Ist das "Klappmesser" schädlich?

1 Antwort

Um deine Bauchmuskeln effektiv zu trainieren braucht die Bewegung gar nicht so groß zu sein. Kurze Bewegungen mit immer angespanntem Bauch sind viel besser. Und diese Klappmesser gehen sehr auf die Wirbelsäule, also sehr schlecht für den Rücken. Allerdings haben neuere Studien schon wieder rausgefunden, dass, wer geübt ist, also schon eine gute Rumpfmuskulatur vorweisen kann, dem schaden diese Klappmesser nicht, wenn er die ganze Zeit seine Körperspannung hält.

Warum wird oft generell davor gewarnt, bei Kräftigungsübungen ins Hohlkreuz zu gehen?

Bei fast jeder Kräftigungsübung wird davor gewarnt, ins Hohlkreuz zu fallen.
Bei Liegestütz und in Bauchlage Bein anheben (Superman) und Unterarmstütz ist das z.B. der Fall. Es soll regelmäßig die Bauchmuskulatur angespannt werden, um ein Hohlkreuz zu vermeiden.
Was ist denn so schlimm daran, ins Hohlkreuz zu fallen?
Geht es nur darum, dass dann bestimmte Muskeln nicht trainiert werden, die mit den Übungen erreicht werden sollen oder ist die Hohlkreuzhaltung wirklich schädlich?

Gegenbeispiel:
Bei Indischen Liegestütz (Dands/ Hindu Push-up) werden nach dem kompletten Absenken des Körpers die Arme durchgestreckt. Das ist doch die sonst gemiedene Hohlkreuzposition! Allerdings wird auch hier geraten, durchgehend die Körperspannung zu halten.

Können Positionen eigentlich schädlich sein?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?