Gilt ein Tartanboden als harter oder weicher Laufuntergrund?

2 Antworten

Ich gebe da Juergen63 völlig Recht, vielleicht noch eine kleine Ergänzung: Gegenüber einem Waldboden ist der Tartan eher ein harter Untergrund. Als Langstreckenläufer oder Jogger würde ich auf alle Fälle Waldboden dem Tartan vorziehen, als Leichtatlet, Sprinter, oder jemand, der Mittelstrecke/Langstrecke wettkampfmäßig betreibt, kommt um das Training auf dem Tartanboden nicht herum.

Tartan ist eine Kunsstoffbeschichtung die flüssige aufgebracht wird und dies in einer Schichtdicke von ungefähr 12mm. Tartan hat nach dem Aushärten noch eine gewisse Elastizität und zählt gegenüber dem normalen Asphalt als weicher Untergrund. Er wird deshalb auch vermehrt auf Sportplätzen aufgetragen. Wenn du die Möglichkeit hast auf einer Tartanbahn zu laufen dann würde ich dies tun. Es ist auf jeden Fall günstiger als auf dem harten Asphalt.

Klingt logisch! Tolle Erklärung!

0

Welche LA-Disziplin passt zu mir ?

Ich (16) bin eigentlich Mittelstreckenläufer (400m-65sec; 800m-2.30min ; 1500m-5.35min) Aber nur laufen ist mir zu langweilig und ich möchte auch andere leichtathletische Diziplinen machen. Was ist gut mit Laufen zu vereinbaren ? (Im Sprinten bin ich grottenschlecht.)

Also ich trainiere 2x in der Woche auf der Bahn Intervalle (Dienstag,Donnerstag) und gehe 1-2mal im Wald laufen (meistens Samstag,Sonntag). Reicht es wenn ich zB Weitsprung machen würde wenn ich da immer nur 1x pro Woche (Freitag) trainieren würde ?

Bitte antworten !!

Lg Anja

...zur Frage

Kann ich mit dem Rennrad auch auf kleinen Kieselsteinen fahren?

Am See bei uns in der Nähe ist ein Damm mit ganz kleinen Kieselsteinen: wirklich nur winzig!! Kann ich mit dem Rennrad da auch faqhren oder ist das schlecht für den Reifen?

...zur Frage

Joggen richtig vor- und nachbereiten?

Hallo. Ich möchte gerne regelmäßig joggen gehen, bin ein absoluter Anfänger. Ich habe gestern meine Erste Trainingseinheit hinter mir. Meine Erste Einheit, welche ich für die nächsten 2 Wochen (3x die Woche) nehmenmöchte sieht wiefolgt aus:

  • 5min warm gehen,
  • 1min joggen, 1 min gehen
  • 2min joggen, 2min gehen
  • ...
  • bis hin zu 5min joggen und 5min gehen

Heute fühle ich mich allerdings recht schwach und müde, als käme eine Erkältung auf mich zu. Nun würde ich gerne wissen, wie ich das Joggen vor- und nachbereiten kann, sodass ich meinen Körper möglichst schone und mich nicht sofort erkälte.

Wie weit vor dem Joggen etwas essen? und was? Nach dem Joggen duschen? Oder ist gar baden sinnvoll? Warm, kalt (okay klat eher nicht) oder vielleicht sogar hieß?

Über ein paar Tipps würde ich mich sehr freuen.

Danke!

...zur Frage

Welche Bespannungshärte nutzt man für welchen Platz?

Je nach Untergrund (Sand, Rasen, Halle) wird der Schläger doch anders besaitet. Wie schaut dies genau aus? Ist die Härte auf Sand höher als auf Rasen und wenn ja, wieviel?

...zur Frage

Puls beim laufen unter 100?

Hallo Ich habe angefangen zu laufen und habe auch schon eine pulsuhr. Aber ich bin mir nicht sicher ob sie wirklich funktioniert ich habe nämlich nie einen Puls über 100. Es ist aber nicht so dass ich die strecke leicht laufe sondern dass ich ordentlich ins schnaufen komme und trotzdem zeigt die pulsuhr meistens einen Puls von 94 an :/ Kann dass sein? Danke im voraus :)

PS: falls es wichtig ist ich bin 16

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?