Gibt es keine schwarzen Radprofis

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

@kotuschka! Anerkennung für deine gute Antwort! Aber so ganz kann ich deinen Argumentationen nicht folgen. Es gibt ja mehrere sportliche Disziplinen, in denen wenig farbige Sportler in der Weltspitze dabei sind, z.B. auch Schwimmen, in anderen aber um so mehr. Dies nur durch infrastrukturelle Situationen der Sportnationen erklären zu wollen, scheint mir etwas voreilig. Und man darf auch nicht alle Sportler einer gemeinsamen Hautfarbe in einen Topf werfen. Da scheint es auch je nach Herkunftsland Unterschiede zu geben. Und wie sieht es beispielsweise mit asiatischen Sportlern aus, die ebenfalls in manchen Sportarten weniger häufig (Schwimmen, Sprinten...) auftreten, in anderen dafür aber umso mehr (Gerätturnen, Kunstspringen...). Könnten hier nicht auch kulturelle Traditionen, körperbauliche oder muskuläre Besonderheiten oder unterschiedlich Vorlieben eine Rolle spielen?

Es ist in der Tat so, das es sehr wenige dunkelhäutige Radsportler gibt. Ich denke das dies so ein bisschen auf die Mentalität und auch die Kultur zurückzuführen ist und das Interesse der dunkelhäutigen am Radsport nicht gar so groß ist. In Deutschland sowie den Radsportnachbarländern Holland und Belgien leben ja so einige dunkelhäutige Familien und ich kann mir keinen Radsportverein vorstellen der einem dunkelhäutigen begeisterten Radsportler die Mitgliedschaft verwehren würde. Ich denke schlicht und einfach das das Interesse da nicht so vorhanden ist. Als Vergleich gibt es im Fußball zb. ja etliche dunkelhäutige Spieler.

Hallo! Ich bin selber dunkelhäutig und mir ist das auch schon oft aufgefallen. Ich muss gestehen, daß mir außer Robel Tedros aus Österreich der Einzige ist der mir aufgefallen ist. Kann sein das das mit der Infrastruktur des Herkunftlandes zusammenhängen könnte, aber ich glaube eher, das es wie beim Tannis mit der Tradition der Vereine zusammen hängt. Mit den Williams-Schwestern hat sich viel geänder. Beim Golf ist es ähnlich. Schwarze oder Farbigen wird es in Amerika immernoch sehr schwer gemacht Vereinen die hauptsächlich von Weißen frequentiert werden beizutreten. Oft müssen sie sich einkaufen, und das zu einem weit höheren Preis als mittellose Weiße, egal ob sie Wohlhabend sind oder nicht. In Deutschland ist das etwas anders aber Traditionsvereine gibt es schon sehr lange und Verein ist nunmal Verein und schon Einstein sagte in einer Rede im September 1932:"Ich achte stets das Individuum und hege eine unwiderstehliche Abneigung gegen Gewalt und gegen Vereinsmeierei. Aus allen diesen Gründen bin ich leidenschaftlicher Pazifist und Antimilitarist, lehne jeden Nationalismus ab, auch wenn er sich nur als Partiotismus gebärt." Umgekehrt wird natürlich auch viel Mist gebaut! Wie du schon sagtest; die Spitze der Sprinter ist Schwarz obwohl zwischen Schwarz und weiß Anatomisch kein Unterschied besteht! Komisch ne'? ;-) Gruß Kotu

Danke für deinen Beitrag! Es ist schon sehr schade, dass es teilweise immer noch solche Strukturen gibt! Ein schöner Spruch von Einstein. Was ich aber mit den dunkelhäutigen Sprintern meinte: Anatomisch besteht vielleicht kein Unterschied, ich meine aber einmal gehört zu haben, dass es bei ihnen (vielleicht genetisch veranlagt) muskuläre Besonderheiten gibt (wie es auch wiprodo schreibt), die Ihnen einen solchen Vorsprung ermöglichen.

Ich fände es auf jeden schön, wenn es im Radsport etwas mehr Farbe und Abwechslung gäbe:)

0

Mountainbiken im Wald auf unmarkierten Wegen verboten?

Ich fahre sehr gerne mit dem Mountainbike auf Naturboden. Viele Wege sind aber gar nicht beschriftet im Wald. Darf ich trotzdem mit dem Bike auf diesen Wegen fahren? Bin mir da nie so sicher!?

...zur Frage

Hoher Körperfettanteil trotz extremer Schlankheit?

Also ich frage jetzt für meinen Freund denn er hat ungefähr genau das selbe Problem wie ich.Er sieht absolut übertrieben knochig im Gesicht und am Körper aus.Also man kann auch sagen es sieht schon etwas krankhaft aus.Er war auch schon beim Arzt hat sich durchchecken lassen aber er ist kerngesund.Nun aber zu dem Phänomen was ich ansprechen wollte.Er hat für sein aussehen dabei noch genau wie ich abolutet normalgewicht.Er ist auch 1,74 groß ca und wiegt um die 66 bis 67 Kg und ist nur ein Jahr älter als ich 20 Jahre.Und dabei hat er aber noch einen sehr hohen Körperfettanteil der bei 18 % liegt.Er besteht echt nur aus Haut und knochen das ist nicht übertrieben!Das einzigste was er noch am Bauch und an den Hüften hat ist überflüssige Haut,da er als Kind mal sehr sehr dick war.Wie kann man sich das Erklären alles?

...zur Frage

Ist eine Muskeldefintion trotz fehlender Muskelmasse möglich?

Hallo zusammen,

Ich bin 16 Jahre alt, 1,87cm groß und 70kg schwer. Ich ernähre mich nach dem Hardgainerprinzip, also viel essen(vorallem Eiweiße und Kohlenhydrate). Mein Training weicht allerdings etwas vom Hardgainerprinzip ab. D.h., wenn ich viel zeit habe, wie z..B. in den Ferien gehe ich manchmal 5-mal die Woche trainieren. Dabei befolge ich meist nur zwei Trainingsplänen: 1.Brust,Schultern,Trizeps 2.Rücken,Bauch,Bizeps Beine trainiere ich nur gelegentlich da ich als Fußballer eigentlich relativ kräftige besitze. Meine Sätze/Wiederholungen pro Übung sehen folgend aus: 4Sätze/8-12Wiederholungen. Jetzt sagen viele von euch wahrscheinlich das ich zu viel trainiere, allerdings fühle ich mich nicht überbelastet und habe damit auch schon Erfolge wie z.B. zu Beginn meines Trainings in den Sommerferien erzielt. In den Sommerferien habe Ich Muskelmasse zugelegt, sie allerdings wieder etwas verloren da ich in der Schulzeit nur für zweimal die Woche Ganzkörpertraining(ca. 2Std.) Zeit hatte/habe. Da in einen halben Jahr der Sommer beginnt, möchte ich euch fragen ob ich die Muskelaufbauphase vllt etwas verkürzen könnte und bald mit der Muskeldefinition beginnen könnte ohne dabei im Sommer auszusehen, wie ein 12-jähriger Schlachs bei dem man die muskeln nur ausreichend sieht, weil er kein Körperfett besitzt?!

...zur Frage

Fully – Mountainbikes Vorteil oder Nachteil?

Meine kleine Schwester hat vor Kurzem ein Fully Mountainbike bekommen. Man kann bei diesem Bike zwar die Federung feststellen, allerdings federt die Hintere trotzdem noch leicht. Verliert man dadurch nicht total viel Kraft – vor allem beim bergauf fahren?

...zur Frage

Ganzkörperplan Fitnessstudio?

Hi, erstmal zu mir: Ich bin 18 Jahre alt, 177m groß und wiege 60kg. Seit kurzem gehe ich jetzt trainieren, bin zwar hochmotiviert und weiß dass ich es durchziehe, jedoch blutiger Anfänger (habe aber jemanden dabei der sich schon auskennt).

Jedenfalls habe ich vor jetzt die ersten 8 Wochen einen ganzkörperplan durchzuziehen bevor ich in den Split gehe.

Jedoch bin ich mir unsicher, ob dieser so wirksam ist, da ich bis jetzt nur an Maschinen trainiere und den freien Bereich meide, da ich das öfter gelesen habe. Je mehr ich mich jedoch in die Materie einlese, desto öfter sehe ich Bankdrücken, Kniebeugen und Klimmzüge als essenzielle Grundübungen angegeben. Momentan sieht mein Plan aber so aus (gehe 2-3 mal pro Woche):

-3 Sätze Brustpresse (8-12 Whd)

-3 Sätze Butterfly (8-12)

-3 Sätze Lastzug (8-12)

-3 Sätze Ruderzug "

-3 Sätze Beinpresse "

-3 Sätze Wadenpresse "

-3 Sätze Schulterpresse "

(Gesamtdauer: 1 Stunde)

Fühle mich mit dem Plan bisher eigentlich richtig gut und es klappt bisher auch. Jetzt bin ich aber unsicher ob der Plan wirklich so gut ist.

Hab auch schon über einen Ganzkörpersplit nachgedacht, also dass ich einen Tag der Woche meinen bisherigen Plan mache und am anderen Tag eben Klimmzüge, Bankdrücken, Kniebeugen etc., die beanspruchten Muskeln bleiben ja weitgehend gleich.

Kann mir da jemand helfen? Ist mein Plan ausreichend oder sollte ich wirklich Änderungen vornehmen?

(Info noch: Nehme zusätzlich zum Training noch Weight Gainer, da ich recht dünn bin und Schwierigkeiten beim Zunehmen habe)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?