Darf man beim Klettern zwei Seile durch eine Umlenkung stecken?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn Du die selbe Umlenkung für mehrere Routen benutzen willst sei es zum Topropen oder zum Ablassen NIEMALS zwei Seile in den selben Ring!! Was geht: ein Seil durch den Ring + ein Seil in einem seperatem Schrauber, ggf. mit Schlinge verlängern. Das Ganze aber nur mit vertrauenswürdigen Haken machen, (einzementierte Bühler, Sicherheitshaken vom DAV,...) Bitte nicht an Schrott rumturnen :o)Wenn man viel/nur am Topropen ist schont das auch die Ringe!! Wie Rooster schon gesagt hat halten einzementierte/Expansions Haken an die 30kn. Selbst wenn da 5 Leute gleichzeitig dran Topropen würden wär das OK.

Bilduntertitel eingeben... - (klettern, Kletterseil) Bilduntertitel eingeben... - (klettern, Kletterseil)

Das sollte man auf keinen Fall machen. Vom Gewicht her ist es absolut kein Probelm, ein Haken hält noch viel mehr Gewicht aus. Vielmehr schadet es den Kletterseilen. Zwischen den Seilen entsteht so eine Reibung und dadurch Wärme, das es im schlimmsten Fall zu einem Schmelzbrand kommen könnte... man soll den Teufel ja nicht gleich an die Wand malen, auf jeden Fall ist es nicht gut für dein Klettermaterial, deswegen: NEIN!

Man sollte das Seil gar nicht durch einen Umlenkhaken fädeln und daran topropen. Sondern immer einen HMS und eine Exe rein, Seil durch den HMS, Exe als zusätzliche Hintersicherung. Die Anzahl solcher Sicherungen ist dann durch die Größe des Umlenkrings beschränkt, die Belastung ist beim Toprope gering.

Ausnahmen sind die "Widderhörner", da kann man ein Seil direkt durchfädeln. Ein zweites kann man nehmen, falls man gerne russisches Roulette spielt und entweder sich selbst oder jemanden aus der anderen Seilschaft umbringen möchte. Es sollte aber schwierig sein, ein zweites Seil einzufädeln, wenn ein belastetes Seil drin ist.

Wenn du selbst mit zwei Seilen kletterst wie z.B: im Alpinen dann JA
ABER: Wenn zwei Verschiedene Kletterer ( Sportklettern ) ein Seil in eine Umlenkung hängen dann Verbrennt das Seil welches nicht in Bewegung ist.

Hi was auf jeden Fall vermieden werden muss, ist die Reibung von Kunstsoffmaterial auf Kunststoffmaterial, dh ein Seil darf NIE auf einem anderen Seil, einer Bandschlinge oder einer Reepschnur direkt aufliegen.

Problem dabei ist, daß die verwendeten Kunststoffe (idR Polyamid) einen niedrigen Schmelzpunkt haben und die entstehende Reibungshitze die Materialien zerstört. Reissen wird in einem solchen Fall immer das nichtbewegte Teil. Dummerweise kann man eine solche Schmelzverbrennung dem Material nicht ansehen.

deswegen muss wenn mehrere Seile an den gleichen Haken gehängt werden sollen, wie schon von den anderen beschrieben, jedes Seil in einen eigenen Verschlusskarabiner (oder zwei gegengleich eingehängte Schnappkarabiner) eingehängt werden.

Prominentestes Opfer einer solchen Schmelzverbrennung ist Dan Osman (Speedrekord im FreeSolo, Weltmeister im Sprung in Kletterseil (300 m freier Fall)), dem bei eben einem solchen Rekordversuch das Seil gerissen ist. Ursache war eine vorherige Seil-auf-Seil-Reibung.

Gruß, Daniel

Was möchtest Du wissen?