?