Gibt es eine Faustregel für die Anlauflänge im Weitsprung

2 Antworten

Also ich habe die Erfahrung gemacht und so gelernt, dass man wie bereits erwähnt eine Steigerung vom Brett aus macht und dann ein Markierung setzt. Aber für Anfänger sollten es nicht mehr als 13 Schritte sein. Bei erfahreneren können es dann mehr sein. Ich habe 15 Schritte, bei mehr wird der Absprung dann nicht mehr so kontrolliert. Übirgens: die Geschwindigkeit beim Weitsprung ist nicht die höchste beim Absprungzeitpunkt, sondern eine Optimale! Man merckt ja selbst am Brett, ob man schon langsamer wird. Vor allem hat man beim Wettkampf 6 Sprünge wenn gut läuft und vorher noch 2-3 zum Einspringen. Das wird anstrengend. Hoffe es hilft!?

Eine ungefähre Länge kannst du ermitteln, wenn du einen Steigerungslauf vom Brett weg machst und an der Stelle eine Markierung machst, wo du die höchste Geschwindigkeit erreichst. Ab da muss man natürlich noch etwas Feinarbeit leisten um den exakten Punkt zu bestimmen.

Was möchtest Du wissen?