Fußball-Aufbautraining nach mehreren Jahren Pause

1 Antwort

Hier solltest du dir wieder eine Grundlagenausdauer aneignen. Ein Lauftraining wäre hier also sinnvoll. Darüber hinaus natürlich Balltechniken trainieren. Zwecks Verletzungsprophylaxe vor dem Training/Spiel gut aufwärmen und anschließend sind Dehnungsübungen sinnvoll.

Was ist los mit mir ? (Keine Motivation)

Hallo liebe Leute,

ich brauch dringend Ratschläge, Ohrfeigen oder sonstwas, denn ich bin total frustriert hinsichtlich meiner Motivation.

Ich war in den letzen 3 Jahren, 3-4 mal im Fitnessstudio, immer so für 2 Monate, voll Motiviert, voll dabei und super glücklich über die Ergebnisse, habe dann aber s.o. nur 2 Monate durchgemacht und dann aufgehört für ne lange Zeit. Dann hatte ich vor einiger Zeit richtig bock auf Fußball. Habe mir Fußballschuhe gekauft, bin zu einem Verein gegangen, habe für 1 Monat mittrainiert und dann plötzlich wieder aufgehört wegen Lustlostigkeit. Jetzt Ärger ich mich wieder, weil ich eigentlich weiterspielen will aber durch das Nicht-Training wieder total untrainiert und nicht fit bin. Außerdem komme ich mir komisch vor wenn ich daran denke wieder zum Training zu gehen und die anderen Leute denken warum haste solange Pause gemacht usw....

Ich komm gar nicht klar, ich reg mich richtig über mich auf. Bin ich dumm oder was ? :P

Wie kann ich "am Ball bleiben" ? Habt ihr sowas auch (gehabt) ? Was soll ich tun ?

Danke fürs Durchlesen, freue mich über jede Antwort....

- Koowy

...zur Frage

Schmerzen von der Leiste / Schambein bis zum Sitzbein, was hilft noch?

Kurze Vorgeschichte:

Ich, m. 26 Jahre alt, habe mein halbes Leben Fussball gespielt, und nur einmal Probleme mit der Leiste gehabt. Diese „weiche Leiste“ wurde 2009 operiert und ich konnte danach wieder schmerzfrei spielen.

2012 habe ich mit dem Fussball aufgehört und mache seither Triathlon, sprich ausdauernde, linieare Bewegungen, mit vergleichbar geringerer Belastung auf die Leiste. Januar 2015 habe ich bei einem Sprint gemerkt, wie es mir in den Schambereich / Leiste gezogen ist. Ich konte eine Woche weder sitzen noch stehen. Selbst urinieren war manchmal unangenehm. Da es nur schleppend besser wurde habe ich einen Orthopäden aufgesucht.

Ein Röntgenbild (siehe Bild) und ein Kernspint (keine Erkenntnisse) ergaben, dass ich wohl einen „Einriss / Abriss am Ansatz der Adduktoren-Muskulatur des Schambeines habe. Nun, das Training für die Triathlon Saison (Ironman Distanz) habe ich ersteinaml stark heruntergefahren. Auf Anraten des Orthopäden sollte ich alles, was eine Scherbeweung verursacht vermeiden.  Radfahren und Kraulschwimmen sollten aber kein Probelm sein.

Die Schmerzen haben auch langsam nachgelassen, und 2 /3 Monate später konnte ich auch wieder beschwerdefrei joggen. Ich habe es aber immer gemerkt, wenn ich eine schnelle Einheit absolviert habe. (Steigerungsläufe, Sprints etc. Teilweise auch Sprints auf dem Rennrad)

Jetzt haben eben diese Schmerzen wieder aus dem Nichts angefangen. (Zumindest kann ich mich an keine Bewegung erinnen)

Schmerzsymptome: Stechendes Ziehen im vorranig linken Schambereich, von dort links am Hoden vorbei in Richtung Sitzbein. Lange Schritte gehen nicht, der Schmerz lässt es nicht zu. Schwerere Gegenstände tragen geht nicht, auch schon leichtere Dinge Schmerzen.

Da ich körperlich sehr fit bin und ein Jahr durch konservatives Training veruscht habe die Schmerzen in den Griff zu bekommen, ich nun am Überlegen, ob eine Operation mich von meinen Leiden befreien kann, bzw. welche anderen Alternativen ich habe?

...zur Frage

Ganzkörpertraining oder 2er Split?

Hallo,

ich M16 mache jetzt seit etwa 2 Monaten variierendes Ganzkörpertraining, jeden zweiten (manchmal dritten) Tag für etwa 1h - 1:30h. Ich frage mich ob es sinnvoll bzw. fördernd währe, wenn ich versuche ziemlich jeden Tag trainieren zu gehen, mir jedoch die Muskelgruppen aufteile, also im 2er Split. Wenn ja, würde man dann auch etwa 1h bis 1:30h trainieren oder kürzer?

...zur Frage

Sport und Rehabilitation nach Kreuz- und Außenbandriss?

Hallo ich wollte ich mal Fragen wie ihr das mit einer so schwerwiegenden Verletzung handhabt, wird das Knie bzw. der Fuß je wieder so belastbar sein wie früher kann ich Sport wieder in dem Maß betreiben wie das vorher ging ? Zu meiner Situation der Kreuzbandriss liegt jetzt schon etwa 1,5 Jahre zurück und ist auch eigentlich gut verheilt. Aber zum Beispiel beim Ski oder Snowboardfahren spüre ich halt nach einer gewissen Zeit das ich mein Knie entlasten sollte, weil es schon arg schmerzt. Ich mache dann lieber eine Pause. Fußball spiele ich noch aktiv im Verein im Amateurbereich aber auch hier ist halt die Angst da das mein Kreuzband nichtmehr so belastbar ist und ich lieber etwas langsamer tun sollte bevor es ein 2. Mal reißt und komplett kaputt ist. Im Gegensatz dazu zu meinem Außenbandriss im Fuß dieser ist laut Arzt erst grad ausgeheilt und ich sollte auf jeden Fall noch 2 Wochen warten bis ich wieder belasten kann. Hier wurde nicht mit einem Eingriff gearbeitet und man hofft wie das so üblich ist das der Fuß durch die Muskeln automatisch wieder gestützt werden kann. Hat wer von euch die selben Erfahrungen vielleicht auch die Angst nach Verletzungen sich wieder richtig zu belasten? Wie handhabt ihr das? Wie kann ich meine Verletzungen schnellstmöglich ausheilen? (gilt wohl eher für Außenbandriss) Ich würde halt gern wieder an meine Leistungsgrenzen gehen können ohne schlechtes Gewissen zu haben.

Danke für jede Antwort

LG

...zur Frage

Wie trainiert man die Abseitsfalle beim Fußball am besten?

Mich würden konkrete Trainingsformen zum Thema Training der Abseitsfalle interessieren. So ein Frage gabs zwar schon mal, aber da wurde die Frage nur mit einer Buchempfehlung beantwortet, und deshalb bin ich jetzt auch nicht schlauer.... Kann mir jemand konkrete Tipps geben?

...zur Frage

Schusskraft im Fussball

Hallo Wie kann Man im Fussball eigentlich seine Schusskraft Trainieren ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?