Handball anfangen

5 Antworten

also ich würde sagen: probier es einfach ;) ich glaube nicht, dass du es noch in die Nationalmannschaft schaffst, aber Handball spielen soll ja (meiner Meinung nach) in erster Linie Spaß machen und eine körperliche Ertüchtigung sein. Von daher, warum nicht wenn es dir Freude bereitet und du es gerne machen würdest. Bei uns im Verein haben wir z.B. mal angefangen eine Trainingszeit für Eltern einzurichten, da wurd einfach nur bisschen gegeneinander gespielt und nach und nach haben so viele Gefallen daran gefunden, dass jetzt eine ganze Männer-Senioren Mannschaft daraus entstanden ist ;) Also warum nicht?

Es ist nie zu spät. Was dafür nötig ist, ist aber eine Mannschaft die in einer kleineren Liga spielt und aus Spaß spielt. Bei denen kannst du sicher ins Training einsteigen und die Grundzüge lernen. In unserer Mannschaft haben wir mehrere denen wir langsam in die Grundzüge des Handballs beibringen. Davon sind 3 ehemalige Fußballer und 2 komplette Neulinge. Schau dir ggf. ein paar Spiele an und schau auch nach Büchern und Beschreibungen betreffend Handballregeln und Spielgrundlagen. Wenn du zudem die Möglichkeit hast ausserhalb des Trainings zu üben, ist das auch hifreich. Auf die Art kommst du sicher schnell mit den Grundlagen klar und kannst dann in einer Mannschaft, auch in einer größeren Liga, im Spiel aktiv werden (nach Taktiktraining und lernen der Spielzüge und Deckungsarten).

Beachte aber, dass Handball nicht ohne Grund als eine der härtesten Sportarten gilt. Direkter Körperkontakt der unter Umständen auch sehr schmerzhaft sein kann ist fast normal. Dementsprechend sollte man sich körperlich darauf einstellen und ggf. Schoner und Bandagen tragen falls es Gelenkprobleme gibt.

Das musst du einfach ausprobieren. Geh in den örtlichen Handballverein, und schau dass du dort mittrainieren kannst. Es hängt ja viel davon ab, ob du dich mit dem Trainer verstehst, mit den Mitspielern, und vor allem wie dein Trainingsstand ist, und welche Fortschritte du gerade am Anfang machst. wichtig ist einfach nur, dass dir das training Spaß machst, und wie du dich integrieren kannst. Ich würde es auf jeden Fall ausprobieren, und beantworte deine Frage also auf jeden Fall mit JA!

Grundsätzlich: Für keinen Sport ist es zu spät, erst recht nicht für Handball mit 30.Die ersten Ratschläge hier treffen einen wichtigen Punkt: Du musst Spass daran haben.Das wird Dir aber nur gelingen, wenn Du in einer Gruppe bist,die selbst Spass daran hat, dass Du Dich entwickelst.Von Null wirst Du wohl nicht anfangen.Im Schulbereich wirst Du schon mit ähnlichen Spielen in Kontakt gekommen sein.Drei Punkte halte ich für basic: 1. Du musst Dich in einem bestimmten Rhytmus warm machen; dabei kann Dir jeder Trainer helfen (20 min.).2. Du musst ein spezielles Training für Beinarbeit als Neuanfänger machen. Am besten Waldlauf über Wurzeln!!3. Du musst Fangen üben, mit Partnern.Mindestens 5ox in jeder Lage zuwerfen. Halte durch, Cool41.

Hoi crazy prinzipiell kann man das natürlich nicht sagen ob es dir gelingt. Es hängt definitiv von deinen sportlichen Fähigkeiten ab, wie auch von der Zeit, die du in Training investieren kannst. Sagen wir es so: die fast 30 Jahre sind relativ und so wie ich das verstehe willst du nicht in die Bundesliga: deswegen denke ich schon dass man auch mit 30 noch spielen lernen kann und seinen Spass daran haben kann. Du sagst du bist kein begnadeter Ballsportler: nun ja dann musst du dich auf alle Fälle reinhängen und ordentlich trainieren. Es ist echt schwer pauschal eine Aussage zu treffen aber ich würde sagen: setzte deine Ziele so, dass du sie mit Spass erreichen kannst und gehe in kleinen Schritten voran. Ich denke so lange du Spass am spielen hast und das ganze nicht zu ehrgeizig siehst, wird das auch was mit dem Handballspielen Viel Spass

Was möchtest Du wissen?