Kreuzheben

Hallo,

ich habe nun schon ziemlich intensiv im Internet nach der richtigen "Anleitung" für das Kreuzheben gesucht. Natürlich wurde ich auch fündig. Jedoch ist das Problem, dass immer etwas anderes erklärt wird und ich nun letztendlich nicht weiß, was nun genau stimmt. Deshalb hoffe ich nun, professionelle Unterstützung zu erhalten.

Hier auf bbszene gibt es ebenso eine Anleitung. Jedoch habe ich nicht alles ganz verstanden, da sich einiges mit den Anleitungen anderer Seiten widerspricht.

1) Zitat: Wenn man allerdings zu weit weg steht, dann wird das Gewicht zu weit von den Beinen weggeführt und man übt enormen Druck auf den unteren Rücken aus. Dies erhöht die Verletzungsgefahr.

Bei mir war es, glaube ich, mal so, dass ich eben das Gewicht gehoben habe und bei diesem Heben waren Beine und Rücken aktiv, aber ich hatte eben auch eine Artt Druckgefühl am unteren Rücken (über das Gesäß). Wenn das dieser Druck ist, was kann ich tun, um das vorzubeugen ? Das Problem ist, dass ich ziemlich nah an der Stange stehe, wie es empfohlen wird, meine Schultern nach oben/hinten ziehe und im Anschluss dann Beine + Rücken gleichzeitig benutze, sprich ich hebe das Gewicht aus dem Rücken und den Beinen zur selben Zeit. Manchmal hat man, wie gesagt, eine Art "Druck-/Aktivitätsgefühl" im unteren Rücken (und das schon gleich am Anfang beim heben).

2) Zitat: Man sollte sich so hinstellen, dass die Stange während der Aufwärtsbewegung an den Beinen entlang gleitet.

Bedeutet das, dass die Hantelstange den Unterschnekel bzw. Oberschenkel berühren oder nur nahe an diese gehalten werden soll ? Auf einer bestimmten Seite steht, die Hantelstange sollte die Unter-/Oberschenkel leicht berühren. Was ist nun richtig ?

3) Zitat: Nun wird das Gewicht langsam durch eine Abwärtsbewegung zu Boden gelassen. Hierbei beugen sich die Knie und der Oberkörper geht leicht nach vorn. Als erstes lässt man das Gewicht bis zu den Knien gleiten und beugt sich dann nur so weit nach vorn, um die Hantelstange über die Knie zu bekomen. Dann wird die Stange so nah wie möglich an den Schienbeinen nach unten geführt, um so den Rücken zu entlasten.

Habe ich das so richtig verstanden: Nach der geraden Position ("dem Höhepunkt") folgt ja die Abwärtsbewegung. Eingeleitet wird diese dann durch das Anwinkel der Beine (wie zB der Stand beim Langhantelbizepcurl) und der Oberkörper beugt sich nach vorne und die Hantel wird zu den Knien, entlang den Oberschenkel, hingeführt und dann bückt man sich erst mit den Beinen, bis die Hantel den Boden berührt. Stimmt das ?

Zitate von: http://www.bbszene.de/kreuzheben.html

Außerdem hätte ich noch eine kleine Frage bezüglich dem Military press: Muss man die Schulterblätter bei der Übungen zusammendrücken ?

Vielen Dank schon einmal

mfg

Bodybuilding Krafttraining Body gewichte Kraft Kraftsport
1 Antwort

Meistgelesene Fragen zum Thema Gewichte

Was haltet ihr von Gewichten an den Beinen?

7 Antworten

Mittelhandknochenbruch (MHK5) wann kann ich wieder mit dem Training anfangen bzw voll belasten?

1 Antwort

Im Alltag Gewichte an den Füßen

7 Antworten

Training mit 10 KG Kurzhantel

4 Antworten

Bringen 100 Wiederholungen irgendetwas?

8 Antworten

Was bringen Handschuhe beim Fitnesstraining

6 Antworten

Kraftgewinn durch laufen mit gewichten?

9 Antworten

handgelenk zu dünn?

4 Antworten

Welcher Verschluss ist für Hanteln beste?

2 Antworten

Gewichte - Neue und gute Antworten

Beliebte Themenkombinationen