darf man mit 12 jahren ins fitness studio?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die meisten Studios nehmen feste Mitglieder erst ab 14 Jahren auf. Einige Studios bieten Kinderkurse an. Da können dann auch jüngere Kinder teilnehmen. Die Teilnahme ist dann aber nur auf den Kurs beschränkt. Was die komplette Studionutzung betrifft da glaube ich kaum das du ein Studio findest die dich mit 12 Jahren vertraglich schon aufnehmen.

Frag erst mal deine Eltern ob die das erlauben, aber wie schon gesagt wurde ist es meist ab 14/16. Vielleicht hast du ja aber auch Glück und findest ein Fitnesscenter welches ein "Gruppentraining" für U14 Jährige anbietet - war bei mir damals der Fall :)

Fitness-Studio um Sprungkraft zu erhöhen und gibt es Alternativen, macht Muskelmasse träge?

Hallo sportlerfrage.net Community,

ich bin Basketballer und suche hier nach Rat, um kurzfristige Ziele zu erreichen(Sprungkraft erhöhen).

Konrekt dreht sich alles um die Frage ,,Fitness-Studio ja oder nein?" Ich bin kein Fan von Fitness-Studios, aber weil ich:

•meine Sprungkraft erhöhen möchte •einen noch athletischeren Körper haben möchte

überlege ich mich bei einem anzumelden.

,,zu viel Muskelmasse macht träge" ist meine größte Sorge, wenn ich regelmässig ins Studio gehen würde. Geschwindigkeit und Flexibilität(Athletik) sind wichtige Eigenschaften im Basketball. Wenn ich diese verliere/eindämme, verliere ich meinen athletischen Vorteil.

Was meint ihr? Ist ein Fitness-Studio der rechtige Ort für mich um mein Geschick/Stärke/Explosivität zu verbessern?

Informationen zu mir: Alter: 17 Größe: 183cm Gewicht: 74kg Körperfettanteil: 11% BMI: 22.1 (Normalgewicht( Regelmässiges Training (3x pro Woche)

...zur Frage

Mache ich zuviel: 3x die Woche Krafttraining (GK) und 4x die Woche Radtraining?

Hallo zusammen,

ich hab nen Problem, mein Training richtig zusammenzustellen. Ich merke immer mehr, daß ich mich einfach nur schlapp und müde fühle und mich nicht mehr zum Training aufraffen kann, insbesondere zum Krafttraining. Meine Situation ist wie folgt: Ich mache seit gut 2 1/2 Jahren regelmäßig Sport. Zuerst fing es an, daß ich täglich mit dem Fahrrad zur Arbeit fuhr (Ein Weg 30 Minuten ca. 12 km). Zu dieser Zeit war ich sehr übergewichtig, habe dadurch dann aber sehr schnell sehr viel abgenommen. Dadurch motiviert, hab ich ein selbst zusammengestelltes Kraftausdauertraining mit sehr leichten Gewichten (max. 5 Kg) noch eingebaut, welches ich dann noch 4-5 mal die Woche durchgezogen habe. Das hab ich dann gut 1 1/2 Jahre durchgezogen und dadurch auch sehr gute Erfolge erzielen können. Habe mich in der Zeit auch mit Ernährung usw. beschäftigt und diese auch gut umgestellt. Ich esse viel Obst, Gemüse, Fleisch, Fisch, kein Alkohol usw. Ernährung passt. Nur wollte ich mehr. Ich war trotz der Erfolge nicht zufrieden mit meinem Körper und wollte mehr. Die Erfolge stagnierten und ich kam nicht mehr weiter. Nun versuche ich mich seit anfang des Jahres an einem richtigen Ganzkörpertraining welches ich zuhause absolviere. Aus beruflichen Gründen habe ich keine Zeit in ein Fitness-Studio zu gehen. Mein GK-Trainingsplan sieht wie folgt aus:

Kniebeuge Wadenheben Bankdrücken Butterflys Einarmiges Kurzhantelrudern Kreuzheben Schulterdrücken Seitheben vorgebeugt Konzentrationscurls Hammercurls Kickbacks Trizepsstrecken

Ich mache alles mit Kurzhanteln in 3 Sätzen mit 8-12 Wdh. Am Ende des Programms mach ich dann noch 8 Bauchübungen a 3 Sätze. Das 3 mal die Woche. Zusätzlich mach ich dann an anderen Tagen Radtraining (zusätzlich zum täglichen Zur-Arbeit fahren) als Cardio bzw. Ausdauertraining. Ich versuche 2 Fahrten a 60 minuten plus 2 Fahrten a 120 minuten, also 4 längere Fahrten zu machen.

Nur hab ich ein grosses Problem, dieses Trainingspensum durchzuhalten. Ich merke, wie schlapp ich mich immer fühle und keine Motivation zum Training habe. Radtraining funktioniert, bloß das Krafttraining nicht. Für das Krafttraining brauch ich übrigens so gut 2 Stunden. Ich habe auch große Probleme ausreichend zu schlafen. Das liegt alles an meinem Job. Ich bin Schichtleiter in der Gastronomie und arbeite vom Mittwoch bis Sonntag. Montag und Dienstag sind meine freien Tage. Da die Arbeitszeiten in der Gastro ziemlich schlecht sind, bin ich den ganzen Tag, wenn ich arbeite unterwegs. Ich stehe morgens um 8:45 auf, gehe um 10h aus dem Haus und bin abends nicht vor 0:15 / 0:30 zuhause. (Arbeitszeiten sind von 10:45 bis 14:30 und dann 16:30 bis ca. 23:45). Ich geh dann auch nicht immer sofort ins Bett so das ich vielleicht auf 5 Std. Schlaf komme bevor es dann wieder zur Arbeit geht. Ich fühl mich einfach nur noch kaputt, lasse auch immer öfter das Krafttrainig ausfallen. kann mich dann einfach nicht mehr dazu aufraffen. ich hoffe, ihr versteht was ich meine.

...zur Frage

Was versteht man unter "persönliches Fitness-Alter"?

Ich hab in der Zeitung bei einer Werbung für ein Fitness-Studio davon gelesen, und dass dort das persönliche Fitness-Alter ermittelt wird. Wie sieht dieser Test aus, und welche Aussagekraft hat er?

...zur Frage

Ab wie vielen Jahren Fitnessstudio ???

Bin 15 Jahre alt und wollte mal fragen ab wann man ins Fitnessstudio darf ?

...zur Frage

wie schnell muss man mir 12 jahren auf 75m sein ?

heyy wolte nur mal fragen wie schnell man auf 75 m sein

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?