Wie viel Watt schafft ihr auf dem Ergometer?

2 Antworten

Hallo, ich fahre täglich auf einem Fahrradergometer im Fitness-Studio (welcher natürlich nicht kalibriert, geeicht oder sonst irgendwie gewartet wird/ist) laut Anzeige des Gerätes 30-35 Minuten lang zwischen 240 und 260 Watt bei 85 Umdrehungen pro Minute. Ich bin 53 Jahre alt und 105 kg schwer - ca. 25-30 kg reines Fett aufgrund meiner seit vielen Jahren extrem schlechten Ernährung! Greetings.

Ich habe heute im Fitnessstudio über eine halbe Stunde Ergometer(Fahrrad) eine durchschnittliche Leistung von 535Watt geleistet. Dabei hatte ich im Durchschnitt einen Puls von 172 bei einem Alter von 27Jahren

Mit 450 Watt kann ich über eine Stunde lang fahren, mein konkretes Limit habe aber aus Zeitgründen nie ausgetestet.

Meine Spitzenleistung (für Sprint; ca 5Sekunden) beträgt laut dem Teil 1950Watt (kein Schreibfehler)

Bin z.Z. 27Jahre alt und wiege 86Kg (sehr niedriger Fett bzw. Wasseranteil; nur am Bauch etwas angesetzt was ich mir grade abtrainiere).

Zur Erklärung für die die glauben das seien Mondwerte:

Ich bin seit meiner frühen Jugend viel Fahrrad gefahren, und bin seit ca. 15Jahren im Fitnessstudio aktiv oder machte Ausdauersport (Fahrrad und/oder Dauerlauf) Vor 4Jahren begann ich intensiv im Studio zu trainieren, wobei ich mich dabei nach und nach vom Ausdauer zum Kraftsportler wandelte (hab fast 10kg zugelegt); ab und zu mach ich aber noch Radtouren bzw. Hometrainer aka Ergometer.

Bei dem Ergometer(n) im Studio weiß ich allerdings nicht ob die geeicht sind oder nicht (bin im Studio vom TuS Jena - Thüringer Universitätssportverein; nur als Hobby)

Respekt für diese Leistungswerte. Dann sollten Sie sich schnellstmöglich einen Pro Tour Radrennstall suchen. Die Werte die sie angeben sind nämlich deutlich höher als alle je gemessenen von Lance Armstrong. Heutige Radrennfahrer haben folgende Leistungsdaten ( vergleichen Sie mal mit Ihren. Dann merken Sie wieviel Sie übertrieben haben) : http://www.radsport-rennrad.de/race/profis/un-menschliche-leistungen-analyse-0   

0

Starker Leistungseinbruch und unterschiedlicher Puls bei gleicher Belastung?

Hallo, ich bin 21 Jahre al, 1,80m groß und wiege zur zeit 77kg. Ich trainiere nun seit einigen Wochen im Fitnessstudio auf dem Fahrradergometer meine Ausdauer. Schnell konnte ich auch schon deutliche Erfolge erkennen, bis zum Training heute. Ich konnte mich kaum eine Stunde auf dem Fahrrad halten und an die Belastung von der letzten Trainingseinheit war erst gar nicht zu denken. Ich trainieren normalerweise nach folgendem Plan: Mo:Ausdauer Di: Ganzkörperkräftigung Mi: --- Do: Ausdauer Fr:Ganzkörperkräftigung Sa/So:------

Das Ausdauertraining sieht bei mir so aus, dass ich 90 Minuten lang bei einem Puls von 140-150 fahre und zwischendurch alle 5-10 Minuten für 2 Minuten den Puls bei unterschiedlichen Belastungen auf >170 bringe. Nach dem Trainigsplan hatte ich am Wochenende ja eigentlich genug Zeit zum regenerieren, ich habe mich auch nach dem letzten Training nicht unwohl gefühlt. Ich musste allerdings Freitag, Samstag und Sonntag auf Nachtschicht arbeiten, kann der Leistungseinbruch daher kommen, weil mir die nächtlichen Schlafphasen zur Regeneration gefehlt haben? Oder woher kann diese Leistungseinbruch noch kommen?

Und dann habe ich noch eine zweite Frage. Es heißt ja, dass der Körper bei einer bestimmten Leistung auch einem dementsprechenden Puls hat. Ich habe bei mir allerdings feststellen können, dass ich auf dem Ergometer bei unterschiedlichem Verhältnis zwischen Widerstand und U/min, welche beide aber die Gleiche Wattzahl ergeben sollten deutliche Pulsunterschiede habe. Also ich meine das so: Widerstand x bei 80-90 U/min~ 150 Watt (Beispielzahl) Widerstand y bei 60-70 U/min~ 150 Watt Zwischen diesen beiden "Konfigurationen" liegen bei mir bis zu 20 Pulsschläge. Woher kann man das kommen? Und wie kann ich meinen Puls auch in dem niedrigeren Umdrehungsbereich nach unten bekommen? Einfach nur in diesem Trainieren oder kann man da noch was anderes machen?

Ich hoffe ihr Versteht meine Fragen und könnt mir helfen.

...zur Frage

Fahrrad Ergometer Watt Leistung/Widerstand?

Hallo, ich möchte mich bei der Bundeswehr bewerben und muss dort selbstverständlich auch einen Sporttest machen. Als Disziplin gibt es 3000Meter in 6:30Minuten, mit 130Watt Widerstand auf dem Fahrrad Ergometer. Nun, gestern war ich im Studio um mal zu gucken, wie ich momentan abschneiden würde. Anfangs war ich happy, da ich es in 5:45 geschafft habe, das war jedoch nicht von dauer, da der Widerstand nicht angezeigt wurde, sondern nur die "Watt-Leistung", die bei mir zwischen 140 und 150 lag. Nun meine konkrete Frage: Ist ein Unterschied zwischen "Watt-Leistung" und "Watt-Widerstand" ? Bei den Ergometer steht lediglich "Niveau 1÷25" nur kann ich damit auch nichts anfangen.. da war ich bei Niveau 6. Nun ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?