Grundlagenausdauer im Reitsport?

1 Antwort

Es ist wie beim Menschen. Wenn ein Sportler sich an höhere Belastungen gewöhnen will, brauch er eine solide Grundlagenausdauer. Je besser die Grundlage, desto weniger kommt er kurzfristig gleich an die Überlastungsgrenze und muß reduzieren. Beim Sportler nennt man das, die anaerobe Schwelle anheben. Ob das Pferd auch so eingestellt werden kann, könntest Du mit dem Tierarzt abklären lassen. Er kann das durch Laktatwerte bestimmen, vorrausgesetzt ein Tier erzeugt auch Laktat in bestimmten Belastungsbereichen. Frag da nach. Dann könntest Du bestimmen wie lange Du noch brauchst, bis die Grundlage für harte Wettkämpfe geebnet ist. Zudem weißt Du dann, wieviel Kilometer Grundlagenausdauer bei welcher Geschwindigkeit geritten werden soll.

Unterschied zwischen Dressur- und Springkandare?

Wie funktionieren diese beiden Gebisse???

...zur Frage

Was kann ich gegen das Stolpern meines Pferdes beim Reiten tun?

Hallo, mein Pferd 10 Jahre alt stolpert beim Reiten auf dem Platz sehr oft. Woran kann das liegen und was kann ich dagegen tun? Gibt es bestimmte Übungen beim Reiten, die ich machen kann?

...zur Frage

pferdefachfrau

Ich werde nächstes jahr meine ausbildung zur pferdefachfrau anfangen. und muss mich nun für eine fachrichtung entscheiden. jetzt wollte ich fragen was ist der unterschied zwischen Pferdefachfrau klassisches reiten und pferdefachfrau pferdepflege.. Vielen danke für die antwort

...zur Frage

Mit 6 jahren das reiten angefangen-zu früh?

Hallo habe eine frage:Habe mit 6 jahren angefangen intensiv zu reiten(ohne longe u. mit longe) -ist das gesundheitsschädlich?Mittlerweile bin ich 11 jahre alt. Könnte sich das auf die gesundheit auswirken? ich danke im vorraus für alle antworten ;) lg Julia

...zur Frage

Keine Kondition. Ich schaffe es nicht einmal mein Pferd zu reiten!

Es ist sehr deprimierend. Gut, ich bin Mitte dreißig und war noch nie der sportsmensch. Aber reiten, das konnte ich immer! Wenn ich jetzt anfange zu traben, wird's nach etwa 3 Minuten hässlich. Der Rest ist eher eine Qual. Meiner Trainerin kann ich so auch nur bedingt zuhören, wenn sie irgendwelche Anweisungen gibt, denke ich oft: Mann hat die Probleme! Ich versuche die Prozedur an sich durchzustehen! Das geht schon über zwei Jahre so, aber so schlimm wie im Moment war es noch nie. Ich würde so gerne wissen, wie ich reiten würde wenn ich diese Probleme nicht hätte. Am schlimmsten ist der Atem, das Luftholen. Wenn ich mich dann noch aufreg, weil ich so ein Loser bin, wird der Hals eng und ich krieg wirkliche Probleme! Einmal war das ganz schlimm, hab schon Sternchen gesehen... Außerdem kann ich nach starker Anstrengung eine Zeitlang nur verschwommen sehen. Ist doch auch komisch, oder?

...zur Frage

Ein Pferd teilen?

ich habe mal eine Frage an die Reiter unter euch :) Ich habe eine Reitbeteiligung, hätte aber gern ein eigenes Pferd, wobei ich (und meine Eltern) nicht die kompletten kosten übernehemn könnten. Ich würde aber eben trotzdem gerne (fast) jeden Tag oder wenigsten 5-6 mal die Woche reiten. Die Besitzerin von meiner Rb hatte mal vorgeschlagen das wir zusammen ein zweites Pferd kaufen könnten. Was haltet ihr generell davon sich ein Pferd zu teilen und was sollte man da beachten? Lg und danke schinmal :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?