Immer gleiche Wiederholungszahl bei gleichbleibendem Gewicht?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du hast es schon richtig erkannt, es gibt verschieden Ansätze die man beide Verfolgen kann:

1. Volumen Training: Man bleibt bei jedem Satz mit der Anzahl der Wdh. gleich und geht dafür mit dem Gewicht runter bei jedem Satz

2. Gewicht Training: Man behält das Gewicht bei, bzw, steigert es sogar mit jedem Satz und geht dafür mit den Wdh. runter

Ich persönlich übe das Volumen Training aus und kann es nur empfehlen!

Richtig...dh Gewicht anpassen wenn es zu leicht wird dh das Gewicht anzupassen ist ein Schlüsselfaktor um eine weitere Reizsetzung auszulösen.

Immer mit dem gleichen Gewicht bei der selben Wdh Zahlen zu trainieren erzeugt keine Anpassungsreaktion nebst Wachstum.

Das Gewicht sollte so hoch sein das du als Anfänger zunächst 3x 6-12 Wdh schaffst um einen ausreichende Spannungsdauer zu gewährleisten denn  hohes Gewicht alleine bewirkt noch keine Hypertrophiereaktion.

einfach die Trainingsprinzipien beachten ---> http://sportlerfrage.digidip.net/visit?url=http%3A%2F%2Fsportlerfrage.digidip.net%2Fvisit%3Furl%3Dhttps%253A%252F%252Fwww.google.de%252Furl%253Fsa%253Dt%2526rct%253Dj%2526q%253D%2526esrc%253Ds%2526source%253Dweb%2526cd%253D4%2526cad%253Drja%2526uact%253D8%2526ved%253D0ahUKEwiKmdG4-6PRAhVbMFAKHTQKDNAQFgg9MAM%2526url%253Dhttps%25253A%25252F%25252Fwww.dr-gumpert.de%25252Fhtml%25252Ftrainingsprinzipien.html%2526usg%253DAFQjCNGSJUZKZcjTwpY7bZN6t806Sk8wyg%26ppref%3Dhttps%253A%252F%252Fwww.sportlerfrage.net%252Ffrage%252Fwarum-stagniert-mein-gewicht-seit-einem-jahr-trotz-defizit%253FfoundIn%253Drecent_questions%2526randomReloadId%253D618458&ppref=https%3A%2F%2Fwww.sportlerfrage.net%2Ffrage%2Fimmer-gleiche-wiederholungszahl-bei-gleichbleibendem-gewicht%3FfoundIn%3Dmy_stream

Gruss S.


ich versuche bei meinem Training einfach immer soviele Wh zu schaffen, bis ich nicht mehr kann.

Solange dies der Fall ist spielt die Trainingsstruktur nur eine untergeordnete Rolle. Du kannst mit den Gewichten und Wiederholungen auch mal experimentieren. Gerade als Anfänger ist das gut für die Erfahrung. Keine Angst, der Trainingseffekt ist derselbe. Ich trainiere übrigens im Moment so:

Ziel Maximalkraftsteigerung

1. 5 WH im Bereich 80% der maxKraft

2. 5 WH im Bereich 85% der maxKraft

3. 4-5 WH im Bereich 90% der maxKraft

4. 3-4 WH im Bereich 95% der maxKraft

5. 1-2 WH im Bereich 100% der maxKraft

Das Gewicht verändert sich dabei parallel zur gesteigerten Maximalkraft.

Maximalkraft: Das was du maximal mit einer sauberen Wiederholung schaffst.

"Ich erreiche bei einem konstanten Gewicht x und der Wh-zahl y beim zweiten Satz grundsätzlich nicht nocheinmal y" - Das ist auch normal und richtig so. Wer in jedem Satz mit dem gleichen Gewicht die gleiche Anzahl Wh schafft, strengt sich in den ersten Sätzen nicht genug an. Man peilt in jedem Satz eine bestimmte Wh-Zahl an und passt das Gewicht in jedem Satz an, je nachdem wie der vorangegangene Satz war.

Schaffst du z.B. im ersten Satz  mit 100kg 6Wh, verringerst du im nächsten Satz um 10 oder 20 kg und versuchst wieder 6 Wh. Usw...



Was möchtest Du wissen?