Mit 19 jahren mit handball anfangen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hey, also ich würd sagen probiers einfach aus ;) Ausdauer kommt vlt mit der Zeit aber solang du nicht gleich zur nationalmannschaft gehören willst ist auch bisschen weniger Ausdauer kein Thema =P Anfangs wird es dir vielleicht ein bisschen schwerer fallen in den Sport "hineinzukommen" als Kinder z.B., aber ich denke wenn du dann wirklich Spaß daran findest dann ist das auch keine Problem . Du solltest dir keinen Druck machen oder iwas erzwingen, wenn du locker und mit Spaß an die Sache gehst, dann kannst du nach einiger Zeit, meiner meinung nach, fast genauso spielen als hättest du ein paar Jährchen früher angefangen. Die meisten haben auch entweder einfach Talent und das wird ja mit dem Alter nicht weniger, oder müssen die Fähigkeiten erst entwickeln, wobei das wenn man älter ist vlt sogar bewusster passiert. Hoffe hat dir bisschen geholfen ;) Viel Glück

Ja denk schon. Ich habe mit 8 angefangen aber ich denk das ist egal. Das kann man auch noch mit 40 oder so lernen. Ist ja nicht alzu schwer ;D Also Klar kannst du noch anfangen ;D ist nur dumm weil du ja dann gleich in der A-Jugend bist und da wird schon echt ziemlich hart trainiert und du musst noch alles lernen & so aber ich denk das klappt schon ;D Viel Erfolg schon im Vorraus ;D Lg. Jassii

Es ist NIE zuspät, um eine neue Sportart anzufangen. Es kann nur zu spät sein, bei der entsprechenden Sportart sein Geld als Profi damit verdienen zu können. => MACH ES!!! Und es geht nicht um geeignet und nicht geeignet (wenn du keine Leistungssportambitionen hast), sondern um Spaß machen und nicht Spaß machen, also MACH ES!!! Lg Urs

Fühle mich nach übungen mit dem eigenen körpergewicht total ko und erziele keine ergebnisse

Ja man sagt jd dass grade dort schnell ergebnisse erzielt werden können usw. Ich hab lange keinen sport gemacht und nun wollte ich einfach mal mit liegestützen, klimmzügen, kniebeugen und sit ups anfangen. Ich muss sagen ich mach das jetzt nen Monat und ich fühle mich trotzdem jedesmal total im Eimer.... Ich hab auch innerhalb des Monats nicht viel erreicht. Beispiel liegestütze. Ich nehme die arme eng an meinen körper und auch nicht weiter vorne sondern wenn ich runtergehe zeigt der ellebogen nach hinten und hat nen 90° Winkel circa. Naja jedenfalls hab ich anfangs damit gerungen 3 sätze hin zu bekommen und in dem ersten hab ich nur 9 geschaft und im 2ten dann 6 und im 3ten 4. Naja gut ich hab mich jetzt ein wenig gesteigert auf 12 11 und 9 aber da kommt man sich immernoch mikrig vor weil mal nichtmal mit hantel oder so trainiert... Achja bin 17 Jahre jung 84kg ca schwer und 1,72m groß also übergewichtig. Naja ich fühle mich jedes mal so im Eimer und denke "so werde ich nie fitt für die Bundeswehr" obwohl ich wirklich unbedingt dort oder in eine andere Armee möchte...

Ich esse wirklich genug und auch lebe ich in einer gesunden, nicht überfetteten und überzuckerten Behausung. Also zu wenig esse ich nicht, ich esse sehr viel aber ich fühle mich trotzdem so schwach trotz meiner masse.... Ja ihr dürft mich gerne als Honk darstellen und dass ich in der Schule nicht aufgepasst habe und blablabla rechtschreibung usw aber es wäre schön wenn ihr dann auch was konstruktives schreiben könntet. Wichtig ist dass ich fitt werde usw.

Also nochmal kurz ich trainiere mit 3 sätzen und versuche in jedem soviel wie möglich wiederholungen zu machen. Die übungen werden ganz langsam ausgeführt(schon fast zeitlupe). Mir kommt es drauf an dass ich den fitnesstest der Fremdenlegion z.b. schaffe denn der erste sporttest ist ja einfach für normale leute und ich will wenigstens so fitt sein den auch zu schaffen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?