Ernährung nach Cheatday?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

du kannst deinen Stoffwechsel nicht überlisten und du hast das propagierte Prinzip des cheatdays nicht verstanden, was dir in deinem vorigen post auch schon die anderen Kommentatoren gesagt haben.

Mach es nicht so kompliziert, wie soll denn einer hier wissen, ob du jetzt noch Magerquark brauchst. Wahrscheinlich ja, damit du über Nacht nicht, von niemandem bemerkt im Bett verhungerst. Wahrscheinlich nein, weil du beim "all you can eat" sicher soviel in dich reingestopft hast, dass die Kalorien in manchen Gegenden der Welt für 3 Tage oder mehr ausreichen würden.

Reduziere es auf ein hartes Training und ausreichendes Essen. Iß wenn du Hunger hast, iß das, was man als "gesund" bezeichnet und es macht nichts, wenn es mal etwas mehr oder weniger ist. Du brauchst nicht alles neu zu erfinden, schon mancher baute sich aus Google seine eigene Halbwissen-Wissenschaft zusammen und meinte, damit den anderen (sind ja Ignoranten) überlegen zu sein, womit ich nicht dich meine. Nimm die Tipps der anderen erfahrenen Sportler an und sieh zu, dass du keine Eßstörung bekommst. Und der Erfolg, den du sehen willst, stellt sich ein, das braucht aber Zeit und Geduld und das kannst du mit cheat-days beim Aisa-Buffet nicht beschleunigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja, hast du noch Hunger? Dann iss den Magerquark. Aber zwing ihn dir jetzt nicht ubedingt rein, wenn es nicht sein muss. Der Körper geht beim Schlafen auf Sparmodus, damit er Energie für den nächsten Tag tanken kann. Trink am besten einen Kümmel-Anis-Fencheltee - Damit tust du deinem Körper noch was gutes ;) Und kannst angenehmer schlafen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde es lassen. Mir liegt Magerquark vor dem ins Bett gehen immer total schwer im Magen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?