Gehören Kraft-, Schnellkraft- und Schnelligkeitsausdauer alle zur Ausdauer?

1 Antwort

Natürlich! Warum sollte es denn sonst "Ausdauer" heißen! Man sollte aber den Begriff "Ausdauer" nicht so sehr mit "aerober Energiebereitstellung" erklären, sondern allgemeiner mit einer Ermüdungsresistenz. Die drei Bergriffe werden schwerpunktmäßig jedoch bestimmten Bereichen des sportlichen Trainings zugeordnet. So spielt die Kraftausdauer vorwiegend im Krafttraining eine Rolle, die Schnellkraftausdauer wird meistens als "Sprungausdauer" behandelt und entsprechend getestet, während die Schnelligkeitsausdauer auch als "Stehvermögen" im Kurz- und Mittelstreckenlauf (oder im Rahmen von Endspurts) eine Rolle spielt.

Ist Schnelligkeit überhaupt eine Fähigkeit ?

Das Schnelligkeit nicht nur zu den konditionellen Fähigkeiten gehört, sondern insbesondere koordinativ determiniert wird, ist bekannt. Aber ist Schnelligkeit überhaupt eine Fähigkeit oder vieleicht nicht mehr als ein Maßstab für die Geschwindigkeit mit der eine Fähigkeit oder Fertigkeit ausgeführt wird? Ich denke da an Reaktionsfähigkeit => Reaktionsschnelligkeit, Antizipationsfähigkeit => Antizipationsschnelligkeit, Kraft => Schnellkraft/Antrittsschnelligkeit, Ausdauer => Schnelligkeitsausdauer, etc. Macht es daher Sinn, Schnelligkeit als eigene Fähigkeit zu beschreiben??

...zur Frage

3 Monate Winterpause, was oder wie trainieren? Als Fußballer...

Hallo, spiele ambitioniert Fußball und habe jz bis Anfang Februar ca. 12 Wochen Winterpause und möchte diese nutzen um mich perfekt auf die Rückrunde vorzubereiten und schon in der eigentlichen Vorbereitung mit der Mannschaft von februar bis März eine gute Figur zu machen! Verbessern möchte ich mich in Punkto Ausdauer, aber auch in Punkto Kraft bzw. Schnellkraft, da ich als Außenverteidiger aus meiner Sicht beides benötige (Marke Dani Alves oder Marcelo :-) Meine Frage ist nun wie ich dies am Besten schaffe, da ich gehört habe das beides zusammen trainiert schlecht für das jeweils andere ist! Mache ich nur Ausdauer wird mein Antritt langsamer, mache ich nur Kraft bin ich nach kurzer Zeit außer Puste.... Es sollte doch möglich sein beides zu optimieren, aber ich finde im Netz wirklich keine passende, genaue aber auch verständliche Lösung für diese Problem und wende mich daher an euch! Danke im Voraus für eure Hilfe, die ich wirklich dringend und schnell benötige!!! Danke!!

...zur Frage

Wie viel Kalorien verbrauche ich an einem Tag?

Heyho Leute Ich hoffe ihr könnt mir helfen :)

Ich arbeite 5 Tage die Woche bei einer großen Supermarkt-Kette (sprich: bin 9 stunden auf Arbeit davon arbeite ich 8 stunden permanent/ auf Beinen, immer am gehen, regale einräumen, kisten schleppen, allgemeine Lagerarbeit und und und)

Da würds mich sehr stark interessieren wie viel Kalorien ich verbrauche oder zumindest eine ungefähre Angabe

Paar Infos zu meiner Wenigkeit:

m/100kg/185cm/21j.

Liebe Grüße

...zur Frage

Energiebereistellung?! aerob/anaerob?! Was denn nun?!

Hallo liebe Sportler,

ich habe eine ganz ganz wichtige Frage,die mir leider jetzt erst aufgefallen ist und ich hoffe das ihr mir helfen könnt. Also in der Schule im Sport LK hatte wir das Thema Energiebereitstellung,diese läuft ja wie folgt ab;

* Anaerob-alactazider Stoffwechsel:

* Anaerob-lactazider Stoffwechsel: 

* Aerober Kohlenhydratstoffwechsel und dann komme noch Fette und Proteine etc.

Bis dato alles ganz simple und ich habe auch alles verstanden.Jetzt will ich mir nur im Sportbuch das Kapitel AUSDAUER durchlesen und falle aus allen Wolken. Das steht jetzt plötzlich was,dass wenn wir loslaufen das aerob anfängt und hinterher anaerob wird also genau anders rum-Stichwort Aerob-anaerob Schwelle.

Jetzt bin ich total verwirrt, da muss es ja einen elementaren Unterschied geben oder?! Hat die normale Energiebereistellung im Muskel gar nix mit der Ausdauer zutun oder wie muss ich das verstehen?! Wäre mir sooooooooo wichtig wenn ihr mir helfen könnten. Ich bete für zahlreiche Antworten :(

Vielen Dank schonmal im voraus !!!!!

...zur Frage

Vor dem Wettkampf (Armwrestling)

Nach Monatelangen hartem Training und ein paar lockeren (Amateur)Wettkaempfen ist es soweit. Ich habe am Sonntag einen grossen offizielen Wettkampf. Meine Fragen: Wann sollte ich das letzte mal vor dem Wettkampf trainieren, damit meine Muskeln komplett regeneriert sind. (Ueblicherweise trainiere ich 4-5 mal die Woche) Waeren 3 Tage Ruhe vorher sinnvoll,oder sollten Uebungen mit leichter Intensitaet gemacht werden? Was sollte ich den Tag vor dem Wettkampf essen, trinken und am Morgen des Wettkampfs? kurz zu Armwrestling: Eine Sportart, die NICHT viel Ausdauer benoetigt, sondern ehe Kraft,Schnellkraft, Geistige Frische. Man muss komplett anwesend sein. Die Muskeln muessen geradezu darauf brennen zu "explodieren"! (Das schreibe ich, weil ich denke, dass eine dicke Portion Nudeln mir kaum weiterhelfen wird, falls das jemand als Pauschalfrage schreiben will... oder etwa doch?)Allgemeine Tips, die euch einfallen, sind auch sehr wilkommen, Danke

...zur Frage

Vorteile durch Kraft-Ausdauer-Training?

Hallo zusammen,

habe bis heute auf Masse trainiert..heute hat meine Trainerin vorgeschlagen für 5-8 Wochen Kraft-Ausdauer zu trainieren weil ich danach mehr Erfolge im Bereich Masseaufbau habe.

Stimmt das?

Danke schonmal ;)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?