Yoga: Rückenschmerzen nach dem Schulterstand was kann ich dagegen tun?

2 Antworten

Beim Yoga solltest du generell nur so weit gehen wie es dein Körper dir erlaubt. Wenn du auch sonst unter Rückenproblemen leidest ist es wichtig dass du Übungen die den Rücken stark belasten sehr vorsichtig angehst. Beim Schulterstand ist es wirklich danach eine ausgleichende Übung zu machen und deinen Rücken rund nach vorn abzurollen um den Rückenwirbeln die Möglichkeit zu geben wieder in die andere Richtung gedehnt zu werden. Hören die Schmerzen auch danach nicht auf lass diese Übung besser sein und suche Rat bei einem Orthopäden der dir gezielte Übungen verraten kann deinen unteren Rücken zu stärken.

ich schließe mich an. versuch einmal, mit hilfe des yoga-lehrers die übung mit einem podest aus einer matte und decke zu machen, nicht so weit nach oben gehen, sondern locker mit den händen den unteren rücken stützen. nach dem stand ganz langsam abrollen, die handflächen auf dem boden, wirbel für wirbel runter, ohne den kopf oder den oberen rücken von der unterlage zu heben. und danach eine gegen-übung machen. ein guter yogalehrer wird das mit dir langsam machen.

sollte es dann immer noch schmerzen, also richtig wehtun (ziepen kann es schon mal, das ist normal und zeigt, dass deine muskeln schön arbeiten) dann besser eine andere übung stattdessen machen. zum beispiel einen block unter das becken schieben, die beine gerade nach oben gegen eine wand legen. hat auch den effekt der umkehrhaltung, ist aber schön schonend - auf für die tage der periode geeignet statt schulterstand.

Was möchtest Du wissen?