Ganzkörpertrainingsplan für Kampfsport???

3 Antworten

Schau dich doch mal auf http://www.trainify.de um, da gibt es viele Übung zum Krafttraining auf für den Kampfsport.

Hoi! Scheinbar bist du ja wirklich momentan sehr motiviert was das Training angeht. Gute Sache. Allerdings ist es schwierig die wirklich einen guten Trainingsplan/Vorschlag zu machen, wenn man eigentlich nix weiß. Aus deinen alten Fragen, weiß ich zwar, dass du im Bodenbereich Defizite hast (vorher kickboxen oder sowas ?), aber ohne ein paar Fakten, wie oft, wie lange du was noch trainierst kann ich dir nur allgemeine Tipps geben. Außerdem welche Möglichkeiten hast du daheim ? Boxsack und Platz zum austoben oder 5. Stock Altbau wo man jedes Wort hört ? Also schreib mal auch selbst ein wenig, wenn du guten Rat willst. LG Murmel

Auch wenn schon gute Antworten gegeben wurden und du leider immer noch keine näheren Angaben gemacht, hast kann ich hier noch ganz allgemein die Seite: http://www.fitness4mma.de/ empfehlen. Bisschen Filtern und nicht von der merkwürdigen Aufmachung verwirren lassen.

Ganzkörpertraining Volumen?

Hallo, ich bin 18 Jahre alt, wiege 74kg bei 1,75 Körpergröße. Ich spiele in meiner Freizeit Tennis und bin seit Januar zusätzlich im Fitnessstudio (zuvor zuhause).

Mein Trainingsplan:

Aufwärmen, ca. 10 min Laufband oder Rudern

Butterfly 3x 10 Wdh.

Brustpresse 3x 10 Wdh.

Trizepsmaschine 3x 10 Wdh.

Trizepsdrücken am Kabelzug 3x 10 Wdh.

Bizeps S&Z Hantel 3x 10 Wdh. mit Gewichtssteigerung

Bizeps am Kabelzug isoliert 2x 10 Wdh. pro Seite

Trizeps am Kabelzug isoliert 2x 10 Wdh. pro Seite

Kurzhantel Shrugs 3x 10 Wdh.

Rudern am Kabelzug 3x 10 Wdh.

Rückenstrecker 3x 10 Wdh. mit Gewicht

Bauchpresse 3x 10 Wdh.

Crunches 3x 10 Wdh.

Beinpresse 3x 10 Wdh.

Wadenheben sitzend 3x 10 Wdh.

Jetzt wollte ich mal fragen, ob ihr das zu viel findet für einen "halben" Anfänger. Gewicht ist so gewählt, dass die letzten 2-3 Wdh. im 3. Satz ans Limit gehen. Trainieren tu ich, wenn möglich, alle 2 Tage. Die Tage dazwischen spiele ich Tennis oder mach Cardio. Wenn mal schönes Wetter ist zieh ich Tennis dem Studio auch mal vor.

Klar fühle ich mich nach dem Training ein wenig ermüdet, aber im allgemeinen fühl ich mich mit meiner Ernährung rundum fit. Abgesehen davon wenn ich mal nicht ausgeschlafen habe :D Auch finde ich dass ich mich in den Monaten bisher gut gesteigert hab.

Eure Meinung?

...zur Frage

HIIT als Zusatz

Hallo.

Ich mache 3x die Woche Sport: 2x Kampfsport und 1x Laufen (60min). Nach jedem Training mache ich zu Hause zusätzlich etwas Krafttraining (Liegestütze, Sit-ups, Hanteln).
In den letzten Monaten habe ich dadurch sichtbar Fett verloren und Muskeln aufgebaut. Allerdings möchte ich gerne das Maximum aus dem Training rausholen und noch mehr Muskelmasse aufbauen und dabei noch mehr Fett verlieren.

Dabei habe ich vom HIIT (http://en.wikipedia.org/wiki/High-intensity_interval_training) gehört. Es wird geraten, HIIT mehrmals pro Woche zu absolvieren.
Würde es auch reichen, es nur 1x pro Woche durchzuführen, weil ich ja bereits 2x zum Kampfsport gehe?
Dabei würde es mir um das Laufen gehen. Statt der 60min würde ich es auf 20-30 intensive Minuten verkürzen.

Vielen Dank!

...zur Frage

Zu viel Sport neben dem Krafttraining?

Ich mache seit kurzem Karfttraining. Ich trainiere nach einem Gk-Plan, dreimal pro Woche. Meine Ziele hier sind einfach nur, die maskulinen Züge an meinem Körper zu verbessern, also massivere Brust, größere Oberarme etc. Nun mache ich noch viele andere Sachen nebenbei, Ich spiele Tennis und Badminton und fahre Rennrad. 2x pro Woche Tennis, 1/2x pro Woche Badminton, Rennrad (so oft wie möglich, kommt aufs Wetter an) und 3x pro Woche Krafttraining. Nun habe ich mich gefragt, ob das nicht alles etwas zu viel für meinen Körper ist, und dass die Muskeln nicht genügend Regenerationszeit haben, um sich zu erholen. Dabei trainiere ich aber auch beim Krafttraining nicht bis zum absoluten Umfallen ;). Ist das schlecht für meinen Körper bzw. für das Muskelwachstum, oder eher im Gegenteil?

...zur Frage

Brauche Hilfe was Maximal-und Schnellkraft anbelangt, im Zusammenhang mit (m)einem Trainingsplan

Hallo erstmal,

also ich brauche Hilfe in mehreren Sachen welche aber zusammenhängen

als erstes was zu mir:

ich trainiere auf Kraftzuwachs nicht Muskelaufbau, und mache Kickboxen/MMA/Taekwondo

ich hab viel über Maximalkraft und Schnellkraft gelesen und über Ernährung und so weiter das is nicht das Problem

mein Trainingsplan sieht so aus:

Montag,Mittwoch,Freitag, eventuell Samstag und/oder Sonntag trainiere ich meinen ganzen Körper, das Ziel dabei natürlich Kraft ohne "ohne" Muskelaufbau (für die Schlauen unter euch, natürlich weis ich dass trotzdem gering Masse aufgebaut wird) kurz gesagt ich trainiere Maximalkraft

Dienstag und Donnerstag habe ich dann das Kickbox/MMA/TKD training (leider nur 2 mal in der Woche, ich lebe in einer assi Stadt, ohne Sponsoren, und die trainier machen vieles aus eigener Kasse) und da traniere ich die Kraftausdauer und Schnellkraft

und jetzt meine frage:

Da ich finde und fühle dass ich die Schnellkraft viel zu wenig trainiere wollte ich fragen wie kann ich die Maximalkraft gleichzeitig mit der Schnellkraft trainieren, ist das überhaupt möglich, also zB ich nehme eine 14 Kg hantel und mache bizepscurls, und normalerweise mache ich diese übungen langsam 3 Wiederholungen, 3 Sätze und zwischen den Sätzen 3-5 min pause, und ich mache für jede Muskelgruppe max. 3 übungen am tag (3 ist eine meiner Lieblingszahlen :D), das heißt ich mach zB für den Bizeps einmal Bizepscurls und Klimmzüge und noch irgenteine übung. Und wenn ich jetzt diese Wiederholungen so schnell wie möglich aber sauber ausführe, und genauso pause mache, mit den gleichen Wdh und Sätzen, wird dann beides trainiert oder nur die Schnellkraft, und wenn beides wird dann dabei die Maximalkraft etwas weniger trainiert ? oder wie kann ich sonst beides trainieren

und nun zu 2 frage:

ist mein Trainingsplan gut, ist es gut das ich von Mo. bis Fr (bis Sonntag) trainiere und zwar jeden Tag, und das gezielt verteilt auf die Woche, also Montag MK/SK und Dienstag SK/Kraftausdauer und so weiter

ich hab auch mal einen Trainingsplan gelesen von einem Typen deren Namen ich jetzt vergessen hab und der die Speznas trainiert, und es geht natürlich auch nur um Kraftsteigerung, und er sagt man muss von montag bis freitag durchtrainieren und ebend Wdh, Sätze, Pausen und so weiter halt so machen wie ich das mache, also ich hab mir sogesagt meinen trainingsplan nach dem was er gesagt hat erstellt nur das ich halt am dienstag und Donnerstag nicht auf Maximalkraft trainier.

ok das war jetzt echt viel aber nur noch ne letzte kleine frage, muss ich weniger oder mehr Kcal zu mir nehmen wenn ich auf Kraftsteigerung mit so wenig wie möglich Muskelaufbau trainiere.

ok danke, falls ihr es bishierher überhaupt geschafft habt, und tut mir leid, ich kann mich nicht kurz fassen

danke für euere antworten jetzt schon

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?