Ist es sinnvoll Schulsport barfuß durchzuführen?

Das Ergebnis basiert auf 10 Abstimmungen

Ja, es ist sinnvoll beides durchzuführen 40%
Ja, aber nur draußen 30%
Nein, es ist unsinnig 30%
Ja, aber nur drinnen 0%

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Ja, aber nur draußen

Ich denke es kommt auf das jeweilige Thema an. Wir betreiben auch teilweise Barfuß Unterricht. Als Beispiel beim Sprint aus dem Tiefstart oder generell Sprint. Da nicht alle Spikes haben ist Barfuß laufen von Vorteil da man sich besser abdrücken kann, allerdings ist dies auch eine Frage des Schmerzfaktors. Ebenso ist es sinnvoll eventuell beim Weitsprung Barfuß zu starten, da die Geschwindigkeit hier auch eine große Rolle spielt. Als weiteren Vorteil könnte man sehen, dass in den Schuhen kein Sand ist. In der Halle hingegen sehe ich es nicht als Vorteilhaft Barfuß Sport zu treiben, außer beim Turnen natürlich.

Hoffe ich konnte helfen.

LG jumpandhit2000

2

Danke, Danke die Schüler waren regelrecht begeistert.

0

Also hier in der Schweiz wird es den Schülern meist freigestellt, ob sie barfuss turnen oder nicht. Meist turnen zwischen einem und zwei Drittel barfuss, dies in der Turnhalle oder draussen (in ländlichen Regionen mehr).

Ich selbst habe draussen häufig, drinnen eher selten barfuss geturnt. Dies v.a. aus hygienischen Gründen. An gravierende Verletzungen auf Grund des barfüssigen Turnens kann ich mich nicht erinnern.

Ja, aber nur draußen

Halle kann es schnell zu Verbrennungen kommen und man kann mit schwitzenden Füßen schnell ausrutschen. Aus persönlicher Erfahrung kann ich sagen dass draussen Barfuß mehr Spass macht. Allerdings ist es auch gefährlicher, z.B. sollte beim Weitsprung der Sand nach Steinen und ähnlichem abgesucht werden. Da kann es zu schlimmen Verletzungen kommen wie ich aus eigener Erfahrung weis. Wenn alles sicher ist kannst du auch die Schüler selbst entscheiden lassen.

Kreatives Ausdauertraining im Freien

Hallo zusammen, ich bin 15 Jahre, weiblich, spiele in der B-Jugend Handball und möchte mich gerne in Ausdauer und Kraft trainieren, am liebsten draußen. Ich habe zwar schon im Forum gesucht, jedoch noch keine passende Antwort gefunden.

Meine Frage: Kann ich, wenn ich joggen gehe, meine Ausdauer in Verbindung mit Kraft durch alternative Übungen steigern? Dabei denke ich zum Beispiel an Seilspringen und Treppen-Sprints, mir fällt aber sonst nichts ein, weil wir immer in der Halle trainieren. Es steht vorallem die Ausdauer im Vordergrund! Ich freue mich über Antworten :)

...zur Frage

Rudern, aber was dazu?

Hallo,

seit einigen Wochen trainieren ich dreimal wöchentlich im Fitnessstudio auf der Ruderergometer jeweils ca. 60 Minuten.

Allerdings empfinde ich es als recht öde, dreimal pro Woche das gleiche zu tun. Deshalb möchte ich eine Trainingseinheit verändern. Mein Ziele sind die Verbesserung meiner allgemeinen Fitness und eine Gewichtsreduktion.

Bringt es angesichts meiner Trainingsziele einmal wöchentlich ein Ganzkörperkrafttraining durchzuführen? Ich höre immer wieder, dass man Kraftraining mindestens zweimal pro Woche betreiben sollte, um einen Effekt zu erzielen. Allerdings steht für mich ja der Muskel- bzw. Kraftaufbau nicht im Vordergrund.

Wenn ihr ein Ganzkörperkrafttraining für wenig sinnvoll erachtet, könnt ihr mir andere Alternativen aufzeigen? Folgende fallen ohnehin aus: Schwimmen: Das wäre eigentlich meine erste Wahl, aber leider wird das Schwimmbad in meiner Heimatstadt zur Zeit saniert und ist deshalb nicht benutzbar. Andere Bäder sind zu weit entfernt oder zu teuer. Laufen: Ich habe recht verletzungsanfällige Achillessehnen. Lange Laufstrecken möchte ich daher vermeiden.

Danke im Voraus für eure Antworten.

...zur Frage

Unfall in der Sporthalle . im Schulsport

Unser Sohn hatte Sport . Die Sportlehrerin schickte die Kinder ohne Aufsicht , in die Halle um die Sportmatten aufzubauen . Ein Kind löste die Gurte die die Matten an der Wand Fixierten , diese Fielen Um und durchtrennten alle Knochen im Wadenbein wobei einer gesplittert ist . Ein Mitschüler zog unseren Sohn under der Matte vor da die Lehrerin noch in der Umkleide war . Nach eintreffen der Lehrerin ,sollte sich unser Sohn selber zur bank Schleppen..und dann nach 10 Min versuchen zu Laufen !!!!! nachdem sie gesehen Hat das der Knochen seitlich an die haut drückte Rief sie den Krankenwagen. Auch hat diese Lehrerin sich nicht mal nach im erkundigt wie es ihm geht . Meine frage hat das für diese Lehrerin Konziquenzen ??? Denke das diese Lehrerin ihre Aufsichtspflicht verletzt hat. Kann unser Sohn Schmerzengeld verlangen ???? Wie gehe ich vor ????? DANKE

...zur Frage

Bouldern als Vorbereitung aufs Klettern sinnvoll?

Hallo zusammen,

ich habe im September einen Workshop zum Klettern in einem Kletterzentrum. Ein Freund, der auch klettert, meinte ich sollte als eine Art Vorbereitung mit Bouldern beginnen. Damit ich in der Zeit bis ich mit Klettern beginne meine Muskulatur in den Armen und Händen aufbauen, sowie einige grundlegendeTechniken erlernen könnte.

Nun meine Frage, hat er recht?

Würde mich über konstruktive Antworten freuen.

Viele Grüße Asterix

...zur Frage

Wie bleibt man während einer Kletterpause fit?

Hallo zusammen,

vor einiger Zeit habe ich meine absolute Traumsportart entdeckt: Klettern. Ich trainiere etwa zweimal die Woche (im Winter manchmal leider auch nur einmal, da die nächste Halle recht weit entfernt ist). Im Moment klettere ich draußen etwa eine französische 6a/6a+, in der Halle schon auch mal eine VII+.

Nun werde ich aber die nächsten viereinhalb Monate im Ausland verbringen, in einer kleineren Stadt ohne nahe gelegene Kletterhalle. Angesichts so einer langen Pause habe ich Angst, hinterher wieder vollkommen von vorne anfangen zu müssen.

Deswegen meine Frage: Wie kann ich meine aktuelle Form (Technik, Maximalkraft, Kraftausdauer) einigermaßen halten, ohne tatsächlich zu klettern? Wie schnell ist mit Muskelabbau zu rechnen bzw. wie kann ich diesen verringern? Hat jemand Erfahrung mit so langen Kletterpausen? Wie lange hat es gedauert, bis ihr eure alte Form zurück hattet?

(Ich sollte vielleicht dazu sagen, dass ich 18 Jahre alt und weiblich bin und mich mit Klimmzügen o.Ä eher schwer tue, da ich noch nie spezielles Krafttraining oder ähnliches gemacht habe...^^) Dennoch suche ich wirksame Übungen, die man am besten zuhause oder ohne größere Hilfsmittel durchführen kann. Gerne auch Buchtipps o.Ä! Nützen beispielsweise diese "Fingertrainer" etwas, die es in Sportgeschäften oft zu kaufen gibt?

Ich bin für jeden Tipp dankbar! Lg Tyrantdog

...zur Frage

Volleyball oder Handball bei Körpergröße von 2m und Übergewicht?

Hallo :)

Ich würde gerne wieder mit Sport beginnen. Früher war ich Leistungsschwimmer (mit 15), habe dann aber nach einem Unfall und "Sportverbot" sehr schnell zugenommen.

Folgeschäden ergaben sich, ausgenommen dem Übergewicht, nicht.

Derzeit bin ich 2,04m groß und wiege 140kg.

Der BMI schockt mich immer ziemlich, weil ich doch recht beweglich und sportlich bin, was sich im Schulsport zeigt.

Ich beginne nun wieder Schwimmtraining, möchte es aber nicht dabei belassen und einen Mannschaftssport beginnen. Vor Fußball graut es mir immer ziemlich, daher überlege ich derzeit zwischen Volleyball und Handball hin und her.

Was meint ihr? Ein Freund riet mir von Handball ab, da ich da recht schnell und wendig sein muss, was ja, abgesehen vom Übergewicht, auch mit der Körpergröße recht schwierig ist.

Ferner frage ich mich, mit welcher Ernährung ihr gute Erfahrungen gemacht habt?

Low-Carb? Low-Fat?

Diäten finde ich persönlich ziemlich sinnlos, einfach aufgrund des JoJo-Effekts. Außerdem ist es blöderweise seitdem so, dass ich ohne Zucker relativ schlecht zurecht komme.

Zuckerentwöhnung vielleicht auch?

Ich bin auf eure Antworten gespannt.

Liebe Grüße

Yanni

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?