Ist Skifahren schlecht für die Sprunggelenke?

1 Antwort

Leider kann ich nicht mit medizinischem Fachwissen dienen. Ich denke aber nicht, dass die Sprunggelenkte beim Skifahren potentiell Schaden nehmen, da der feste Schuh die Gelenke optimal stützt. Zerrungen oder Verstauchungen sind ja kaum möglich. Wie sich die Stoßbelastung bei harten Landungen auswirkt, kann ich nicht beurteilen, durch die starre Fixierung des Sprunggelenkes würde ich aber vermuten, dass die Kraft dann eher beim Knie ankommt, das sie unten nicht abgefedert wird. Wenn ich mich im Bekanntenkreis umschaue, sehe ich viele Knieverletzungen vom Skifahren, kenne aber niemand, der schonmal mit den Sprunggelenken Probleme hatte - das sind eher die Läufer. Vielleicht findet sich aber jemand, der noch kompetenter antworten kann, würde mich auch interessieren.

Sprunggelenksverletzung seit 6 Wochen. Nur Distorsion?

Vor ca. 6 Wochen bin ich umgeknickt. An dem Tag, an dem mir das passiert ist, hatte ich starke Schmerzen beim Auftreten, die nächsten Tage nur noch leicht. Der Knöchel wurde dick, es war jedoch kein Bluterguss vorhanden. Meine Ärztin meinte, es wäre nur eine Distorsion und ich bekam einen Tapeverband. Jedoch ist es seitdem nicht mehr besser geworden. Die Schmerzen sind zwar geringer (auf einer Skala von 1-10 etwa eine vier), aber wenn ich meinen Fuß belaste (einkaufen gehen etc.) wird er wieder dick. Als ich meiner Ärztin davon erzählte, bekam ich eine Airtex-Schiene. Wenn ich die Schiene trage, sind die Schmerzen kaum vorhanden, bzw. minimal. Wenn ich die Schiene aber abnehme, merke ich, dass die Schmerzen zunehmen und ich mich auch sehr unsicher beim Gehen fühle. Zum MRT hatte sie mich bereits geschickt (letzte Woche), der Befund liegt aber noch nicht vor. Nun meine Frage: Könnte es sein, dass es gar keine Distorsion ist, sondern etwas schlimmeres, und wenn ja, was könnte es sein? Danke im Vorraus!

...zur Frage

Linker Knöchel geschwollen - Zerrung?

Seit ca. 2 Wochen ist mein linker Knöchel geschwollen ohne Hämatome, den Knöchel sieht man eigentlich nicht mehr wirklich. Ich weiß auch ehrlich gesagt nicht warum - ich bin nicht umgeknickt oder sonstiges. Habe auch Schmerzen beim gehen oder eher humpeln und öfters beim liegen. Wollte eigentlich am Montag ins KH fahren aber heute ist es im Vergleich zu gestern besser (kaum schmerzen, aber noch geschwollen), creme ihn auch fleißig mit Voltaren ein. Soll ich trotzdem am Montag ins KH fahren?

Bild im Angang!

...zur Frage

Bänderriss erst nach vier Wochen festgestellt

Vor circa 6 Wochen bin ich beim Volleyball umgeknickt. Bin auch sofort ins Krankenhaus, die Ärztin meinte, es sei nur eine schwere Bänderdehnung. Auf meine Frage hin, ob ich zehn Tage später Skifahren könne, sagte sie, dass dies eigentlich kein Problem darstellen sollte. Bin dann also in den Skiurlaub gefahren und habe die Schmerzen weitesgehend ignoriert, da ich bereits mehrere Bänderdehnungen hatte und wusste, dass auch diese ziemlich schmerzhaft sein konnten. Nach dem Urlaub bin ich dann nochmal zum Arzt, eigentlich nur wegen deiner Bandagen zum Sporttreiben. Dieser schickte mich dann jedoch zum MRT und eine Woche später begrüßte er mich beim Besprechungstermin mit den Worten :"Das wundert mich jetzt, dass sie hier so ohne zu humpeln reinlaufen können. Und sie waren wirklich im Skiurlaub?" Meine Außenbänder sind gerissen und der Knochen ist scheinbar auch irgendwie beschädigt.. Ich soll jetzt für vorerst vier Wochen eine Pushbandage tragen. Was habe ich zu erwarten? Ich bin in den vier Wochen noch ab und zu umgeknickt, die Schmerzen danach waren jedoch schnell wieder verschwunden. Wird das die Heilung sehr verzögern?

...zur Frage

Was kann ich bei einer Sprunggelenksüberdehnung machen?

Seit ein paar wochen tut mir mein Sprunggelenk immer beim Schwimmen weh. Jetzt war ich beim Arzt und der meinte ich hätte ein Überdehntes Sprunggelenk. Wisst ihr irgendwelche Reha-Maßnahmen? Soll ich trotzdem weiter schwimmen gehen?

...zur Frage

Sprunggelenksverletzung - Schiene?

Hallo

Bin beim Trampolinspringen mit meinem Sprunggelenk nach außen umgeknickt. Im Krankenhaus hat man mir gesagt, dass nichts gebrochen ist und laut Schwellung (ohne Blauverfäbung) könnten die Bänder eingerissen sein. Daraufhin habe ich eine Schiene und 6 Wochen Sportverbot bekommen.

Allerdings glaube ich nicht, dass was eingerissen ist, weil der Knöchel ja nicht verfärbt ist. Jetzt sind 2 Tage vergangen und ich kann schon fast ohne Schmerzen gehen (ohne Schiene). Kann ich trotzdem Sport machen, soweit es die Schmerzen zulassen? Soll ich mit Schiene, Bandage oder mit Tapeverband Sport machen? Welches Sportarten sind zu empfehlen? Findet ihr die Schiene eigentlich sinnvoll, wenn ich ohne normal gehen kann?

Kann es sein, dass die Bänder doch nicht eingerissen sind?

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?