Armschmerzen nach Tennis

3 Antworten

Der Schmerz kam ganz eindeutig vom Tennis spielen. Aber es ist inzwischen egal, da alles wieder normal ist :o).

Naja, hier ist wohl wirklich eine Ferndiagnose kaum möglich. Du solltest im Zweifelsfall mal zum Arzt gehen. Nach deinem Kommentar auf Sparfuchs´ Antwort kommt es mir eher so vor, als dass die Beschwerden nicht durch das Tennis entstanden sind, sondern eher durchs Klavierspielen. Das Tennisspielen hat nur das "Fass zum Überlaufen" gebracht. Bei mehreren Stunden täglich Klavierspielen wird der Arm auch sehr stark belastet. ZWar niocht so offensichtlich wie beim Tennis, aber dennoch darf man diesen Aspekt nicht außer Acht lassen.

hast du etwas deinen Schläger neu bespannen lassen? Wenn ja, vielleicht zu hart? Hast du mit nassen bzw. schweren Bällen gespielt? Wenn ja, dann hast du vielleicht verkrampft gespielt? Wie lange spielst du denn schon Tennis?

Nein, mein Schlaeger wurde nicht neu bespannt. Ich spiele seit 12 Jahren aber das hatte ich noch nie. Wir haben in der Halle gespielt . Mir kommt das nur komisch vor, dass ich es immer noch habe. Eine gute Beschreibung waere es wenn ich sagen wuerde haeng dich mal kopfueber von einer Schaukel/ Ast oder aehnlichem und lass Deine Arme ca. 10 minuten runter haengen. Dann fuehlen sie sich auch "voll" an. Die erste Nacht, nach dem Spiel war nicht lustig. Ich habe gestern mehrmals Ibuprofen genommen aber richtig getan hat sich nichts.
Ich uebe jeden Tag mehrere Stunden Klavier, war mir gestern vor Schmerzen nicht moeglich :o(.

0

gibt es in städten so etwas wie eine tennis wand?

hi leute, ich könnte viel mehr trainieren wenn es in städten, naja i wohn in graz/Ö(200.000einwohner) wenn es so was wie eine tennis wand gebe. Hat schon jemand davon gehört?

gruss markus

...zur Frage

Welchen Unterschied macht die Rahmenbreite bei Tennisschlägern?

Ich habe mir neulich ein paar Tennisschläger im Sportgeschäft angesehen und habe so auf die unterschiedlichen Rahmenbreiten geachtet. Speziell die Wilson Modelle kommen mir vor haben einen speziell breiten Rahmen. Wie wirkt sich der Unterschied in der Rahmenbreite auf die Spieleigenschaft eigentlich aus?

...zur Frage

Ungewöhnliche Knieprobleme

Hallo!

Ich habe seit einiger Zeit komische Kniebeschwerden. Vom Knie abwärts bis in den Fuß und etwa 10cm öberhalb des Knies habe ich ständig das Gefühl mein Bein wäre eingeschlafen. Wenn ich Sport treibe oder von meinem Nebenjob komme (Regale einräumen 4-5 Stunden, also viel in die Hocke gehen, Bücken etc.) tut das Knie richtig weh. Ist schwer zu lokalisieren, fühlt sich eher so an als würde das gesamte Knie wehtun. Wenn ich das Knie viel bäuge (z.B beim Sitzen) tuts nach kurzer Zeit auch weh, vorallem auf der Innenseite des Knies, diese Sehne (?) auf der rechte Seite. Dann kann ich mnchmal auch das Knie nicht ganz durchstrecken. Tut dann weh und fühlt sich irgendwie blockiert an. Es fühlt sich ein bisschen so an, als wäre da von innen Druck auf dem Knie, ist aber nicht geschwollen. Ich hatte keinen Unfall oder Verletzung.

Weiß da jemand woran das liegen könnte? Ich geh demnächst auch mal zu Arzt aber wollte schonmal nachfragen, ob hier jemand ähnliches hat. Danke schonmal!

...zur Frage

Ich kann nach Bizeps und Rückentraining vor einer Woche Arme immer noch nicht richtig belasten (mit Training) und linker Arm ist leicht angeschwollen. Normal?

Ich hatte nach der Trainingseinheit drei Tage starken Muskelkater, das heißt ich konnte beide Arme nicht richtig strecken, den linken Arm allerdings deutlich weniger als den Rechten. Der Linke ist nun auch deutlich dicker als der rechte und fühlt sich geschwollen an. Selbst nach einer Woche scheint sich nicht viel regeneriert zu haben, da ich meine Arme immer noch nicht richtig belasten kann und, besonders der Linke, beim Trainieren wehtut (Schmerzen im Muskel, nicht im Gelenk). Ist es normal, dass Muskeln nach dem Training anschwellen, und die Regenerationszeit deutlich länger als eine Woche braucht?

...zur Frage

Armschmerzen Tennis

Hallo, ich habe seit mehreren Tagen Schmerzen im rechten Oberarm. Am Freitag habe ich ein paar Aufschläge während des Trainings gemacht. Plötzlich hat es in meinem Arm irgendwie geknackst und es fühlte sich so an, als hätte sich da irgendetwas hin und her geschoben. Ich hab danach noch ein paar Aufschläge gemacht und immer wieder hat sich dort irgendetwas verschoben. Nun kann ich meinen rechten Arm kaum noch hinter meinen Rücken bewegen, kann mit meiner rechten Hand auch nicht mein linkes Schulterblatt berühren, wenn ich hinter den Rücken greife. Normalerweise geht das immer. Wisst ihr was das sein könnte ?

Vielen Dank für eure Antworten !

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?