Für was braucht man beim Skitourengehen Harscheisen?

1 Antwort

Die Zacken der Harscheisen graben sich in den Schnee und verhindern ein seitliches Abrutschen der Ski. Nötig sind sie bei hartem Schnee in steileren Hängen. Es gibt dann keine breite Aufstiegsspur mehr, da der harte Schnee beim Gehen nicht heruntergetreten wird. Beim Gehen mit Harscheisen muss man darauf achten, dass die Eisen auch wirklich greifen und nicht - bei etwas hügeligeren Spuren - ins Leere gehen. Am meisten braucht man Harscheisen im Frühjahr bei Firnverhältnissen, wenn beim Aufstieg noch alles hart gefroren ist. Man geht damit deutlich sicherer und auch entspannter.

4

Dieser Antwort ist kaum etwas beizufügen. Allerding sah ich kürzlich eine Dame, die mit Harscheisen und Steighilfe auf der höchsten Stufe unterwegs war. Die Eisen berührten den Schnee nicht!! Diese höchste Stufe benütze ich sowieso nie weil das Gleichgewicht schwieriger zu halten ist, besonders bei Spitzkehre. siehe: http://diamir.com/images/content/pdf/DIAMIR_Bedienungsanleitung_DE.pdf

0

Was möchtest Du wissen?