unsere kindere im schiclub fahren allen schilehrern um die ohren ....also wie gut fährst du ski ? rennlauf muss man von klein auf lehrnen auch muss man sehr viel kraft und kondition haben um mithalten zu können ..der weg ist sehr hart ..und auch von denen die das von kindheit auf machen kommen 1% an die spitze !

...zur Antwort

bist du verrückt ..einen SG für den normalen skilauf in -erwägung zu ziehen ist nicht gut. ich bin trainerin in einem schiclub. ich fahre einen GS in meiner körpergröße. mit dem bin ich sehr gut bedient auch im tiefschnee und gelände .

...zur Antwort

hallo , ich arbeite für einen skiclub. ich kann nur feststellen das man rennlauf bereits in frühen jahren lernen muss und später kaum aufzuholen ist. frustration sind zur folge und dann natürlich aufgabe. die frage stellt sich auch ob du dir das leisten kannst , denn mit dem erfolg hat man auch sponsoren . du brauchst min. 6paar skis !! wovon 1paar um die 1000€ kosten ohne bindung !! die stellt dir niemand zur verfügung wenn du keinen erfolg hast ?!? es gibt billigere sportarten .....lg. und viel erfolg

...zur Antwort

wird schon einen grund gehabt haben .....ich bin auch trainerin in einem sportverein ..aber auch mutter von 2 kindern ! wenn jemand permanent den ablauf des trainings stört , darf ich ihn suspendieren. auch meine kinder sind nicht immer engel, deshalb würde ich es als erziehung sehen wenn sie wegen eines fehlverhaltens einmal nicht auf den sportplatz dürfen. frag mal die kinder was sich da genau abgespielt hat ?und akzeptiere das kinder manchmal plötsinn anstellen ...AUCH DEINE ! da muss ich als elternteil nicht zwangsläufig versagt haben .....nicht böse sein über meine ehrlichkeit , ich habe da erfahrungswert . ich beobachte immer wieder kinder die es faustdick hinter den ohren haben und die eltern glauben sie sind engel und ebnen jeden weg den sie verpockt haben ...das ist bitte nicht richtig und der falsche weg ...kinder müssen auch das lernen dazu zu stehen wenn sie plötsinn machen !!!!..lg.

...zur Antwort

viel wichtiger wäre für mich zu wissen wie alt dein Kind ist. die Schi Länge ist ideal zwischen Kinn und Brustbereich....wobei das kürzere zu bevorzugen ist für Anfänger. ich wollte meine Tochter mit 2,5 auf die Schi stellen ...völlig sinnlos !! sie verlieren den Spaß !! ein Jahr später war alles bestens ...also ideal. ich würde dir vorschlagen die Skier erstmals aus zu borgen ..und dann entscheiden ob das Kind reif genug dazu ist ! viel Spaß im Schnee :-)

...zur Antwort

nach meiner erfahrung lernen alle kinder schifahren ....einse schneller oder langsamer ..je nach bewegungstalent...in der gruppe ist das leichter für kinder ..und lustiger ....WICHTIG ist es dann dabei zu bleiben und nicht wieder lange zu warten bis das kind wieder auf die piste kommt ...ich beobachte jedes jahr das die kinder an jedem schul oder kindergartenkurs teilnehmen dund dann wars das fürn rest des winters !!!! das ist sinnlos und zu überlegen ob ich es meinem kind beibringen möchte...lg.

...zur Antwort

Stöcke helfen das Gleichgewicht zu halten und dienen auch als Drehhilfe. Die Stöcke werden vor dem Körper gehalten knapp unter Brusthöhe...in etwa. der Stock Einsatz erfolgt aus dem Handgelenk und dient als Drehhilfe bei jedem Schwungansatz. . einfach gute Schi Fahrer auf der Piste beobachten und nachmachen ! viel Erfolg in der neuen Schi Saison :)

...zur Antwort

das ist völlig normal....da kannst dich durchfragen, es geht allen mädls so, die intensiv sport betreiben. die natur ist ein wunder!! aber mal zum arzt gehehn schadet nicht. lg.

...zur Antwort

Hallo, ich habe auch eine Sohn in deinem alter ( Schifahrer und Fußballer ). Bei beiden Sportarten braucht er den Muskelaufbau um Verletzungen zu minimieren!!!!!! Das Training erfolgt aber nur mit Eigengewicht. Radfahren, Skaten ,wandern , klettern, laufen, schwimmen usw..... In jungen Jahren ist vorallem wichtig vielseitig zu trainieren um einseitige Belastungen zu vermeiden. Ich wünsche dir viel Erfolg , lg.

...zur Antwort

Hallo Luca, am Gletscher gibt es sehr hohe Temperaturunterschiede die zu einer idealen Weltcuppiste beitragen. Das heisst tagsüber ist er Schnee weich und wässrig und in der Nacht friert er zu Eis ( sehr harte kompakte Piste) da wird in den frühen Morgenstunden trainiert.. Das sind die idealen Bedingungen für unsere Skirennfahrer! Kommt aber auch auf die Jahreszeiten an. Manchmal wird auch mit Wasser nachgeholfen um diese Bedingungen zu schaffen ( nicht nur am Gletscher ). Diese Pisten sind für einen durchschnittlichen Schifahrer nicht zu empfehlen da er nicht die Kraft und warscheinlich auch nicht das Material dafür hat. Lg.

...zur Antwort