Wofür braucht man eine Prusikschlinge?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Für eine Prusikschlinge verwendet man eine Reepschnur, die je nach Seildurchmesser 5 - 6mm Durchmesser haben soll. Man legt die beiden Enden aufeinander und macht einen Sackstich hinein, so erhält man eine Schlinge. Die Länge der Reepschnur für einen Kurzfrusik sollte ca. 1m betragen. Diese Schlinge wird dann mit dem Prusikknoten um das Seil gelegt, das sieht so aus: http://upload.wikimedia.org/wikibooks/de/8/89/Klettern_prusikknoten.jpg Der Knoten lässt sich nach oben verschieben, klemmt aber bei Belastung nach unten.

Neben der Hintersicherung beim Abseilen kann man die Kombination aus einer Kurz- und einer Langprusik wie eine Steigklemme benutzen, um am Seil hochzuklettern. Das ist beim Alpinklettern hilfreich, wenn man über den nächsten Stand hinaus abgeseilt ist, um wieder hoch zu kommen.

Benannt übrigens nach dem Wiener Bergsteiger Karl Prusik...

Zum Aufbau von Flaschenzügen (z. B. für die Lose Rolle wenn man jemand aus einer Gletscherspalte retten muss) kann man Prusikschlingen verwenden. Dabei dienen sie sowohl als Selbstsicherung als auch als Rücklaufsperre für das Zugseil.

Wenn Du dich abseilst benützt Du die Prusikschlinge als Hintersicherung, falls Du aus irgendeinem Grund das Seil losläßt.

Lampi 04.12.2008, 10:35

Außer jemand sichert Dich von unten.

0

Was möchtest Du wissen?