Hier macht rd krinrn Sinn aus der Ferne eine Diagnose zu stellen, ohne deine ne Hand untersucht zu haben. Ich würde auf jeden FAll zum Arzt gehen, und vorher mit der verletzten sicher nicht Fußballspielen.

...zur Antwort

Vom Puls her ja, also in Bezug auf das Herz-Kreislaufsystem, aber vom Trainingseffekt her für die Ausdauer, sprich fürs Laufen, ist die Belastung nicht ausreichend, da die Bewegungsform zu tennisspezifisch ist.

...zur Antwort

Es kommt bei den Medenspielen im Doppel häufig vor, dass sich die Dopperlpartner untereinander etwas zurufen, und auch während dem Ballwechsel kommunizieren. Dazu gehört auch der von dir beschriebene irrtümliche Ausruf. Sicherlich ist kann es im Zweiflesfall irritieren dfür die Gegner sein, aber in der Regel wird in so einer Situation ganz normal weitergespielt (außer es besteht Grund zur Annahme, dass die eine Doppelpaarung die andere irritieren wollten).

...zur Antwort

Viel Fett ist an dir wirklich nicht an dir dran (was ja positiv ist) und ich tippe vor allem darauf, dass dein Bauchmuskeltraining nicht intensiv genug war, und da noch etwas Potenzial liegt. Allerdings kann es auch sein, dass der Wert von 11% KFA nicht ganz stimmt und falsch gemessen wurde. Mit 11% KFA bist du eigentlich schon einen sehr guten "Sixpack-Bereich"

...zur Antwort

ein gezieltes Krafttraining zum Dickenwachstum bestimmter Adern gibt es nicht. Das ist zum einen genetisch bedingt, und zum anderen durch die Intensität deines Trainings. Adern haben die Aufgabe die Blutversorgung des Körpers sicher zu stellen. Und zwar genau nach den spzifischen Erfordernissen des jeweiligen Körperteils oder Organs. Möglicherweise sind deine Adern aber auch durch eine Fettschicht der Haut etwas mehr versteckt. In diesem Fall kann man vielleicht durch eine Senkung des Körperfettanteils deinem Ziel näher kommen.

...zur Antwort

Ich habe noch nie einen quadratischen Fußballplatz gesehen. Ich denke, dass ein quadratischer Platz aufgrund der Regeln theoretisch möglich ist, dies aber sicher nicht aufgrund dieses Regelwerkes beabsichtigt ist. Deine Frage muss man also mit nein beantworten.

...zur Antwort

das hängt sehr stark vom Gegner ab und vor allem von deinen schlagtechnischen Möglichkeiten beim Aufschlag. Nicht jeder kann einen platzierten Aufschlag oder einen effektiven Kickaufschlag. In der Regel ist immer nur eine Mischung aus hart und platziert am besten, damit sich der Gegner nicht auf dein Service einstellen kann. Wenn du beides kannst, also hart und platziert aufschlagen, dann ist das sicherlich am besten, weil es dann wahrscheinlch viele Asse "hagelt"

...zur Antwort

Da ist viel Theorie dabei. MAn sollte sich bei diesem Thema Laufgetränk nicht all zu große Gedanken machen. Für den Hobby- und Breitensportler reicht ganz normales Wasser. Das ist wirklich gut und vor allem auch viel günstiger als überteuerte Sportgetränke. Noch möglicherweise einen Riegel oder eine Banana, dann hat man seinem Körper schon alles Gute getan was er braucht. Wenn man sich gesund ernährt, dann kommt man nicht so schnell in eine Unterversorgung.

...zur Antwort

Einen guten Topspin bekommt man natürlich vor allem durch eine richtige Schlagtechnik hin. Das sollte im Einzelfall immer ein guter Tennistrainer vor Ort feststellen, woran es am meisten liegt. Wenn die Technik stimmt, dann gilt es üben, üben und nochmals üben. Sowohl mit der Ballmaschine aber auch natprlich in Trainingsmatches. Nicht zu vergessen ist ein entsprechender Schläger, der mit einer etwas dünneren Saite bespannt ist, mit einer etwas höheren Bespamnungshärte.

...zur Antwort

Du solltest den Zeitraum nicht zu lange wählen, da sich sonst der Körper daran gewöhnt. Das ist das Prinzip der Periodisierung. AUßerdem ist es notwendig, dass man nicht nur den Trainingsplan anpasst und ändert, sondern auch dem Körper Phasen der Ruhe, Erholung und Regenration bzw. Leistungsanpassung gewährt.

...zur Antwort

man muss immer wieder den Platz spritzen, evtl aufsanden, oder den Platz etwas nivelieren. Das hängt davon ab, wie das Wetter ist (ob trocken oder viel Wind) oder wie stark die Plätze frequentiert sind. Möglicherweise gehören die Plätze auch gerade noch während der Punktspielzeit das ein oder andere Mal gewalzt. Das muss im Zweifelsfall in erfahrener Platzwart entscheiden.

...zur Antwort

ich würde da auf jeden Fall auf die Hilfe eines guten Physiotherapeuten vertrauen. Dieser ist der Fachmann, und sieht deine Verletzung und den Stand der Heilungsverlaufes ganz genau, und kann die Intensitäöt des Aufbautrainings genau steuern. Grundsätzlich würde ich auf jeden Fall eher vorsichtig als zu ungeduldig vorgehen.

...zur Antwort