Wie viel Watt treten Radprofis bei einem Zeitfahren?

2 Antworten

Diesen hohen Watt-Durchschnittswerten traue ich keine Millisekunde. Ich habe einige Bekannte, welche in diesem Forschungsbereich arbeiten und schon viele Probanden hatten und noch nie so hohe Werte gemessen haben. Selber bin ich schon einige Weltcup-Rennen im Radsport gefahren und da hätte ich auf die Profis massiv mehr verlieren müssen, wenn die tatsächlich mit solch extremen Leistungswerten unterwegs gewesen wären. Ich kenne meine Leistungswerte sehr genau, da ich schon einige sehr aufwändige LDs hinter mir habe. 400W sehe ich noch als realistisch an, aber alles jenseits 450W oder gar 500W hat auch viel mit Propaganda und Verunsicherung der Gegner zu tun.

Die Leistungswerte sind natuerlich auch abhaenig wie schwer der Fahrer ist...ist ja klar das ein Andy Schleck(fliegengewicht) eine niedrige Leistung tritt als ein Grabsch oder Canellara. Aber man kann sagen das in einen flach welligen Zeitfahren..20-40km Werte vom 380-550Watt im Schnitt gefahren werden. Siehe auch diese Datei von Tour of California http://velonews.competitor.com/2009/02/road/gustav-larssons-third-place-power-data-from-the-solvang-time-trial_88344

Zu dem 2.Post...ein Sprinter alla Zabel, Cippo,Boonen erreichen im Schlussspurt kurzzeitig Werte von 1800-2300Watt

Fahrrad Ergometer Watt Leistung/Widerstand?

Hallo, ich möchte mich bei der Bundeswehr bewerben und muss dort selbstverständlich auch einen Sporttest machen. Als Disziplin gibt es 3000Meter in 6:30Minuten, mit 130Watt Widerstand auf dem Fahrrad Ergometer. Nun, gestern war ich im Studio um mal zu gucken, wie ich momentan abschneiden würde. Anfangs war ich happy, da ich es in 5:45 geschafft habe, das war jedoch nicht von dauer, da der Widerstand nicht angezeigt wurde, sondern nur die "Watt-Leistung", die bei mir zwischen 140 und 150 lag. Nun meine konkrete Frage: Ist ein Unterschied zwischen "Watt-Leistung" und "Watt-Widerstand" ? Bei den Ergometer steht lediglich "Niveau 1÷25" nur kann ich damit auch nichts anfangen.. da war ich bei Niveau 6. Nun ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

...zur Frage

Training für Belastungs- EKG

Hallo Leute,

ich habe zwar schon ein Paar Beiträge zu dem Thema gefunden aber mir fehlt noch etwas wie ein Trainingsplan. In ca. 2 Monaten habe ich die polizeiärztliche Untersuchung des Landes Baden-Württemberg. Bei dieser wird ein Belastungs-ekg durchgeführt, meines Wissens nach dauert dieses 6 Minuten ( 2 Minuten bei 125 Watt, 2 bei 150 Watt und 2 bei 175 Watt ). Nun bin ich eher der Kraftsportler und habe mit Ausdauertraining nicht viel am Hut. Meine Frage ist also, wie ich am besten auf das Ekg trainieren sollte? Der Puls darf nicht über 170 sein sonst bin ich raus. Sollte ich am besten Joggen, Rad fahren, schwimmen oder was völlig anderes? Und wie oft sollte ich dies tun? Und mit was für einer Intensität sollte ich trainieren oder diese auch variieren? Über Tipps bin ich sehr dankbar! :)

LG Benni

...zur Frage

Laut PWCsubmax. schlecht laut PWCmax sehrsehr gut!?

Ich habe wie Ihr sehen könnt eine Frage =)

Zu mir: ich bin 20 und wiege 70kg auf eine Größe von 182cm... hab ca 9% Körperfett... und bin leidenschaftlich Jogger! Also ich trainiere in einem FItnesscenter und mache vor allem Ausdauersport! Ich bin auch Bewerber bei der Polizei und muss dort noch einen Belastungsekg auf dem Fahrrad fahren ( letzter Test)! Da ich bei der Bundespolizei schon einmal durchgefallen bin, habe ich in einem Fitnesscenter jetzt vor kurzen solch einen Test machen lassen. Das ist ein PWC-Test im submaximalen Bereich! Ich schaffe trotz meiner selbsteingeschätzten Sportlichkeit nichteinmal die Norm des Testes zu erfüllen. Denn mein Puls steigt sehr schnell über den Pulsrichtwert von 170 auch bei nicht allzuhoher Belastung! Deswegen wird schon recht früh abgebrochen und ich habe einen niedrigen wert! Mein Trainier im Fitnesscenter ist deswegen mit mir eine Art MAXIMALEN BElastungstest gefahren wo er sagen würde, dass ich einen wert (beurteilt nach watt/kg) von ungefähr 5,0 habe... was wohl sehr sehr gut ist. Er hat daraufhin mir erklärt dass ich zu einen kleinen prozentteil der menschen gehöre, bei denen der puls sehr schnell zu beginn steigt aber dann trotzdem hintenraus eine gute bilanz habe sprich eine sehr hohe wattzahl als maximalblanz (wie gesagt er sagt watt/kg bei mir ca 5 denkt er) --> er hat das studiert und muss es doch wissen oder?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?