Neuer Rennski

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

bist du verrückt ..einen SG für den normalen skilauf in -erwägung zu ziehen ist nicht gut. ich bin trainerin in einem schiclub. ich fahre einen GS in meiner körpergröße. mit dem bin ich sehr gut bedient auch im tiefschnee und gelände .

Super-G und Riesenslalom sind schon sehr unterschiedliche Skitypen. Was suchst du genau?

Riesenslalom Racecarver wie man sie in jedem Geschäft bekommt? Da sind die Unterschiede recht groß. Oder eine FIs GS-Rennski? Da sind die Unterschiede Aufgrund der FIS Regeln relativ klein, wobei es Dir scher fallen dürfte, hier eine Aussage zu bekommen da man diese Ski so gut wie nirgends testen kann. Meine Erfahrungen sind: die härtesten und spurstabilsten: Head und Fischer. Etwas weicher und kraftsparender sind Elan, Blizzard und Nordica. Ich selber fahre einen Völkl, das ist der beweglichste und reaktionsschnellste, aber auch extrem aggressiv. Der verzeiht wenig Fehler. Über Rossignol und Salomon kann ich leider nichts sagen, habe ich noch nicht gefahren. Müssten aber eher so wie Elan sein.

Was verstehst Du unter sehr sportlich? Das sind Hochgeschwindigkeitsski die maximale Konzentration und eine gute Kondition erfordern. Wenn Du noch nie so ein Teil gefahren hast, würde ich mir erst einmal einen Ausleihen.

Ein Super-G ist Aufgrund der Länge von über 200 cm und der großen Radien nocheinmal ein ganz anderes Thema, aber der Grundcharakter dürfte aufgrund der firmenspezifischen Bauweisen ähnlich sein wie beim FIS GS.

Hallo,

ich hätte einen Fischer Rennski mit 190 m Länge zu verkaufen, da in der kommenden Saison sich die Normen ändern. Wenn du Interesse hast melde dich. Es ist ein Riesenslalomski mit Platte und Rennbindung. Tip Top gepflegt.

Was möchtest Du wissen?