Flick Flack auf dem Schwebebalken

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn man den Flick-Flack am Boden perfekt kann, sollte es möglich sein, ihn auf den Schwebebalken zu übertragen. Dabei sollte man methodisch genauso vorgehen wie am Boden, nämlich nach dem Prinzip der Rückwärtsaddition:
1. Lernschritt: Aufschwingen in den Querhandstand auf dem Schwebebalken – Ausholendes Überstrecken des Körpers und Beinschnepper mit Abdrücken der Hände in den Querstand auf dem Schwebebalken (s. Bild). Erst, wenn das störungsfrei klappt, lohnt es sich, den nächsten Lernschritt in Angriff zu nehmen.
2. Lernschritt: Aus dem Querstand auf dem Schwebebalken Überschlag rückwärts in den überdehnten Querhandstand (s. Bild, 2. Position) und sofort Schnepper in den Querstand auf dem Schwebebalken. Zwei Helfer sind notwendig, die mit einer Hand in einen um die Taille gebundenen festen Gürtel und mit der anderen an die Oberschenkelrückseite greifen. Der Schwebebalken muss so niedrig sein, dass die Helfer den Übenden in Schulterhöhe gut tragen und in den Handstand führen können.
Leider muss man beides so lange üben „bis es geht“. Damit sich die Bewegungsabläufe besser einschleifen, sollte man nicht einmal üben und dann Pause machen, ausruhen und den anderen zusehen, sondern 3 bis 5 mal unmittelbar hintereinander üben und dann erst pausieren.

 - (Turnen, Flick Flack, Schwebebalken)

Was möchtest Du wissen?