Weiche oder harte Flossen zum Tauchen

4 Antworten

Das hängt hauptsächlich mit deinem Schwimmfähigkeiten zusammen. Ich kann mit harten Flossen eine relativ hohe Geschwindigkeit erreichen, die Bewegung muß allerdings relativ korrekt ausgeführt werden. Wenn Du nicht leistungsmäßig schwimmen trainiert hast, würde ich Dir eher weichere Flossen empfehlen, weil dabei trotz einer falschen Bewegung genug Vortrieb ist. Beim Tauchen geht es ja nicht um Geschwindigkeit und Du solltest es normalerweise vermeiden gegen die Strömung zu tauchen. Die Splitflossen könnten für einen Anfänger sehr gut geeignet sein (ausprobieren bei einem Tauchverein) und passen auch leicht in das Gepäck. Du mußt Dir also selbst raussuchen, welchen Kompromiß Du eingehen willst.

da hat pate4ever nicht ganz unrecht. wasa aber noch fast wichtiger ist sind die bedingungen unter denen du tauchen willst. kraft und ausdauer lässt sich trainieren. aber mit der falschen flosse in falschen bedingungen wirst du probleme haben. z.b ist eine weiche flosse in einem see oder ruhigen gewässer sehr angenehm. bei strömung wirst du damit aber vermutlich arge probleme haben, da du die krat nicht aufs flossenblatt übertragen bekommst. universelle flossen sind zb die aqualung slingshot da sich die härte einstellen lässt. sind aber auch nicht gerade billig. auch das gewicht der flosse ist ausschlaggebend da einige auftrieb haben, andere wiederum abtrieb. was besser geeignet ist hängt da dann vom anzugmaterial ab. am besten ist ausprobieren wenn du die möglichkeit hast. wichtig mit den füsslingen zusammen die du verwenden willst damit sie gut passen

Hallo - soweit alles richtig fürs Gerätetauchen, was zu beachten ist: Gewicht, Größe wg Gepäck, Füßlinge (wenn Du auch in Wassertemperaturen unter 29 Grad C tauchen willst). Aber für Apnoe sind harte, leicht Kompaktflossen (fullshoefins) empfehlenswert.

Was möchtest Du wissen?