Entspricht mein Körper dem Typus Skinny-Fat?

 - (dünn, Skinny Fat)

Das Ergebnis basiert auf 0 Abstimmungen

Weder noch 0%
Normal dünn 0%
Skinny Fat 0%

2 Antworten

ist alles relativ. Ich finde dich nicht fett. Sondern dünn mit einer kleinen Fettschicht, optisch also nicht optimal. Falls es dich stört: Sport machen. Falls es dich nicht stört: es ist alles in Ordnung damit.

Sollte ich beim Sport ein Kcal-Defizit fahren (leichtes) also meine Arme und Beine sind schon sehr sehr dünn und noch dünner sollten sie nicht werden. Aber leider ist es so, dass ich zuerst dort abnehme, bevor ich am Bauch abnehme^^

0
@physike

mach kein Kaloriendefizit, sondern fange einfach an, effektiv zu trainieren. Mach dir auch nicht so viele Gedanken, davon wird nichts besser. Tu einfach was. Nach einem Jahr ordentlichen Trainings sieht alles anders aus.

1

Wie oft willst Du uns denn noch Deinen Astralleib präsentieren?!? Wechselst Du auch mal Deine Unterhose? Ist nämlich immer die selbe.

Ja, es ist nur ein zufälliges Ereignis, dass es ausgerechnet diese Unterhose beim Fotografieren geworden ist. Das ist das letzte Mal denke ich, denn ich habe Zweifel an dieser Skinny-Fat-Geschichte. Ich denke nämlich, dass ich Skinny-Fat bin, aber andere meinen nicht.

0

WERDE ICH MUSKULÖS?

Sers, bin 14 Jahre alt, in 2 Monaten 15. Ich bin 1,82 groß (in letzter Zeit extrem gewachsen(sagen alle)), wiege 60 kg und bin eben sehr dünn. Habe auch nur leichte Behaarung, bin aber schon Lange im Stimmbruch.

Mache seit ca. 5 Monaten Krafttraining zuhause, jeden 2. Tag Was mir am meisten auffällt ist der 'etwas' gewachsene Sixpack, ansonsten nicht großartig was´. Sonst kann ich sagen, dass ich zwar ne schmale Taille hab, aber auch etwas 'breitere' Hüften, aber sehr breite Schultern, breiter als andere definitiv. Ansonsten, ich treibe 3x die Woche 2h Sport, davon 4h Basketball (sehr Ausdauergefragt, aufhören kommt aber nicht in Frage)

Zu meiner Ernährung: Seit ner Woche ca. esse ich jeden Morgen 4 Eier (immer anders zubereitet, (was wäre denn die eiweißreichste?)), sonst kocht meine Mutter fast täglich frisch, meistens mit viel Fleisch und Gemüse, Hauptspeise ist Abendessen.

Zu meinen 'Vorfahren': Mein Vater ist definitiv mesomorpher Körpertyp, was mich traurig macht, da ich bis jetzt kaum anzeichen davon hab. Er ist vor laaaanger Zeit ca. 15 Jahre Fitnesstudio gegangen, sah auch prächtig aus, seit 17 Jahren hat er aufgehört hat aber trzd massenweise Muskeln und nur am Bauch Fett. Zudem hat er eine ausgeprägte Behaarung was auf viel Testosteronproduktion zurückzuführen ist. Vorfahren väterlicherseits ist KEINER dünn, er meinte aber als Kind sei er gewesen wie ich jetzt.

Mutter ist ganz normal, eher dick gebaut, sonst habe ich einen Onkel der sehr dünn ist, dieser isst aber wenig, ich sehe ihn oft. Sonst, Cousins, Brüder, Schwestern, Ahnen, Urahnen kenne ich keinen dünnen.

Außerdem: Müsste mein Vater nicht dominant sein und seinen Körper vererben?

Ich weiß nicht ob ich später auch muskulös werde wie er, ich hoffs mal, sonst könnt ihr mir helfen? Danke fürs lesen und für Antworten :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?