Antenne beim Volleyball

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi demosthenes,

die Antennen beim Volleyball sind nicht die Stangen die das Netz halten, sondern sind zwei seitlich im Netz integrierte Stangen, welche sich genau über den Seitenlinien des Feldes befinden und kanpp einen Meter über das Netz nach oben hinaus ragen. Diese Antennen sollen den Raum des Spielfeldes im Netzbereich nach oben darstellen. Jeder Ball muss zwischen diesen Antennen in die gegnerische Spielfeldhälfte zurückgespielt werden.

Danke!

0

Wie lichtgestalt schon erwähnt bilden die Antennen die "Feldbegrenzung nach oben". Anders als z.B. beim Tennis darf der Ball nicht seitlich am Netz vorbei und auch nicht seitlich an den Antennen vorbei auf die andere Seite gespielt werden. Schau dir mal ein Volleyballspiel an und du wirst feststellen, dass an den beiden Rändern der Spielfelder genau auf Höhe der Seitenlinien am Netz 2 rot-weiße Stangen (Antennen) angebracht sind!

Spielt ein Spieler den Ball nun zur gegnerischen Mannschaft muss der Ball innerhalb der Antennen durchgespielt werden. Berührt der Ball (oder ein Spieler) diese Antennen so ist dies ein Fehler! (Der Ball ist AUS)

Danke für die Verbesserung

man lernt immer dazu

Hallo,

das sind die Stangen die das netz halten

Was möchtest Du wissen?