Ab wann ist man beim Skifahren noch Anfänger und ab wann mittelmäßiger Fahrer?

1 Antwort

Dies ist ein ganz schwieriges Thema. Neben verschiedenen anderen Bereichen des Sports, wird besonders im Skisport besonders viel Verwirrung erzeugt. Viele verschiedene Skimodelle für jeweils andere Situationen und auch noch die Frage ob Anfänger oder Fortgeschrittener. Um sich selbst etwas einzukategorisieren sollte man sich die Frage stellen, welche Pisten komme ich ohne Probleme runter, so das auch noch Spaß dabei ist (blau, rot oder schwarz). Blau und manche rote Pisten lassen sich dem Anfängerbereich zuordnen. Rote und manche schwarze dem Fortgeschrittenen und schwarz und Skirouten dem Könner. Ist es mir möglich auch Buckelpisten und abseits der Piste, also im Tiefschnee zu fahren bin ich schon recht gut. Macht mir sogar zerfahrener Tiefschnee und Bruchharsch und das Fahren im dichten Schneetreiben oder bei dichtem Nebel nichts aus und ich kann trotzdem souverän meine Spur fahren bin ich schon sehr gut. Das Problem ist, mit der heutigen Skiform sieht auch ein Anfänger nach kurzer Zeit recht gut aus, da der Ski viel verzeiht. Erst bei widrigen Bedingungen unterscheiden sich die Anfänger von den Könnern. Mit den früheren Skiern war dies viel einfacher. Übrigens,wenn ein echter Crack auf der Piste unterwegs oder im Gelände zu sehen ist, fällt dies sofort auf, dies ist dann Skifahren von einem anderen Stern, zumal diese auch Geländepassagen fahren die für den 08/15 Skifahrer Selbstmord wären.

Was möchtest Du wissen?