Ist ein leichter oder schwerer Schläger besser?

3 Antworten

So einfach kann man das nicht sagen. Das Schlägergewicht hat schon auch eine Auswirkung. Je schwerer desto mehr ist der Schläger für Topspinspieler geeignet. Allerdings nur, wenn der Schläger nicht nur schwer ist, sondern viel wichtiger ist die Gewichtsverteilung. Ein kopflastiger Schläger ist besser für Topspinspieler. Allerdings ist auch dieses Kriterium nicht allein entscheidend. Denn in diesem Zusammenhang ist auch noch die Bespannungshärte wichtig. Als Topspinspieler tenidert man doch eher zu härteren Bespannungen. Außerdem funktioniert der Topspin auch um so besser je dünner die Saite ist. Also, du siehst, ganz einfach ist das nicht zu beantworten, und man sollte im zweifelsfall den Schläger erst man Probespielen bevor man ihn kauft.

hi also ich hab meinn butterflyholz schon lange und es is eigentlich das mittelfeld und ja ich ziehe fast auf jeden ball und geht suppa also ich kann dir nur raten , geh mal in einen TT laden und las dich da beraten da kannste des auch mal austesten wie sichs anfühlt und welche griffart du willst

Mit einem leichteren Schläger und einer modernen Vorhandpeitsche kann man einen langsamen Ball besser beschleunigen. Die Frage wäre also, wie modern Dein Schlagstil ist. Ich würde sogar von einem schwereren Schläger abraten, weil die Motivation, die Peitsche zu lernen, sonst geringer ausfällt. Alles zu diesem Thema habe ich unter www.tenniswissen.de anlysiert und illustriert (Vorhandpeitsche, leichter Schläger, langsamen Ball schnell machen).

Tennisschlägerwahl - Gewicht

Heyho,

Für mich wird es auch mal wieder Zeit einen neuen Schläger zu suchen, was mir letztendlich auch einige Probleme bereitete, vor allem das Gewicht. Man sagt ja, dass schwerere Tennisschläger "besser" sind bzw. mehr Kontrolle und Präzision verleihen, nicht zuletzt spielen die Profis bekanntlich auch mit schwereren Schlägern. Bekanntlich ist ebenfalls, dass die Industrien oftmals zu leichte Schläger herstellen. Ich wollte zunächst einen leichteren holen, da ich Angst hatte, nicht genügend Kraft für ein ordentliches Spiel zu haben (wobei man dies notfalls auch trainieren könnte, vermute ich), bin nun aber ins Schwanken geraten. Derzeit stehe ich zwischen einen mit 260g & 285g (unbespannt) und weiß absolut nicht weiter.

Selbes gilt für den Schlägerkopf, welches ist besser: 100i² (645cm²) oder 97/98 in² (626/632cm²) ?

Ich bin 15 Jahre, spiele seit 2 Jahren Tennis (habe als ich kleiner war auch schon ein Jahr gespielt, mag ich jetzt aber mal nicht dazuzählen, da ich 2 1/2 Jahre Pause hatte), bevorzuge Slice, eher weniger Topspin, 158cm groß & 54kg schwer.

Könnt ihr mir dabei helfen? Zudem noch etw. "nebensächliches": Ich hab gehört, dass die meisten Schläger mit unter pro Saison immer schlechter werden. Head hat ja nun die neue "Graphene"-Serie herausgebracht und ich wollte mir evtl. davon einen herauspicken. Hat jemand Erfahrung damit ?

...zur Frage

Tennisschläger und richtige Besaitung für Neuling

Moin Moin aus Hamburg!

Da ich kürzlich meine Freude am Tennis nach langer Zeit wiederentdeckt habe, spiele ich selten (2-4 mal im Monat) aber regelmäßig mit Freunden Indoor. Da ich es satt habe, mir immer wieder Schläger zu leihen, würde ich mir gerne einen (oder zwei) eigenen Schläger zulegen. Vielleicht könnt ihr mir helfen.

Ich bin 29 Jahre alt, normal groß (ca 1,80) und relativ schwer. Ich spiele hauptsächlich von der Grundlinie. Meine Rückhand ist einhändig und ich versuche sie häufig mit Slice zu variieren. Bei dem Schläger, den ich mir von meinem Kumpel leihe (Head Ti S4 Comfort Zone, Herstellerbespannung) habe ich häufig das Problem, dass die Bälle viel zu lang werden. Sie landen häufig hinter der Grundlinie. Ich verfüge einfach noch nicht über die Kontrolle, dies abzuschwächen. Auch meine Aufschläge werden häufig zu lang. Ich habe das Gefühl, dass mir etwas weniger Power und etwas mehr Kontrolle gut tun würden. Auch treffe ich noch häufig mit dem Rahmen. Aber eventuell liegt das nur an mir und ich muss einfach mehr üben. Vielleicht kann mir ein entsprechender Schläger hier aber auch weiterhelfen.

Könnt ihr mir vielleicht Tipps zu Schläger und Saite/Bespannung geben? Ich würde nicht gleich zu große Summen ausgeben wollen, aber was vernünftiges sollte es schon werden, da ich eigentlich länger dabei bleiben möchte.

Ich freue mich über Tipps und wünsche einen schönen Sonntag Abend!

Viele Grüße aus dem verregneten Hamburg. Omega

...zur Frage

Wilson Six.One Team altes Modell?!

Will mir gerade einen neuen Tennisschläger kaufen, und habe den Babolat Aero Pro Drive GT und den Wilson Six.One Team gerade als Testschläger. Vor dem Testen wollte ich unbedingt den Babolat und danach kam ich aber doch mit dem Wilson Six.One Team besser zurecht. Jetzt will ich mir den auch kaufen nur habe da mal eine Frage, überall kostet der um die 170€, auf tennis-point.de kostet er 174 und auf decathlon.de kostet er 169,90€. Jetzt will ich mir ihn hier bei uns im decathlon kaufen, wo ich auch die Testschläger her habe, dort kostet er aber nur 150€. Das kommt mir ein wenig komisch vor, ich habe auch gefragt ob es eventuell ein altes Modell ist, dort meinen sie aber nein. Deshalb wollte ich nur wissen, ob es von dem Wilson Six.One Team auch ein altes Modell gibt, oder ob dies dann anders heißen müsste und es den Six.One Team nur 1 mal gibt und dieser nicht erneuert wird, und wenn dann unter einem anderen Namen?

Danke im Voraus und LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?